Sie sind nicht angemeldet.

1

22.07.2017, 21:47

Übersetzung ins Gälisch

Hallo,

da ich keine Anlaufstelle gefunden habe, wo man sich besser mit dem Thema Schottland befasst, stelle ich meine Frage mal hier.
Kann mir einer die nachfolgenden Sachen ins gälisch übersetzen ?

Ein neuer Weg!
Viel Glück!
Ich liebe Dich, xxx!
Du schaffst das!
...für immer!
Viel Erfolg!

Danke :)

2

23.07.2017, 01:16

Es gibt eine bessere Anlaufstelle, dass ist die Seite Schottisch-Gaelisch.de. Es gibt dort auch ein Forum.
Hier im Forum gibt es auch den ein oder anderen der mehr oder weniger Gälisch genau dort gelernt hat oder noch lernt.

Und jetzt kommt das große ABER:

Du fragst hier wie dort Lernende. Und je nachdem wofür Du diese Sprachfragmente benötigst, sollten sie doch so genau wie möglich sein.
Mlöchtest Du z.B. einen Muttersprachler Mut auf den Weg geben, wird er bei den "Übersetzungen" von Lernenden bestenfalls Schmunzeln. Möchtest Du Dir gar etwas davon tätowieren lassen, hast Du ggf. Fehler ein Leben lang "am Hals" ;)
Deshalb empfehle ich immer wieder die professionelle Übersetzung, die wirklich für kleines Geld zu haben ist.
Akerbeltz Auf der neuen Seite steht kein Preis mehr für "Small translations" drin, war aber mal um die 15 Pfund. Und für das Geld bekommst Du das volle Programm inkl. Aussprache und Audiodatei.

Zum Selbstzusammensetzen kannst du aber auch hier schauen:Wörterbuch Gälisch-Englisch online
Aber Achtung: Gälsich lässt sich nicht so einfach immer Wort für Wort herleiten. Es sind aber auch Redewendungen dabei.
Gruß
Ursula

3

23.07.2017, 01:40

Danke Ihnen für die ausführliche Antwort.
Ich werde mich dann mal dort umsehen 👍

4

24.07.2017, 21:14

Und hoffentlich versteht der/die Angesprochene auch tatsächlich Gälisch. 99% aller Schotten verstehen es nicht.

5

24.07.2017, 21:47

Und hoffentlich versteht der/die Angesprochene auch tatsächlich Gälisch. 99% aller Schotten verstehen es nicht.

Echt jetzt? ?(

6

24.07.2017, 23:16

Ja, es gibt so Gegenden, in denen es sich als Alltagssprache erhalten hat. Das sind z.B. die äußeren Hebriden, Teile von Skye, Glasgow hat eine größere Gemeinde, aber im allgemeinen war es bis zu den 70er Jahren arg im Rückzug und auch heute wird das weniger. Ich habe irgendwas von 70.000 Muttersprachlern im Kopf. Korrigiert mich, wenn Ihr aktuellere Zahlen habt.
Wobei es heutzutage wohl Bemühungen gibt, das als Lernsprache in Schottland verfügbar zu halten. Es gibt den Unterricht in Gälisch, viele Möglichkeiten es zu lernen usw.
Du kannst aber sogar in Gälisch im Sabhal Mòr Ostaig studieren, wenn Du magst. Auch per Fernstudium.
Gälisch ist halt keine Sprache, die man zum Überleben braucht, auch in Schottland nicht. So sprechen es ganz viele nicht.

Ach ja, habe gerade erfahren, dass es in Bonn dieses Jahr wieder das gälische Filmfestival "Filmalba" geben wird. Vom 13. - 18. Oktober 2017. Ab nächste Woche mehr dazu auf Michael Klevenhaus Seite Schottisch-Gaelisch.de
Wir werden sehen, dass wir zumindest am WE da sein können. 8) :) :up:
Gruß
Ursula

7

25.07.2017, 18:19

@Siaban Danke für die Info :up:

8

25.07.2017, 20:49

Und hoffentlich versteht der/die Angesprochene auch tatsächlich Gälisch. 99% aller Schotten verstehen es nicht.

Echt jetzt? ?(

Okay, ich habe übertrieben - es sind 98,3 Prozent.

Und, ja, das ist eine offizielle Statistik. Volkszählung 2011

9

25.07.2017, 21:43

Ahh, vielen Dank für's Raussuchen. Interessant. :up:

Und man darf auch die zweite Sprache, die neben "Englisch" in Schottland existiert, nicht unerwähnt lassen.
Scots hat zwar den Begriff "Dialekt" aber bei dem Riesenwörterbuch, dass es gibt, läuft das vielfältig auch unter Sprache.
Gälisch und Scots haben nix miteinander zu tun. Und wahrscheinlich sprechen mehr Leute - vor allem im Süden Schottlands - mehr Scots als im Norden Gälisch. :D Ist aber nur geraten. :)

und wer sich ein wenig für den Hintergrund der Sprachen interessiert:
keltische Sprachen
Scots
Gruß
Ursula

10

26.07.2017, 12:05

Man muss natuerlich der Fairness halber sagen, dass der Anteil der Gaelischsprecher auf den Hebriden und im Hochland sehr viel hoeher ist. Allerdings muesste man dann auch beruecksichtigen, dass der Prozentsatz in den Lowlands in Wirklichkeit noch viel geringer ist als in der Statistik angegeben. Ich lebe seit 20 Jahren in den Lowlands, und mir sind hier in der Zeit ganze 3 Gaelischsprecher begegnet: 2 stammten von den Hebriden und eine hatte Gaelisch an der Uni studiert.

Reines Scots wird uebrigens auch kaum noch gesprochen, allerdings haben die meisten Leute gute passive Kenntnisse. Es gibt mittlerweile Initiativen, Scots wieder in den Schulen zu unterrichten, aber das laeuft erst langsam an. Etwas frustriert ist man hier darueber, dass das Budget fuer die Foerderung des Gaelischen hoeher ist als fuer Scots, obwohl Scots viel verbreiteter ist/war. Daher vielleicht auch teilweise die allgemeine Ablehnung alles Gaelischen in den Lowlands (hat aber noch andere Gruende).

11

26.07.2017, 13:25

Reines Scots wird uebrigens auch kaum noch gesprochen, allerdings haben die meisten Leute gute passive Kenntnisse. Es gibt mittlerweile Initiativen, Scots wieder in den Schulen zu unterrichten, aber das laeuft erst langsam an.

Da muss ich spontan an das Plattdeutsch hierzulande denken. Da ist der Sachverhalt ja ähnlich.

Auf jeden Fall vielen Dank an euch für die Infos! Ich finds sehr interessant :up:

Thema bewerten