Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SchottlandForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

08.09.2014, 22:29

Referendum über schottische Unabhängigkeit

Hallo zusammen,
schön langsam geht das Thema "Referendum über die schottische Unabhängigkeit" ja in die heiße Phase. Auf der Seite von heute.de sind einige interessante und amüsante Videos und Infos zum Thema zusammengetragen:
http://www.heute.de/in-einem-monat-entsc…s-34522010.html
Ich finde das ziemlich spannend, wie sich die Schotten entscheiden werden.
Viele Grüße
Flora

2

08.09.2014, 23:31

Ja, es ist schon interessant. Ich möchte keine Wertung, Wunsch oder Erwartung nennen, finde es aber bemerkenswert, dass es das erste Mal ist, dass da über die Zugehörigkeit nicht von einzelnen Menschen (Königen) oder einer blutigen Schlacht entschieden wird. Wobei man mal den Wahl"kampf" außen vor lassen muss.
Wisst Ihr eigentlich, das das englische Wort "Slogan" vom schottischen Schlachtruf hergeleitet ist? :D (sluagh-ghairm)
Gruß
Ursula

ILoveEdinburgh

Geiziger Schotte

  • »ILoveEdinburgh« ist weiblich

Beiträge: 40

Wohnort: Im Frühaufsteher-Land

Beruf: Jetzt-Wieder-Student

  • Nachricht senden

3

09.09.2014, 19:49

Das mit dem SLOGAN ist interessant!

Und ich bin sehr gespannt, wie sie sich entscheiden. Manches, was versprochen wird, klingt zu geschmeidig und zu gut, um wahr zu sein und die Erfahrung in der Geschichte zeigt ja immer wieder sehr überzeugend, dass nach dem großen Freudentaumel die Ernüchterung schon in den Startlöchern steht.

Sollten sie mit YES stimmen und den gewählten Unabhängigkeitstag beim 24.März 2016 belassen, dann ... ja dann kann ich mich vorn anstellen, das ist mein 40. Geburtstag und da trage ich gern die Krone :D

Das Volk wird hoffentlich die richtige Entscheidung treffen. Ich fliege egal was kommt trotzdem gern und immer wieder rüber.

alba

Baby Highlander

  • »alba« ist weiblich

Beiträge: 746

Wohnort: Din Eidyn

  • Nachricht senden

4

10.09.2014, 12:54

Ja, es ist schon interessant. Ich möchte keine Wertung, Wunsch oder Erwartung nennen, finde es aber bemerkenswert, dass es das erste Mal ist, dass da über die Zugehörigkeit nicht von einzelnen Menschen (Königen) oder einer blutigen Schlacht entschieden wird. Wobei man mal den Wahl"kampf" außen vor lassen muss.
Wisst Ihr eigentlich, das das englische Wort "Slogan" vom schottischen Schlachtruf hergeleitet ist? :D (sluagh-ghairm)


Ich weiss gar nicht, warum zum Union Act von 1707 zuviel Halb- bzw Unwissen herumgeistert. Da wurde nix in einer blutigen Schlacht entschieden.
Dass die katholische Linie der Stuarts der protestantischen, weiblichen Linie (die dann -eingeheiratet- die Oranier mit ins Spiel brachte) die Krone spaeter wieder abringen wollte, steht auf einem anderen Blatt.
Der Union Act geht auf Queen Anne zurueck und wurde von Bonzen und Kraemerseelen ausgehandelt. Das einfache Volk hatte da nix zu melden...
...das ist der grosse Unterschied zu diesem Referendum. Diesmal entscheiden WIR und die Queen kann nur fassungslos dabei zu sehen.
Btw, mein Ballot Paper (Briefwahl) ging heute auf die Reise...

5

10.09.2014, 13:09

ich habe da auch nicht auf ein bestimmtes historisches Ereignis hinweisen wollen, sondern sehr allgemein sagen wollen, das es früher eben oft das Schlachtfeld oder eine Einzelperson war, das über Zugehörigkeiten entschieden hatte, und das auch nicht nur auf Schottland bezogen. Das Volk hatte dabei nix zu sagen.
Gruß
Ursula

6

11.09.2014, 22:03

Man kann für Euch Schotten und den Rest der GB nur hoffen, das der 18. schnell kommt. Ich schaue hier oft BBC und ITV. Mir scheint, dass in GB nichts anderes mehr passiert. Das ist ja das Medienereignis schlechthin.

Wir sind im Oktober da. Vielleicht ist das dann der letzte Urlaub in GB. :D
Gruß emcy

mac.emcy.de

Sonja

Geiziger Schotte

  • »Sonja« ist weiblich

Beiträge: 36

Wohnort: Hessen

Beruf: Messe- und Eventmanager; Reiseveranstalter

  • Nachricht senden

7

12.09.2014, 11:12

Ich muss mal was "doofes" fragen...

wenn Schottland die Unabhängigkeit erhält, was ist dann mit uns Reisenden? Ich fahre fast jährlich nach Schottland und das ist ja nur einfach, da sie dank GB zur EU gehören. Wird sich das ändern? Und wie? Ich würde dort auch eines Tages wohnen wollen. Als EU Bürger wäre das ja relativ einfach gewesen, doch was, wenn Schottland nicht mehr dazu gehört?

Ich gönne den Schotten ihre lang erkämpfte/ ersehnte Unabhängigkeit von England. Keine Frage... aber so ein bisschen egoistisch bin ich dann doch, wenn ich nicht mehr hin darf oder es bürokratisch unmöglich wird.

Merci.
www.schottland-mit-hund.de

Ihr Reisespezialist für Individualreisen nach Schottland mit Hund.

8

12.09.2014, 16:09

Hier mal ein Link zu einem Artikel im Guardian zu den wichtigsten Fragen: http://www.theguardian.com/politics/2014…e-key-questions

lanzelot72

Baby Highlander

  • »lanzelot72« ist männlich

Beiträge: 1 069

Wohnort: Ziemetshausen

Beruf: Kraftfahrer, Gefahrgutbeauftragter

  • Nachricht senden

9

12.09.2014, 16:43

... Als EU Bürger wäre das ja relativ einfach gewesen, doch was, wenn Schottland nicht mehr dazu gehört ...

Dann entscheiden das die Schotten. So, wie sie es für richtig halten. Wobei ich dieses Szenario aber wirklich nicht sehe.

Aber, warst Du schon mal in der Schweiz? Norwegen? Liechtenstein? Island? ... ?
Oder früher mal in Österreich? Kroatien? Portugal? ... ?

OK ?

Griaßle !
Meine Beiträge sind das Produkt aus völlig zufälligen persönlichen Einzelerfahrungen und einem sehr pragmatischen Weltbild ! :rolleyes:

Meine Wanderungen im Web: www.hikker.eu

10

14.09.2014, 12:15

Schottland finanziert sich auch über den Tourismus. Ich denke nicht, dass sie es Touristen schwer machen werden ins Land zu reisen. Eher ist die Frage, ob sie sich für den Euro entschieden.

11

14.09.2014, 13:57

Wir sind gerade aus Schottland zurück und haben natürlich auch die ganze mediale Berichterstattung mitbekommen.
In Gesprächen mit Freunden aber auch mit uns völlig unbekannten Schotten auf der Straße haben wir etwas über deren Meinungsbildung erfahren können, wobei letztere dies von sich aus ins Gespräch einbrachten.

Einerseits gab es manche, die vorausschauend ökonomische Aspekte in ihre Entscheidung einbeziehen.
Andererseits gab es auch einige, welche mit geschichtlichen Hintergründen argumentierten.
Wieder andere kommen sich nicht patriotisch vor, wenn sie für "better together" stimmen würden.

Oft sahen wir die "NO" Plakate an Firmengeländen. Woanders massenhaft "YES" an Privatgebäuden, was jedoch nicht zwangsläufig eine Gewichtung für "NO" von Wirtschaft und Industrie und eine Gewichtung für "YES" von Privathaushalten bedeutet. Auch innerhalb von schottischen Familien gibt es unterschiedliche Meinungsauffassungen.

Da man politische und wirtschaftliche Aktivitäten/Absprachen/Verhandlungen, welche infolge des bevorstehenden Referendums in "höheren Ebenen" der Politik im Vorraus sicher geführt wurden und noch geführt werden, nicht kennt,
kann man sich seine eigene Meinung nur auf "begrenzte(s) Informationen/(Wissen) bilden.
Und die wird genauso unterschiedlich ausfallen, wie bei den Wählern in Schottland.

Ich hoffe, dass der Gewinner des Referendums (und das dürfte eine ganz knappe Mehrheit sein) das Beste für Schottland bringt und in seinem Handeln diejenigen, welche knapp unterlegen waren, nicht unbeachtet läßt.

Denn -und das ist meine Meinung- dieses Referendum könnte die Nation auch spalten.
Casi

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
...
denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist
gedankenloses Denken - darum denke nie !...


http://buergermeister-online.com/Schottl…chte-BandB.html

lanzelot72

Baby Highlander

  • »lanzelot72« ist männlich

Beiträge: 1 069

Wohnort: Ziemetshausen

Beruf: Kraftfahrer, Gefahrgutbeauftragter

  • Nachricht senden

12

14.09.2014, 15:49

Eher ist die Frage, ob sie sich für den Euro entschieden.

Hm, die Frage stellt sich eigentlich derzeit am wenigsten. Darüber könnten wir vielleicht in 10 oder 20 Jahren mal reden ... ;)

Griaßle !
Meine Beiträge sind das Produkt aus völlig zufälligen persönlichen Einzelerfahrungen und einem sehr pragmatischen Weltbild ! :rolleyes:

Meine Wanderungen im Web: www.hikker.eu

alba

Baby Highlander

  • »alba« ist weiblich

Beiträge: 746

Wohnort: Din Eidyn

  • Nachricht senden

13

15.09.2014, 17:10

Ich muss mal was "doofes" fragen...

wenn Schottland die Unabhängigkeit erhält, was ist dann mit uns Reisenden? Ich fahre fast jährlich nach Schottland und das ist ja nur einfach, da sie dank GB zur EU gehören. Wird sich das ändern? Und wie? Ich würde dort auch eines Tages wohnen wollen. Als EU Bürger wäre das ja relativ einfach gewesen, doch was, wenn Schottland nicht mehr dazu gehört?...


WIR wollen ja in der EU bleiben, aber die derzeitige Tory Regierung will raus. Wenn die bleiben, gibt es 2017 dazu ein Referendum und sollten wir Pro Europa Schotten dann (fuer den Fall, dass wir ab Maerz 2016 unabhaengig sind) nicht mehr mitabstimmen duerfen, stehen die Chance fuer einen Austritt des Rest UK gar nicht mal sooo schlecht.
Sollte das Ergebnis am Freitag tatsaechlich ein "Yes" werden, haben wir noch 16 Monate Zeit ueber eine EU Mitgliedschaft etcpp zu verhandeln...

14

17.09.2014, 19:01

So Leute,
Noch ein Mal schlafen .... :D
Gruß emcy

mac.emcy.de

LordOfGlencoe

Lowlander

  • »LordOfGlencoe« ist männlich

Beiträge: 192

Wohnort: Hameln

Beruf: Stadtplaner

  • Nachricht senden

15

17.09.2014, 22:49

Bin echt sehr gespannt. Die Umfragen sind ja, je näher die Entscheidung rückte, immer enger geworden. Ich kann gar nicht sagen, wie ich mich entscheiden würde und bin ganz froh, keine Entscheidung treffen zu müssen. Aber wie auch immer das Ganze ausgeht, werden wir sicher sehr bald wieder hinfahren. Ein Problem sollte das aus meiner Sicht so oder so nicht werden.

16

18.09.2014, 07:44

Hi Lord,

das "Problem" habe ich auch.
Aus der Geschichte heraus wünsche ich den Schotten, dass Sie das "YES" schaffen. Allerdings weiß ich nicht, ob es wirklich das Richtige ist. Ich drücke den Schotten auf jeden Fall die Daumen, dass sie für sich die richtige Entscheidung treffen. :up:

Und ansonsten sind es noch 3 Wochen, bis wir uns davon selbst überzeugen können :D
Gruß emcy

mac.emcy.de

alba

Baby Highlander

  • »alba« ist weiblich

Beiträge: 746

Wohnort: Din Eidyn

  • Nachricht senden

17

18.09.2014, 17:52

Wow, 97% aller Wahlberechtigten haben sich registrieren lassen. Wir rechnen auch mit einer Wahlbeteiligung ueber 90%.
Wie immer das Tauziehen ausgehen mag, dieses Land erlebt gerade eine Sternstunde der Demokratie.

18

18.09.2014, 19:09

Das sehe ich auch so. Ich bin auch richtig stolz auf meine Freunde und Bekannte, wie die mit den unterschiedlichen Meinungen umgehen und sich nicht streiten, sondern diskutieren.

Das Schwerste wird aber noch kommen, wie immer das Referendum ausgeht, wir werden ganz heftig am "Wir" basteln müssen, wir werden denjenigen, die nicht ihr Ergebnis bekommen haben, die Ängste und Befürchtungen nehmen müssen und ihre Bedürfnisse und Wünsche berücksichtigen müssen. Am meisten fürchte ich mich davor, dass im Falle eines No Votes dieser Idiot Cameron einen Rückzieher von seinen Versprechungen macht. Die Chancen dafür stehen gut, weil Parlamentswahlen anstehen. Dann kann es wirklich böses Blut geben.

Hier noch ein kleines Filmchen vom Guardian zum Referendum:
http://www.theguardian.com/politics/vide…non-brits-video

Gruß,

Uschi

19

19.09.2014, 08:49

Moin zusammen.

Ob Cameron und seine Regierung bzw. die kommende, die Versprechungen halten, werden wir ja jetzt erleben.

Schade für YES, aber die Schotten haben entschieden und so soll es wohl sein. Ist ja nicht das erste Mal gescheitert.

Ich bin seit langem am überlegen was mir persönlich denn lieber wäre und bin als deutscher Tourist, seit 25 Jahren regelmässig dort, zu keinem Ergebnis gekommen. Gespannt sein darf man aber jetzt wie die Schotten und die Engländer mit diesem Ergebnis umgehen.

Gruß aus Köln
Mac

20

20.09.2014, 20:56

Hätte es auch sehr schwierig gefunden, eine solche Entscheidung zu treffen. Habe aber jetzt im Nachhinein von einem schottischen Bekannten erfahren, dass die YES-Fraktion zum Teil "Nationalismus" im negativen Sinne ausgeübt hat. Oft seien Leute, die anderer Meinung waren, als Verräter beschimpft und bedroht worden.
Hoffen wir, dass die Schotten gut für Ihr Land entschieden haben.
Flora

Ähnliche Themen

Thema bewerten