Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SchottlandForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

28.07.2014, 23:06

Reiseberichte

Ich greif mal die Frage von Andrea auf: was sagt ihr zu der Idee wenn wir eine eigene Rubrik für Reiseberichte, Erfahrungen, Feedback etc. aufmachen?

Ist das technisch möglich, oder muss dafür was weichen?

Nur mal so ins Sommerloch gefragt... 8)

Gruß thistle
:) Lass alle deine Taten und Worte liebevoll sein :)

2

28.07.2014, 23:21

Technisch nicht unmöglich. Man könnte einen neuen Pub aufmachen, wenn allseitig gewünscht.
Ich habe das bisher nicht vermisst, aber wir schauen ja auch seit Jahren regelmäßig hier rein und lesen die Berichte, wenn sie rein kommen. Wer neu ist, muss schon arg suchen.
Alles in allem sind das aber auch nicht soo viele, die einen Bericht einstellen. Ggf. ändert sich das ja, wenn es einen eigenen Pub dafür gibt.
Gruß
Ursula

3

29.07.2014, 09:02

Ja, ich hatte auch den Hintergedanken, dass es vielleicht zum schreiben anregt 8o :thumbsup:

Gruß thistle
:) Lass alle deine Taten und Worte liebevoll sein :)

4

29.07.2014, 11:10

Ich hätte damals gerne Reiseberichte erstellt, wenn ich das Gefühl gehabt hätte, dass es Usus hier ist. Ein eigener Bereich für Berichte wäre m.M. nach ein echter Gewinn.

5

29.07.2014, 13:54

Ich hatte auch schon überlegt, was zu schreiben - allerdings wäre da bislang für mich nur der Blog im Frage gekommen, damit der Text nicht im weltweiten Suchmaschinen-Index landet :whistling: .

Einen eigenen Bereich fände ich gut.

Mein Vorschlag wäre, diesen dann nur für angemeldete User sichtbar/lesbar zu machen. (Zumindest mich würde es doch irgendwie stören, wenn (m)ein etwas persönlicherer Bericht von der ganzen Welt gefunden werden könnte ;). Vielleicht geht es anderen ja ähnlich und sie halten sich deshalb mit Berichten zurück?)

6

29.07.2014, 15:37

Hallo!

Ich bin überrascht, dass man als Neuling gleich eine kleine Revolution in Gang setzt ;)

Für den Fall biete ich selbstverständlich meinen 2009er Bericht an und den 2015er dann auch! Und ich wäre auf jeden Fall eine treue Leserin der Berichte!

Und wenn ich spontan einen Namen für den Pub vorschlagen darf: Stevenson-Pub

Aber besprecht das in Ruhe. Dazu gehört ja auch die Frage der Umsetzung. Meine Bilder liegen zum Beispiel bei Abload, viele nutzen andere Bildhoster und es ist die Frage, ob ihr diese Verlinkungen wollt bzw. ob alternativ genug Platz für die dauerhafte Speicherung von Fotos ist, wie groß die Bilder sein dürfen, ob es eine Beschränkung der Bilder pro Reisetag geben soll etc.

Und eben auch die von Koko angesprochene Sichtbarkeit für Nicht-Mitglieder ist sicher eine diskussionswürdige Frage.

Ich gehöre zum Team eines anderen (sehr kleinen und erst ein Jahr altem) Reiseforum. Bei uns ist all das kein Problem, aber das musste auch erst mal mit den "Gründern" geklärt werden.

LG Andrea
Liebe Grüße, Andrea

lanzelot72

Baby Highlander

  • »lanzelot72« ist männlich

Beiträge: 1 100

Wohnort: Ziemetshausen

Beruf: Kraftfahrer, Gefahrgutbeauftragter

  • Nachricht senden

7

29.07.2014, 20:42

Also, ich wäre auch dafür !

Hab das ja hier schon mal angesprochen
Ich könnte mir aber durchaus eine Unterscheidung in die zwei Bereiche "Fragen/Diskussionen" und "Reiseberichte/Bilder" vorstellen.


Es wäre einfach eine Trennung zwischen VOR dem Urlaub und NACH dem Urlaub. Und ... ja ... es würde ganz sicher viele (inkl. mir selber) dazu animieren, einen Bericht zu posten.

Und was kann denn besser sein, als persönliche Erfahrungen ? Die Hochglanzbilder von VisitScotland sind ja ganz klar nicht die Ursache für die vielen Fragen und Konversationen hier im Traveller's Pub ...

Wegen der allgemeinen Zugänglichkeit hätte ich jetzt rein persönlich aber gar keine Bedenken. Wenn ich meine privaten Erfahrungen im www veröffentliche, dann sind sie öffentlich. Punkt. Klare Sache. Und wenn ich das nicht will, dann darf ich das halt nicht posten.

Ich verstehe aber die Bedenken von Koko durchaus, aber wir sollten uns doch darüber im Klaren sein, daß auch die Beschränkung auf registrierte Nutzer in diesem Zusammenhang keinerlei Schutz bietet. Zahllose Werbeattacken durch irgendwelche Spam-Bots beweisen das sehr eindrucksvoll !

Heißt: Einen Spam-Post kann die Moderation löschen. Den bereits erfolgten Datenabgriff durch einen Bot kann aber niemand rückgängig machen ! Und genau das passiert unweigerlich. Nicht verhinderbar !

Also : YES !
Aber bitte ohne Zugangsbeschränkungen, die in der Realität sowieso nicht funktionieren, aber eine Art trügerische Sicherheit vorspiegeln, die real nicht vorhanden ist.

Was Bilder betrifft - die kann man ja problemlos verlinken. Speichern im Forum selbst dürfte (vermutlich) ein Problem mit den Kapazitäten verursachen.

Soweit meine Gedanken ... ;)

Griaßle !

P.s.: Andrea, es gibt hier in diesem Forum definitiv keine Mindest-Anforderungen für gute Ideen ! :D
Meine Beiträge sind das Produkt aus völlig zufälligen persönlichen Einzelerfahrungen und einem sehr pragmatischen Weltbild ! :rolleyes:

Meine Wanderungen im Web: www.hikker.eu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lanzelot72« (29.07.2014, 20:49)


8

29.07.2014, 21:37

Das sind ja mal positive Ansätze.
Ich schau mal, was die Forensoftware so her gibt. Ich denke, es wäre zumindest gut, die Ansicht auf registrierte Benutzer zu beschränken.

Zu den Berichten selbst. Wir haben ja auch schon welche gepostet. Wir geben aber ins Internet nie die gleichen Berichte, die wir auch privat für uns festhalten. Wir nehmen immer Namen (bis auf ggf. mal Vornamen) raus, posten nie Fotos dazu, auf denen Personen erkennbar wären (außer einer Menschenmenge wie z.B. einem Rang beim Tattoo) und halten es relativ neutral.
Das mag etwas uninteressanter werden, aber den geneigten Leser im Forum interessiert ja nicht, dass die Freundin XY die Katze bei XY geärgert hat, sondern eher wie der Eindruck der Landschaft ist, wie nett die Hosts waren (wobei man die B&Bs durchaus nennen kann), wie teuer der Eintritt, wie lecker der Whisky, wie umständlich die Gurkerei irgendwohin war und ob sich das ganze gelohnt hat.

Die Beschränkung der Bildgröße steht in der Galerie und solange die Chefin kein NO-MORE ausgibt, kann munter ins Forum geladen werden. Von da aus können die Bilder in den Bericht verlinkt werden, für die, die nicht schon die Sachen bei flickr usw. gelagert haben.
Man muss ja auch nicht die 2600 Bilder Ausbeute aus 2 Wochen Schottland auf einmal reinladen. :D
Gruß
Ursula

9

30.07.2014, 09:31

Ich verstehe aber die Bedenken von Koko durchaus, aber wir sollten uns doch darüber im Klaren sein, daß auch die Beschränkung auf registrierte Nutzer in diesem Zusammenhang keinerlei Schutz bietet.

Doch, den Schutz vor Aufnahme in den Index von Suchmaschinen ;). Das funktioniert.
Und mir geht es eigentlich hauptsächlich darum. Ich finde, es muss nicht alles (gerade wenn es um etwas persönlichere Dinge geht - oder allenfalls auch Fotos in externen Verzeichnissen/Alben, die man einbinden könnte, deren Wege und Pfade aber auch mitindexiert würden) sofort und ohne Umwege oder direkten Zusammenhang im Netz, i. d. R. ja via Google, gefunden werden.

Ich hätte ja nichts dagegen, wenn Gäste mitlesen können (nur der Google-Bot soll das IMHO eben nicht 8)), nur das würde bedingen, dass man die Bots/Crawler für bestimmte Verzeichnisse aussperren müsste, wenn ein Bereich nicht indexiert werden soll. Das, denke ich, wäre wegen der Datenbankstruktur sicher komplizierter und unzuverlässiger (bzw. gar nicht möglich), als einfach ein einzelnes Unterforum per Forensoftware nur für registrierte User zugänglich zu machen (= unsichtbar auch für Suchmaschinen-Bots :)).

[Da ich in einem anderen grösseren Forum recht aktiv bin, weiss ich es zu schätzen, dass der Google-Bot dort eben nicht ständig unterwegs ist und jeder Wimpernschlag indexiert wird sondern viele Dinge nur via interne Forumssuche (und nicht über externe Suchmaschinen) zu finden sind. (Die wichtigen Grund-/Hauptinformationen sind allerdings jedem - auch dem Google-Bot ;) - zugänglich. Wer Infos sucht, wird sie über Suchmaschinen finden können.) Das gibt der Community nämlich auch einen gewissen Schutz vor nicht vor-informierten "Eintagsfliegen", Forentrollen oder "Foren-Marketing"-Accounts. Das bedingt weniger Arbeit für die Moderation und höhere Qualität der Inhalte. Meine Meinung - aus der Erfahrung heraus ;)]

Will sagen: (vor Bots) "geschützte" Bereiche in Foren können durchaus sinnvoll sein - es sei denn, man möchte "mit allem" möglichst viel Traffic für eine Seite generieren ;).

lanzelot72

Baby Highlander

  • »lanzelot72« ist männlich

Beiträge: 1 100

Wohnort: Ziemetshausen

Beruf: Kraftfahrer, Gefahrgutbeauftragter

  • Nachricht senden

10

31.07.2014, 17:49

Doch, den Schutz vor Aufnahme in den Index von Suchmaschinen ;). Das funktioniert.

Danke Koko, jetzt hab ich's kapiert. Sorry, irgendwie hab ich das mit der Indizierung weiter oben völlig überlesen ...

So macht die Zugangsbegrenzung natürlich Sinn, kein Thema !

Griaßle !
Meine Beiträge sind das Produkt aus völlig zufälligen persönlichen Einzelerfahrungen und einem sehr pragmatischen Weltbild ! :rolleyes:

Meine Wanderungen im Web: www.hikker.eu

11

03.08.2014, 13:35

Hallo zusammen!

Eine kleine Anmerkung hätte ich noch: Die Reiseberichte können ruhig versteckt sein, aber ich würde eine Lösung bevorzugen, die einem unangemeldeten Interessierten anzeigt, dass es da ein Board gibt. Analog zum "Whisky-Board" als geschlossene Gesellschaft. Der User müsste sich dann also nur anmelden und könnte dann die Berichte lesen. Bots haben aber keinen Zugriff darauf. (oder habe ich da einen Denkfehler?)

VG Andrea


PS und OT: An wen wende ich mich, um Zugang zum Whisky-Board zu erhalten?
Liebe Grüße, Andrea

12

03.08.2014, 19:26

Zum Thema Whisky-Forum: An mich oder traveller. Da Du im Profil kein Geburtstagsdatum angegeben hast, reicht es, wenn Du einem von uns per PN glaubhaft versicherst, über 18 zu sein. Sorry, aber das müssen wir aus Jugendschutzgründen machen.

zu Technisch:
Ich kann den Pub anlegen und nur für registrierte Benutzer freigeben. So abschotten wie die geschlossene Gesellschaft brauchen wir das wohl nicht.
Ich habe die Chefin angeschrieben, ob das auch in Ihrem Sinne ist und warte auf Antwort. Wenn ja, können wir damit ja testweise mal loslegen. Wir können ja dann auch noch dran feilen.
Gruß
Ursula

13

03.08.2014, 22:45

....Wenn ja, können wir damit ja testweise mal loslegen. Wir können ja dann auch noch dran feilen.
Na, dann mal ran an die Federkiele und her mit den Abenteuergeschichten (Notiz an mich: gilt auch für dich! ;) *grins*)

P.S.Muss mich erst an dein neues Avatar-Bild gewöhnen ^^ Du hast anscheinend tolle Fotos aus dem Urlaub mitgebracht :thumbup:
:) Lass alle deine Taten und Worte liebevoll sein :)

14

03.08.2014, 22:55

P.S.Muss mich erst an dein neues Avatar-Bild gewöhnen Du hast anscheinend tolle Fotos aus dem Urlaub mitgebracht

Ja, habe ich, bin gerade am Entwickeln. Und der Reisebericht ist auch in Arbeit. :D
Gruß
Ursula

15

04.08.2014, 18:55

So, ich habe das Forum unter "Reisen" angelegt.
Dem Namenswunsch habe ich mal nicht entsprochen, weil ich selber erst nachschlagen musste, wer das ist. ;)
Hier kann jetzt losgelegt werden: http://www.schottlandforum.de/index.php?…oard&boardID=29
Gerne können wir dann an der Form, den Texten usw. noch basteln.

Wünsche und Vorschläge deshalb weiter hier in diesem Thread schreiben, nicht dort.

Ich kann bestehende Reiseberichte auch gerne auf Wunsch dorthin verschieben. Dazu bitte kurz den Link hier einstellen.
Gruß
Ursula

16

05.08.2014, 08:56

So, ich habe das Forum unter "Reisen" angelegt.

Super! Danke dir :thumbup:

Ähnliche Themen

Thema bewerten