Sie sind nicht angemeldet.

Pie

1

29.11.2016, 10:28

Pie

Hallo!

Kennt sich jemand von euch mit dem Backen von Pies aus?

Ich habe gestern zum ersten Mal Pork Pie gemacht, mit Hot Water Crust.
Ging eigentlich ganz gut, aber zwei Dinge sind nicht optimal gelaufen:

1. Die Pies sind beim Backen durch das Loch oben ausgelaufen und sahen dann nicht mehr schön aus. Das war nicht ganz so schlimm, aber ich wüßte dennoch gerne, warum das passiert ist.
2. Es war unmöglich, Jelly einzufüllen, da es keinen Hohlraum dafür gab und die Fleischmasse am Loch mit dem Teig verklebt war. Das hat die Pies natürlich etwas trocken gemacht.

Was könnte ich falsch gemacht haben? Ich weiß, dass man sie gut "stopfen" soll, aber waren sie ggf doch zu voll?

Ich habe YouTube Videos von schottischem Pork Pie gesehen, da schien es, als hätten sie oben gar kein Loch drin, dafür war viel zu viel Dekoration drauf. Beim Aufschneiden sah es aber so aus, als wäre Jelly drin. Wie geht denn sowas?
Ich bin einem Rezept gefolgt, das mit kleingehacktem Fleisch (sehr kleine Stücke) arbeitete, nicht mit Hackfleisch. Macht das einen Unterschied?

Außerdem wüßte ich noch gerne: Woran erkenne ich, dass ein Pie auch in der Mitte optimal durchgegart ist?
Könnt ihr mir helfen?

Viele Grüße
Yeti

Lady

Baby Highlander

  • »Lady« ist weiblich

Beiträge: 770

Wohnort: Schwabenländle

  • Nachricht senden

2

29.11.2016, 14:04

Ich hab sie immer nur gegessen bisher, aber noch nie gebacken :-)
Ich schreib mal Ranuncula an, die ist ja passionierte Bäckerin, aber hier im Forum im Moment nicht ganz so aktiv.
Gruß,
Petra

MeinWhisky

Lady

Baby Highlander

  • »Lady« ist weiblich

Beiträge: 770

Wohnort: Schwabenländle

  • Nachricht senden

3

29.11.2016, 14:14

Mmm, nein, Ranu ist leider auch Pie-unerfahren.....
Gruß,
Petra

MeinWhisky

4

25.04.2017, 09:55

Zitat

1. Die Pies sind beim Backen durch das Loch oben ausgelaufen und sahen dann nicht mehr schön aus. Das war nicht ganz so schlimm, aber ich wüßte dennoch gerne, warum das passiert ist.


Genau das ist mir/uns auch passiert. Bis heute leider kein Rezept dagegen gefunden

5

25.04.2017, 12:26

Ich habe nun auf YouTube Videos von der Pork Pie Manufaktur in Melton Morbray gefunden. Die scheinen zumindest aus historischer Sicht die ultimativen Experten zu sein.
Hier die Links:
https://www.youtube.com/watch?v=duxVLgxNuMA
https://www.youtube.com/watch?v=qw83sWT_1d4

Die lassen den Deckel beim Backen ganz und bohren erst hinterher zwei kleine Löcher rein. Mit Pork habe ich das bisher noch nicht ausprobiert, den Deckel ganz zu lassen, nur mit Cheese, Onion & Potato (natürlich ohne Jelly), da ging es gut.
Was die Pork Pies angeht, frage ich mich aber, warum ALLE anderen das Loch oben rein machen. Ich habe sonst noch niemals einen Pork Pie gesehen, der oben kein Loch hatte. Für irgendwas, abgesehen von der Jelly, muss auch das gut sein.
Wie man an dem einen Video sieht, scheint es aber auch bei den Profis normal zu sein, dass die Pies auslaufen, wo sie offen sind. In dem Fall an der Seite.

Einzig die Sache mit dem Teig habe ich mir nun dauerhaft aus den Videos abgeguckt. Hot Water Crust war warm immer etwas stressig zu machen. Warm verwendet hat er den Nachteil, dass man das richtige Zeitfenster erwischen muss, um ihn auszurollen und dass man schnell arbeiten muss, was bei 12 kleinen Pies eine Herausforderung ist.
Die von der Manufaktur packen den Teig nun einfach über Nacht in den Kühlschrank, was ihn zwar kalt macht, aber er bekommt tatsächlich eine gute Konsitenz wie Knete, lässt sich leicht ausrollen und blättert schön, ganz ohne Stress und Fettgeschmiere.

6

25.04.2017, 13:24

Also ich koche gerne "britisch" und habe auch schon Pies gemacht. Dazu benutze ich einen "pie chimney bird". Bei Google gibt es Bilder :-)

Funktioniert und sieht auch noch nett aus...

Clemens

Thema bewerten