Sie sind nicht angemeldet.

1

12.01.2018, 08:21

2018 - Das erste Mal und natürlich Fragen

Hallo liebe Schottlandfreunde
ich hatte mich ja schon vor einiger Zeit vorgestellt. Und jetzt auch natürlich die ersten Fragen auf, nachdem ich meine Planung fertiggestellt habe. Die möchte ich in diesem thread los werden, sofern ich sie nicht über die Suchfunktion beantwortet bekomme. Meine erste Frage dreht sich um die Fähre Amsterdam-Newcastle.
Für unsere Norwegen Tour hatte ich ein Hotel direkt bei der Fähre gebucht. Die Fähre fuhr am späten Nachmittag nur leider durfte man auch erst am Nachmittag auf die Fähre, so dass wir mehr oder weniger am Hafen rum gelungert haben. Wie ist das mit der Fähre nach Schottland von Amsterdam kann man da früher drauf oder auch erst kurz vor Abfahrt?
Gibt es in der Nähe eine Unterkunft mit Garage ( 2 Motorräder) die ihr empfehlen könnt?

Danke und einen )( im voraus an alle.
Marco

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marco1971« (12.01.2018, 09:24)


2

12.01.2018, 09:27

Hallo Marco!

Wir werden die Fähre dieses Jahr auch erst das erste Mal nutzen. Aber wir übernachten vorher in Stirling, so dass uns noch ein wenig Strecke vor Abfahrt bleibt. Vielleicht ist ähnliches auch bei eurer Tour denkbar? Ich kenne es von Fähren sonst eigentlich auch so, wie du es von Norwegen beschreibst. Man kann erst "kurz" vorher drauf.
Liebe Grüße, Andrea

3

12.01.2018, 09:30

Hallo Marco, ich kann nur zu Punkt 1 Antworten. Die Tore zum Hafen werden erst gegen 15.00 geöffnet. Wenn man dann durch den Zoll ist, steht man in der Warteposition vor der Fähre. Auf die Fähre selber kommt man erst, wenn das boarding beginnt und auch erst nach Aufforderung und mit Fahrzeug. Das Boarding beginnt ca. 1 Stunde vor der Abfahrt. Die Bikes sind dann meist die Ersten.
Gruß emcy

mac.emcy.de

4

12.01.2018, 10:10

Hallo,
danke erstmal. Hier mal als Bild unser Plan für die Tour. Unterkünfte bis auf den Weg zur Fähre sind schon reserviert.
Gefunden mit einer Mischung zwischen booking com und google maps. Auch die Nacht vor der Fähre auf der Rückfahrt ist soweit klar.
Wir werden uns dann wohl etwas vor Amsterdam noch eine Unterkunft suchen. Vor den Hafentoren muss man ja nicht rumlungern.
Ich weiß es ist ein Schottlandforum, aber kennt jemand evtl. in Utrecht eine Unterkunft so um die 70-80 Euro (frühstück muss nicht) die auch sichere Parkplätze hat und nicht allzuweit von der Innenstadt weg ist oder hat noch einen ganz anderen Vorschlag, weil Er/Sie das auf der Hinfahrt immer so macht. Wir wollen aber vor der Fähre max. noch 100 km fahren, da beim Motorrad ein platter Reifen ganz schnell mal viel Zeit kostet. Ich bin da eher der Sicherheitsfanatiker ;)

Hinweise zu den schon reservierten Unterkünften sind natürlich auch gerne genommen, falls bekannt. Lassen sich alle noch stornieren bis kurz vorher. Wir sind jedoch keine Luxusreisenden. Rustikales Ambiente schreckt uns also nicht.

Viele Grüße
Marco
»marco1971« hat folgende Bilder angehängt:
  • Plan1.GIF
  • Plan2.GIF

5

13.01.2018, 11:20

Der Hafen in IJmuiden ist ziemlich langweilig, da kann man fast nichts machen, die Infrastruktur für Fährgäste ist grottig. Der Hafen in Newcastle ist - ein klein wenig - interessanter. Es gibt eine Bar und das Modell eines Römerlagers. Halt so anreisen, dass man etwa zwei Stunden vor Abfahrt dort ist, dann hat man den Puffer aber die Langweilephase hält sich in Grenzen. An Board gibt es diverse Bars (eine mit Live-Musik) und Restaurants, einen Duty Free-Shop (in dem man kostenlos Whisky probieren kann), auch ein überteuertes Kino und je nachdem welche der beiden gegenläufigen Fähren du erwischt eine mit Whale Watching-Station. W-LAN ist grottig, tw. nur für Bordpersonal und zahlende Gäste (es gibt auf einem der Boote eine VIP-Lounge, nur in der ist freier W-LAN-Empfang, auf dem anderen Boot kannst du ein völlig unzuverlässiges W-LAN in einem der Restaurants empfangen. Wenn du also nicht auf Pubs stehst, kann ich nur empfehlen, ein spannendes Buch für die Zeit nach Sonnenuntergang dabei zu haben.

Obwohl, noch mal nachgelesen... Ihr nehmt die Tag- und nicht die Nachtfähre?

6

13.01.2018, 12:19

Wir nehmen die Fähre über Nacht. Danke für die Infos.
Wir fahren hin mit der einen und zurück mit der anderen Fähre. Namen fallen mir gerade nicht ein.

Es geht nur drum am Tag der Abfahrt nicht mehr so weit zu fahren bzw. im Hafen nicht nur rumzulungern.
Ich habe jetzt mal das Ibis in Utrecht für die Nacht vor der Abfahrt reserviert. Ist nicht mehr allzuweit von Ijmuiden weg, man kann sich Abends noch mal die Stadt ansehen und fährt dann nach ausgedehntem Frühstück nach Ijmuiden.

Kann mir jemand sagen ob man an der Tanke in Durness auch Sonntag Sprit kriegt? Ich meine auf Fotos sowas wie einen Tankautomat gesehen zu haben.

Danke und viele Grüße
Marco

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 290

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

7

13.01.2018, 12:26

...es gibt ein Sprichwort... fahre in den Highlands, ab Inverness in Richtung Norden, immer mit mind. 1/2 vollem Tank... denn es kann auch mal sein das kein Benzin da ist :)
Kann mir jemand sagen ob man an der Tanke in Durness auch Sonntag Sprit kriegt? Ich meine auf Fotos sowas wie einen Tankautomat gesehen zu haben.

8

13.01.2018, 13:31

Ja danke, kenn ich von anderen Gegenden, beantwortet aber meine Frage nicht.
Grüße
Marco

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 290

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

9

13.01.2018, 15:09

es

..ist ein (auch ) ein Tankautomat...

10

14.01.2018, 08:31

Ok danke. Hatte ich mich wohl unpräzise ausgedrückt. Das niemand weiß ob die Tanke auch Sprit hat weiß ich.
Wollte nur wissen, ob das was ich meine erkannt zu haben ein Tankautomat ist oder die Tanke grundsätzlich am WE offen hat, da wir dort 3 Nächte bleiben.
Ist ja jetzt geklärt.
Danke
Viele Grüße
Marco

11

14.01.2018, 10:42

Hallo Marco,

vielleicht hilft dir das hier weiter - https://gas-station.info/de ??

ich habe diese Seite noch nie genutzt, deswegen kann ich auch nicht sagen, in wieweit das stimmt
today´s rain is tomorrow´s whisky

12

16.01.2018, 19:22

@marco

wegen deiner Route hoch nach Edinburgh am Anreisetag. Fahrt bitte nicht die A1 hoch. Die ist mehr als Langweilig. Nehmt lieber die A69 über Jedburgh, dort könnt ihr schon den ersten Stopp machen und euch die alte Abbey ansehen. Und auch die Stadt ist schön.
Weiterhin ist der Grenzstein England/Schottland viel schöner was Perspektive und Ausblick betrifft. Die Route ist auch die Schönere. Ggf könnt ihr auch noch eine Stopp am Hadrianwall machen. Zeitmäßig passt das alles voll rein
... for even a haggis (God bless her!) could charge down hill.
http://www.die-macwik.de - Reiseberichte und Zeltplatzbewertungen von euch für euch.



lanzelot72

Baby Highlander

  • »lanzelot72« ist männlich

Beiträge: 1 086

Wohnort: Ziemetshausen

Beruf: Kraftfahrer, Gefahrgutbeauftragter

  • Nachricht senden

13

16.01.2018, 19:36

Wenn man hier im Forum Punkte vergeben könnte, würde rebel jetzt sofort gleich 10 Stück auf einmal von mir bekommen!
Genau so ist es! Anfahrt über Carter Bar (Grenzstein) und dann durch die Borders via Jedburgh nach Edinburgh ist ein ABSOLUTES MUSS! Ein Traum! Da merkt man wirklich, wohin man fährt. Und man würde niemals erwarten, dann auf eine Stadt wie Edinburgh zu treffen.
In mir kommen gerade die Erinnerungen an meine allererste Schottlandreise 1990 hoch. Und wie! Die Bilder dieser Strecke haben sich in meinem Kopf unauslöschlich festgebrannt. Sorry, ich glaub, ich muss gleich heulen ...
Meine Beiträge sind das Produkt aus völlig zufälligen persönlichen Einzelerfahrungen und einem sehr pragmatischen Weltbild ! :rolleyes:

Meine Wanderungen im Web: www.hikker.eu

14

16.01.2018, 20:05

:whistling: :heart:

Danke für die Blumen
... for even a haggis (God bless her!) could charge down hill.
http://www.die-macwik.de - Reiseberichte und Zeltplatzbewertungen von euch für euch.



15

17.01.2018, 05:16

Danke schön. :thumbsup: Werde ich so planen wie vorgeschlagen. Auf solche Hinweise habe ich gehofft. Bitte gerne mehr.
Viele Grüße
Marco

16

17.01.2018, 09:11

Der Hinweis war jetzt auch für mich gut, denn es ist das erste Mal, dass ich von Newcastle aus nach Schottland fahre. Ich hatte nämlich noch so gedacht, dass die A1 vielleicht teilweise Küstenstraße ist und deswegen ganz nett. Da habe ich mich wohl getäuscht.

Dann doch über die A69 nach Onich - danke für den Tipp! ;) ;) ;)
Liebe Grüße, Andrea

17

17.01.2018, 13:33

Nehmt lieber die A69 über Jedburgh, dort könnt ihr schon den ersten Stopp machen und euch die alte Abbey ansehen. Und auch die Stadt ist schön.

Ist wirklich ein guter Tipp. Ich hab das irgendwie für selbstverständlich angesehen, weil wir bislang immer so gefahren sind.
Die Strecke ist wirklich schön - gehört irgendwie zur Einstimmung. :)

In mir kommen gerade die Erinnerungen an meine allererste Schottlandreise 1990 hoch.

Dito. (War zwar nicht 1990, aber die Erinnerungen kommen auch hoch)

18

17.01.2018, 21:01

Je nachdem wie langsam oder schnell ihr auf der Route A69 seid, kann man auch noch den Abstecher nach Melrose machen und sich da die Abbey auch noch ansehen. Oder sich Melrose für die Rückfahrt aufheben.
Melrose hat auch einen Campingplatz, aber da sollte man ein paar Tage vorher schon anrufen und fragen ob noch was frei ist. Mit Zelt geht immer aber größeres wird schwieriger. Gerade in der Hauptsaison.
... for even a haggis (God bless her!) could charge down hill.
http://www.die-macwik.de - Reiseberichte und Zeltplatzbewertungen von euch für euch.



19

17.01.2018, 21:03

@marco

wenn ihr eure Unterkünfte fest habt, dann melde dich dazu und wir kommen mit Tipps was man alles machen kann. Aber wundere dich bitte nicht, wenn dein Urlaub dann Jahre dauert ;)
... for even a haggis (God bless her!) could charge down hill.
http://www.die-macwik.de - Reiseberichte und Zeltplatzbewertungen von euch für euch.



20

17.01.2018, 21:24

@rebel:
Die Stationen bzw. Unterkünfte sind fest. Siehe meine zwei Bilder im Beitrag #4.
Das ist wie in vielen anderen Ländern auch. Da reichen zwei Wochen oder Monate nicht aus um alles zu sehen. Muss man Kompromisse machen und deswegen haben wir jetzt einfach mal diese Rundstrecke gewählt. Man kann ja wiederkommen.
Wir sind aber keine Wandersleute, sondern wollen Schottland erFahren mit unseren Motorrädern. Deswegen sind wir auch sehr an landschaftlich schönen Strecken/Straßen interessiert. An Burgen usw kommt man ja dann sicher zwangsläufig vorbei.
An den Stationen mit Aufenthalt werden wir dann jeweils die Umgebung erkunden.
Etwas unschlüssig bin ich u.a. auch noch ob wir von Kyle of Lochalsh eine Tagestour auf die Isle of Sky machen, da ich dauernd lesen muß das im Juli total überlaufen.
Gibts da auch Ecken wo es schön und vielleicht nicht so voll Ist?
Grüße
Marco

Thema bewerten