Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SchottlandForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

29.01.2018, 09:41

Brexit-Phase 2

Die Tageschau hat zum Anlass der Veröffentlichungen der Richtlinien für die 2. Verhandlungsphase die derzeitige Situation schön zusammengefasst:

http://www.tagesschau.de/ausland/brexit-…sphase-103.html

Tatsächlich ist die Uneinigkeit der Tories derzeit das größte Hinderniss bezüglich eines echten Brexitplans. Chris Riddell hat das für uns mal wieder zusammengefasst:

https://www.theguardian.com/commentisfre…s-ahead-cartoon

In Anspielung an Sysiphus schieben Barnier und und Brexit Minister Davis die Verhandlungen den Berg hoch. Wie wir alle wissens, ist dies vergebens, wie bei Sysiphus eben. Davis ist in Anspieung auf des Kaisers neue Kleider nackt dargestellt. Das hat damit zu tun, dass Davis Brexit beständig als etwas schildert, was es nicht ist. Er wäre die letzte Person im vereinigten Königreich, dem ich bezüglich Brexit Glauben schenken würde.

Dann sind da noch Junker und die Orange Order dargestellt, die May in ihrer Tonne halten. Die Orange Order represäntieren hier die DUP, die nordirsche, protestantische Partei, die May im Parlament die Stimmenmehrheit garantieren soll. Die DUP will, dass Nordirland unbedingt in Großbritannien bleibt, die Brexitiers wollen mit aller Gewalt aus der Zollunion raus und gleichzeitig hat May der EU keine harte Grenze zwischen Nord- und Südirland versprochen, ohne jedoch in die Details zu gehen, wie das genau aussehen soll. Wie das alles unter einen Hut gebracht werden kann, weiß keiner.

Diese verschiedenen politischen Strömungen existieren auch innnerhalb der Tory Partei. Deswegen hier noch ein Chris Riddell: https://www.theguardian.com/commentisfre…weasels-cartoon

Die Tories streiten untereinander wie Wiesel in einem Sack, auch wenn Davis das kleinreden will. Aber wir wissen ja schon, des Kaisers neue ... usw. Bei den Wieseln liegt ein besonderes Augenmerk auf Jacob Rees-Mogg, der so rechts ist, dass mir jedes mal schlecht wird, wenn ich ihn sehe. Seine gesellschaftlichen Vorstellungen entsprechen dem des viktorianischen Zeitalters. Natürlich ist er auch ein Brexit Hardliner und bestrebt, Karriere zu machen. Das ganze Chaos passt ihm gut in den Kram. Er nutzt es immer wieder um sich in die Schlagzeilen zu bringen. May in ihrer Tonne spielt darauf an, dass es vielleicht einen wirtschaftlichen Handelsvertrag mit den USA geben könnte.

Bisher war es immer so, dass alle Länder, auch die des ehemaligen Commonwealth, erst mal höflich abgewunken haben, wenn es um einen exklusiven Handelsvertrag mit GB ging. Sie sind erstmal daran intressiert, die Handelsbeziehungen zu der EU auszubauen. Wenn diese Verträge unter Dach und Fach sind, dann können auch welche mit der UK gemacht werden. Besonders Trump hat sich als wankelmütig gezeigt. Trump ist in GB nicht sonderlich beliebt, so hat Trump es bisher vermieden, auf Besuch zu kommen. Nun kamen ein paar Signale aus den USA, dass es vielleicht doch eine "besondere" Handelsbeziehung zwischen den USA und UK geben könnte, aber bei Trump weiß man ja nie....

Man darf also jetzt gespannt sein, wie GB auf die heutige Veröffentlichungen der Brexit Verhandlungsrichtlinien aus der EU für die 2 Phase reagieren wird. Bis jetzt ist es sehr still auf unserer Seite des Teiches...

Gruß,

Uschi

2

29.01.2018, 19:52

Wieder mal hervorragend geschrieben :up: 8)
Vielen Dank für die Zusammenfassungen und die Links.
Gruß
Ursula

3

30.01.2018, 20:51

hach, ich weiß gar nicht was ich da alles sagen soll. Das ist auf so vielen Ebenen einfach falsch und komisch
... for even a haggis (God bless her!) could charge down hill.
http://www.die-macwik.de - Reiseberichte und Zeltplatzbewertungen von euch für euch.



4

31.01.2018, 11:07

Wieder mal hervorragend geschrieben :up:


Danke :)

hach, ich weiß gar nicht was ich da alles sagen soll. Das ist auf so vielen Ebenen einfach falsch und komisch


Damit fasst Du es aber ganz richtig zusammen. Bei dem Zeug kann man sich nur an den Kopf fassen. Im Spiegel gibt es auch einen sehr guten Artikel, der die Absurdität der Situation und wie es dazu kommen konnte, super beschreibt:

http://www.spiegel.de/spiegel/brexit-bri…-a-1188937.html

Gestern ist dann noch eine Studie der Regierung an die Öffentlichkeit gelangt, die sagt, dass es keine Version von Brexit gibt, bei der GB gut aussehen könnte. Die erwarteten Wachstumseinbußen liegen bei 8% für harten Brexit und 2% für weichen Brexit. Das deckt sich mit der Studie, die die schottische Regierung Anfang des Jahres veröffentlichte und für die sie aus London als Miesmcher gescholten wurde. Die Opposition versucht nun, die Regierung zu zwingen, die Studie zu veröffentlichen. Man darf gespannt sein, wie es weiter geht....

Gruß,

Uschi

Ähnliche Themen

Thema bewerten