Sie sind nicht angemeldet.

1

17.01.2014, 08:45

IBM Greenock - hat jemand dort gearbeitet?

Hallo Zusammen, nachdem ich nun nach vielen Schottlandbesuchen für mich seit dem ersten Mal 1997 weiß, daß ich auswandern möchte, aber immer vor Call-Centren zurückgeschreckt bin, hier meine Frage.

Es scheint so, daß man als Deutscher,der nicht vor Ort ist, also in Schottland ist, aber auswandern möchte, aus der Ferne nur Call Centre Jobs bekommt.

Muß ich wohl in den sauren Apfel beissen, sonst wird das nie was.

Habe jetzt ein Jobangebot von einer Agentur für einen Call Centre Job, Customer Support bei IBM in Greenock. Hat jemand Erfahrungen, wie es dort ist zu arbeiten? Wie ist das Betriebsklima?

Gibt es Aufstiegsmöglichkeiten? Bei Apple in Irland kann man aufsteigen.....

Danke für die Rückmeldung

ceoltagael

Baby Highlander

  • »ceoltagael« ist weiblich

Beiträge: 1 573

Wohnort: Stornoway, Eilean Siar

  • Nachricht senden

2

17.01.2014, 09:12

ich selbst hab da nicht gearbeitet, habe nur gehört dass es ein Sammelbecken der Kulturen ist.
Die Starthilfe mit Wohnungssuche etc. ist gut, aber man ist durch den Vertrag doch auf ein jahr oder so an den Laden gebunden. Die Meisten suchen sich für die Zeit danach was Neus oder "kaufen" sich frei, damit sie aus dem Vertrag früher rauskommen.
Die meisten IBMler wohnen in der Gegend von Largs, da Greenock nur mit Einschränkungen zum Wohnen zu empfehlen ist, wenn man die Gegend nicht kennt und nicht die bewohnbaren Gegenden.

Und Callcenter ist eben callcenter. Arbeit die einem irgendwann zum Hals raushängt mit stellenweisen blöden Arbitszeiten.
Ich hatte mich dort mal für Jahren für den dreisprachigen Customersupport beworben. Angeblich auch für halbe Tage überhaupt kein Problem. Für mich damals unmöglich, da ich hätte mit der Fähre fahren müssen und so eine halbe Stunde später zum Arbeitsbeginn um 7.00 erschienen wäre. Das war nicht möglich für die Leute und es gab kein Entgegenkommen. Dann eben nicht.

Theoretisch hat man wohl Aufstiegchancen, wenn man der Webseite Glauben schenken darf.

Wir haben hier eine userin, die dort mal gearbeitet hat, aber die habe ich auch schon lange nicht mehr gesehen

Was die Jobsuche angeht, das ist überall in GB so, unter anderem deshalb, weil der Jobmarkt sehr schnellebig ist.
Wenn man also keinen hochqualfizierten Jobabschluss hat, der gesucht wird (und der hier in GB auch bekannt und anerkannt ist), muss man eben unten anfangen.
Der allgemeine Ratschlag lautet eben mit einem finanziellen Polster herkommen und vor Ort nach Job und Wohnung suchen. Oder eben über Adecco und Manpower nach IBM ins Callcenter.



Edit: das mit der Jobsuche und dem finanziellen Polster etc. pp. habe ich dir aber schonmal erklärt!
The first speciality tea store in the Western Isles

3

17.01.2014, 18:45

Callcenter ist nicht gleich Callcenter.

Ich arbeite in den Highlands fuer einen IT Helpdesk am Telefon. An meinem Desk sind auch Leute, die frueher bei Callcenter waren fuer Versandhaeuser und BT. Die Arbeit fanden sie Sch..., den Helpdesk jetzt finden sie besser und entspannter, auch wenn die Bezahlung etwas geringer ist, aber zurueck zu den Callcentern wollen sie nicht mehr.

Es kommt ja auch drauf an, wer die Kundschaft ist. Bei Versandhaeusern und Co. rufen Hinz und Kunz an, ist es ausgesourcter IT Support fuer eine Firma, dann schraenkt sich das Feld schonmal gut ein und es geht eher gesittet zu.

ceoltagael

Baby Highlander

  • »ceoltagael« ist weiblich

Beiträge: 1 573

Wohnort: Stornoway, Eilean Siar

  • Nachricht senden

4

17.01.2014, 20:16

Es war die Frage nach dem IBM Callcenter in Greenock und nicht nach den Erfahrungen von Matty in den Highlands (wen interessiert das eigentlich außer dir?)
The first speciality tea store in the Western Isles

5

19.01.2014, 09:10

Dank Euch beiden

Dank Euch beiden, auch Dir, Matty, ich finde jegliche Erfahrungen sehr hilfreich für mich.

Ich war das erste Mal 1997 in Schottland, habe 1998 ein Praktikum in einer Firma in edinburgh gemacht (während meines Urlaubs). Leider wurde die Bürostelle intern neu besetzt, daher hat sich mein Auswandern nicht ergeben.

ich bin Fremdsprachensekretärin und mehrsprachig, hab gesehen, das Sekretärinnen Stellen in Glasgow und Edinburgh besser bezahlt werden als Call Centre, aber da reinzurutschen ist schwer.

Ich habe kein finanzielles Polster, um zu sagen, ich werf hier alles hin und such dann vor Ort. Daher wär für mich als Start scheinbar nur die Möglichkeit Call Centre.

Ich habe allerdings schon von Leuten gehört, die da gearbeitet haben (im Allgemeinen) das es sehr streng zugeht und jedes Ausloggen, um zur toilette zu gehen z.B. sehr streng geregelt ist.

Da ich seit 1998 versuche, vergeblich aus der Ferne einen BÜrojob zu finden, der kein Call Centre ist, muß ich wohl in den saurern Apfel beißen, daher meine Frage, wie so die Erfahrungen sind.......

Davon leben (ich hatte ein Angebot für 145000 in Edinburgh) kann man wahrscheinlich nicht, es sei denn man wohnt in einer WG, was gar nicht so unüblich ist in GB, was ich aber nicht wirklich möchte in meinem Alter (43).

Auf jeden Fall dank ich Euch für Eure Gedanken und Erfahrungen.

6

19.01.2014, 09:27

Davon leben (ich hatte ein Angebot für 145000 in Edinburgh) kann man wahrscheinlich nicht, es sei denn man wohnt in einer WG, was gar nicht so unüblich ist in GB


Also entweder hast du verdammt hohe Ansprüche, dass du von 145tsd nicht leben kannst, oder du hast dich schlicht vertippt ;)

7

19.01.2014, 09:31

Miete

Also, wenn ich hier aus der Ferne richtig recherchiert habe, bekommt man bei 14500 brutto, auf ein ungefähres Nettogehalt von 1000 Pfund. Wenn eine 1-bedroom-flat so bei 400 kalt anfängt + Council Tax + Strom + TV bist Du bestimmt lcoker bei 650 oder? Bleiben 350 Pfund für Busmonatskarte, Essen, und ich glaub private Zahnzusatzversicherung muß man auch abschließen.....

OK man kann wahrscheinlich gerade so alles decken und am Ende des Monats bleibt nichts übrig oder?

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 268

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

8

19.01.2014, 10:44

und

da war er wieder, der Tippfehler... - ich denke für £ 400 bekommst Du kaum eine `eigene` 1-Zimmerwohnung... und auswandern vs. deutsches Sicherheitsdenken ist schwer zu vereinbaren,,,, -

9

19.01.2014, 10:47

@Alba71: Beim ersten Mal hast du von 145.000 geschrieben, daher konnte ich es mir nicht verkneifen, hab dir aber Option 2 (Tipfehler) gelassen. 14.500 ist schon eine ganz andere (bescheidene) Hausnummer.

10

19.01.2014, 10:51

Sicherheitsdenken

Ich möchte nur nicht in einer WG leben, sondern schon eine 1-Zimmer-Wohnung bezahlen können. Daher meine Frage. Ich recherchier ja schon lange, aber es scheint für Ausländer wirklich nur Call Centre Jobs zu geben, die man dann annimmt und sich weiter vor Ort orientiert......mmhh......

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 268

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

11

19.01.2014, 11:33

auch wenn wir nun

ein wenig vom Eingangsthread abweichen, zwei Fragen :

- wie gut sind / wären die Chancen als Brite in Deutschland einen Job zu bekommen, wenn Du nicht vor Ort bist, keine Erfahrungen in D hast, und zudem das Geld reichen soll, sich eine 1 - Zimmer Wohnung in z.B. Köln, Hamburg, Düsseldorf leisten zu könnnen ?

Hier wird m.E., uns sorry wenn ich vielleicht zu kritisch bin... zuviel ` gewollt `...- GLA oder EDI, Job um sich die Wohnung finanzieren zu können, kein flat - share, Sicherheit wie in Deutschland und auch noch ein angenehmes Betriebsklima...- es mag klappen, aber ....

12

19.01.2014, 11:36

Qualifikation

Nun es kommt auf die Qualifikation dieses Briten an und fände, wenn er noch fließend Deutsch dabei spricht hat er gute Chancen.

Ich für meinen Teile arbeite seit vielen Jahren als Auftragssachbearbeiter in einer internationalen, exportierenden Firma. ERarbeite selbständig Angebote, kümmer mich um die Auftragsabwicklung und Kundenbeschwerden. So etwas könnte ich mir auch in Schottland vorstellen, zumal ich mehrere Sprachen spreche, nicht nur Englisch.....

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 268

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

13

19.01.2014, 11:55

hmmm

ich sehe dies ein wenig anders, aber egal... - Ich wünsch Dir das sich Deine Wünsche in Deinem Sinne erfüllen.....

14

19.01.2014, 11:59

Danke

Vielen Dank - ich gebe auf jeden Fall nicht auf.

Ich hab fast ganz Schottland im Laufe der Jahre gesehen, inkl. Innere Hebriden, Shetlands und Orkneys. Dieses Jahr kommen die Äußeren Hebriden und ich weiß einfach, DAS ist mein Land.

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 268

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

15

19.01.2014, 12:06

und noch

mal ich.... - vergesse nur nie..

Es ist ein Unterschied zwischen hier Urlaub machen und hier leben.....- wenn sich auch für uns der schritt 100% gelohnt hat und es eine Entscheidung war die wir nie bereut haben... allerdings sind wir auch ein wenig anders an das ` Projekt` herangegangen...

16

19.01.2014, 12:19

Urlaub

Natürlich weiß ich dass Urlaub und Leben dort ein Unterschied ist. Ich habe vor Jahren während meines deutschen Sommerurlaubs in Edinburgh gearbeitet, es hat mir Freude gemacht und ich weiß, das ist es einfach.

Zu Zweit ist auch sicherlich einfacher auszuwandern und sich eine Miete und die täglichen Kosten zu teilen.

Wäre das etwas wohin ihr tendieren würdet, Call Centre Job und dann weitergucken?

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 268

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

17

19.01.2014, 12:41

..auch..

das ist was anderes.... Im Sommerurlaub arbeiten und dann zurück ` ins Nest `nach Deutschland mit sicherem Job...

Wir sind 2009, ganz bewusst` in die ` tiefen Highlands ` gezogen, haben in Ferienhäusern gelebt ( 3 Monate ) und uns dann hier niedergelassen wo wir jetzt sind..... - es gibt hier nicht die ` soziale Sicherheit ` aber in unserem ` kleinen ` Dorf das Leben was wir lieben...

18

19.01.2014, 13:27

da war er wieder, der Tippfehler... - ich denke für £ 400 bekommst Du kaum eine `eigene` 1-Zimmerwohnung... und auswandern vs. deutsches Sicherheitsdenken ist schwer zu vereinbaren,,,, -


Fuer £400 kalt bekommst du in Glasgow schon ein one bedroom flat, auch in akzeptablen Gegenden. Viel zum Leben bleibt natuerlich nicht ueber nach council tax (25% single oerson discount), Strom und Heizkosten, Fahrkarte etc.

In call centres stehen die Aufstiegschancen nicht so gut. Aber als Anfangsjob sollte es reichen. Wenn du hier bist, koenntest du mit deiner Erfahrung auch PA Jobs in Betracht ziehen oder in Richtung Office Management. Eine Freundin von uns - Franzoesin - hat sich nach ihrem Studium hier ueber PA zum office/marketing manager in einem Architektenbuero hochgearbeitet. 'Karrieren' sind hier viel offener. Man soolte aber auch nicht vergessen, dass das soziale Sicherheitsnetz schlechter als in D ist...

Thema bewerten