Sie sind nicht angemeldet.

1

14.01.2016, 14:07

Umzug von Düsseldorf in die Highlands

Hallo zusammen, wir werden Ende April in die Highlands übersiedeln.

Wer hat gut Erfahrungen mit welchem int. Spediteur gemacht und kann einen zuverlässigen Partner empfehlen? Nehme ich einen aus Deutschland oder sollte ich einen aus Schottland nehmen, der eventuell deutsche Partner hat und dann entsprechend seine Rückladung organisiert.

Danke für eure Tipps, Empfehlungen, Erfahrungen.
Heike

bachtleb

Geiziger Schotte

  • »bachtleb« ist männlich

Beiträge: 10

Wohnort: Helmsdale

Beruf: Bed & Breakfast Owner

  • Nachricht senden

2

26.02.2016, 18:08

LKW mieten!

Hallo Heike!
Also wir haben damals nen LKW gemietet und einen Freund gefragt, ob er mitfaehrt und den LKW dann wieder zurueckbringt.
Sind dann mit der Faehre "Amsterdam - Newcastle" uebergesetzt und dann eben rauf nach Schottland gefahren.
Dies ist die billigste Variante und Du hast alles selbst in der Hand.
Vielleicht ist dies ja eine Ueberlegung wert, so sparst du ein paar tausend Euro.
Auf jeden Fall "Alles Gute" und hoffentlich klappt alles so wie ihr Euch das vorstellt. :up:

Liebe Gruesse aus den "noerdlichen Highlands" :thumbup:
Bernd

3

05.03.2016, 14:50

Hallo Bernd, Danke für Deine Antwort. Ja, das hatten wir auch schon überlegt. Du bekommst allerdings keinen LKW mehr 'geliehen'. Grund ist der Flüchtlingsstrom nach GB. Wenn aus welchem Grund auch immer Du jemanden absichtlich oder auch unabsichtlich mitnimmst, wird der LKW konfiziert und der Eigentümer hat viel Trouble und muss ihn gegen eine sehr hohe Summe wieder auslösen und das macht kein LKW-Verleiher derzeit mit.
Wir haben mittlerweile ein unfassbar teures Angebot von 10.000 Euro !!!! von einem deutschen Möbelspediteur. ich habe nun Schotten angefragt - vielleicht suchen die ja eine Rückladung. Herzlichen Dank für Deine guten Wünsche.
Heike

4

06.03.2016, 10:49

Hallo Heike

Hast du denn schon Wohnung/Haus und weisst das du genuegend Platz fuer deine Moebel hast? 7

Wenn du noch keine Wohnung/Haus hast, dann lager die Moebel erstmal ein.

Hast du in Deutsche-in-London Forum mal geschaut? Da sind oefters Anzeigen und noch viel oefter entsprechende Anfragen und dann auch Antworten bzgl. Umzug von D nach UK.

Matty

5

06.03.2016, 11:06

Danke, Matty, ja, ich habe eine Übergangs-Wohnung und auch ausreichend Platz, das was vlt. nicht reiinpasst unterzustellen. Sobald wir dort sind, machen wir uns auf die Suche nach einem langfristigen Heim.
Herzlicher Gruß
Heike

Iain

Highlander

  • »Iain« ist männlich

Beiträge: 3 004

Wohnort: Brunswiek

Beruf: Reisender

  • Nachricht senden

6

06.03.2016, 19:21

versuch es doch mal hier

http://www.beiladen.com/index.php/de/

Iain :thumbup:
Manche Leute geben Geld aus, das sie nicht haben, um Sachen zu kaufen, die sie nicht brauchen, damit sie Leute imponieren, die sie nicht mögen






lanzelot72

Baby Highlander

  • »lanzelot72« ist männlich

Beiträge: 1 069

Wohnort: Ziemetshausen

Beruf: Kraftfahrer, Gefahrgutbeauftragter

  • Nachricht senden

7

06.03.2016, 20:12

... Du bekommst allerdings keinen LKW mehr 'geliehen'. Grund ist der Flüchtlingsstrom nach GB...

Hm ... Hertz scheint davon noch gar nichts zu wissen ... :whistling:

Griaßle !
Meine Beiträge sind das Produkt aus völlig zufälligen persönlichen Einzelerfahrungen und einem sehr pragmatischen Weltbild ! :rolleyes:

Meine Wanderungen im Web: www.hikker.eu

8

06.03.2016, 20:37

oha - 10000 Euro ?(
Ich frag morgen mal in der Firma was sowas grob kosten kann, ich arbeite im Transport-Geschäft.
Gruß
Ursula

9

06.03.2016, 21:00

gerne. Ursula
ca. 60 cbm ... Erdgeschoss zu Erdgeschoss. DANKE

10

07.03.2016, 10:14

Also reiner Transport als Beiladung (kein Umzug, d.h. auch nicht aus der Wohnung in die Wohnung) und ohne den Zielort in Schottland zu kennen grob ca. 3300,-- € plus MWST.
Gruß
Ursula

11

07.03.2016, 10:31

wouw - danke für die schnelle 'Peilung' ... weißt Du was Beiladung in dem Zusammenhang bedeutet? also, ich weiß was eine Beiladung ist, aber 60 cbm sind ja ein kompletter LKW (da kann nicht mehr viel zugeladen sein). Ich vermute es ist ohne einpacken/einladen/ausladen - oder? Liebe Grüße

12

07.03.2016, 11:12

eine Beiladung ist immer ein nicht exklusiver Transport. D.h. es sind auch noch andere Sendungen mit auf LKW. Du kannst meistens nicht genau Abfahrts- bzw. Ankunftstag bestimmen. Natürlich wird zugesehen, das es hinkommt, aber es kommt dann auch auf die Gesamtroute an.
Und es gibt auch Hängerzüge, Megatrailer usw. Und je nach Art passt das schon auch als Beiladung. Nur sind die 60 cbm von Dir noch nicht auf Stellplätze verteilt. Bei Umzugsgut ist das etwas anders gerechnet als bei "normalen" Transporten. Deswegen ist meine Angabe auch nur grob, weil wir normalerweise keine Umzugsgüter transportieren.
Der Link für die Beiladungen von Hans ist schon nicht schlecht. Findet sich beim Googlen nach "Beiladung" aber auch noch mehr.
Ggf. lohnt es sich ja trotzdem für Dich, einen LKW zu mieten, wenn Du jemanden hast, der fährt und den LKW auch zurückbringen kann. Ggf. gibt es - wie vorgeschlagen - im Forum DIL ja auch wen, mit dem Du Dich zusammen tun kannst.
Gruß
Ursula

13

07.03.2016, 11:34

an lanzelot72: ich hab jetzt grad bei Hertz mal nachgefragt. Groß-Britannien ist komplett von dieser 'Sperre' betroffen. Für den Fall dass sich Personen auf dem Dach des LKWs oder am Gestänge verstecken oder in einem unbeobachteten Moment die Hebebühne kurzschließen und in den LKW gelangen, diese dann auf britischer Seite entdeckt werden, wandert der Fahrer zunächst ins Gefängnis. Ihm obliegt die Beweispflicht, dass er diese Person(en) nicht kennt. Der LKW geht für 2 Jahre ins eigentum der britischen Krone und muss danach zum (fast) Neupreis wieder ausgelöst werden. Ich hab dann noch gefragt wie der 'normale' Warenverkehr behandelt wird - Jeder LKW wird geröntgt. Sollten die Holländer, Franziosen (oder wo immer du über die Grenze gehtst) es nicht machen, haben auch die Spediteure große Schwierigkeiten, wenn 'blinde Passagiere' erst bei Eintritt ins Königreich entdeckt werden. So ist zumindest für den Moment die Lage.

lanzelot72

Baby Highlander

  • »lanzelot72« ist männlich

Beiträge: 1 069

Wohnort: Ziemetshausen

Beruf: Kraftfahrer, Gefahrgutbeauftragter

  • Nachricht senden

14

07.03.2016, 19:22

an lanzelot72: ich hab jetzt grad bei Hertz mal nachgefragt. Groß-Britannien ist komplett von dieser 'Sperre' betroffen...

Du, kein Thema, glaub ich Dir ja auch. Der Punkt ist nur, daß ich auf eine allgemein formulierte Anfrage an Hertz das hier zurück bekam:

Zitat

Hertz-Fahrzeuge dürfen nicht in folgende Länder gebracht werden und/oder dort abgegeben werden: alle afrikanischen, amerikanischen und asiatischen Länder sowie Länder des Nahen Ostens, Albanien, Armenien, Australien, Aserbaidschan, Weißrussland, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Estland, Georgien, Griechenland, Kasachstan, Kosovo, Kirgisien, Lettland, Litauen, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Neuseeland, Rumänien, Russland, Serbien, Tadschikistan, die Türkei, Turkmenistan, die Ukraine und Usbekistan.

Hertz-Fahrzeuge können nach Kroatien, in die Tschechische Republik, nach Ungarn und Polen, in die Slowakei und nach Slowenien gefahren, dort jedoch nicht zurückgegeben werden.

Ausnahmen: (...) Transporter und LKW (...) dürfen nicht nach Kroatien, in die Tschechische Republik, nach Ungarn und Polen, in die Slowakei und nach Slowenien gefahren und/oder dort zurückgegeben werden.


UK steht da also nicht mit drin!
So, und jetzt kommt der Knaller:

Zitat

Wenn Sie beabsichtigen, mit dem Fahrzeug nach London, Großbritannien zu fahren und/oder es dort abzugeben, lesen Sie bitte unter dem Stichwort "Citymaut" in den Mietbedingungen von Großbritannien nach.


Das entspricht im übrigen exakt dem Text, den Hertz auch online unter AGB / Mietbedingungen auf der Website hat.

irgendwie ... ist das sehr verwirrend !

also, sagen wir mal so: Ich wurde von Hertz noch nie gefragt, wohin die Tour gehen soll. Und wenn ich mich dann an deren Mietbedingungen halte ...

Die grundsätzliche Problematik ist mir schon klar, aber das ist ja hier zunächst nicht das Thema. Ladebordwände lassen sich versiegeln, etc.

Aber nochmal - mich verwirrt, daß Hertz telefonisch (eigentlich unverbindlich) andere Auskünfte gibt, als "offiziell" und damit rechtswirksam.

Griaßle !
Meine Beiträge sind das Produkt aus völlig zufälligen persönlichen Einzelerfahrungen und einem sehr pragmatischen Weltbild ! :rolleyes:

Meine Wanderungen im Web: www.hikker.eu

ceoltagael

Baby Highlander

  • »ceoltagael« ist weiblich

Beiträge: 1 573

Wohnort: Stornoway, Eilean Siar

  • Nachricht senden

15

07.03.2016, 19:37

also wir sind damals auch mit Beiladung gegangen. Und das war von einer Dreizimmer Wohnung incl. Einbauküche und Elektrogeräte. Die waren echt okay.

Gefunden hatte ich die Firma über www.trendumzug.com
Die Firma hieß Eggersglüss GmbH
The first speciality tea store in the Western Isles

Thema bewerten