Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SchottlandForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

26.10.2014, 20:36

Peter May und die Lewis Triologie

Ich bin gerade am "The Chessman". Dem letzten Teil der Triologie.

Die Triologie dreht sich um den (anfangs noch) DI Fin Macleod. Er lebt in Edinburgh, ist verheiratet und sein Sohn wurde vor 4 Wochen von einem Auto überfahren und getötet. Das zerstört seine Ehe komplett und seine Arbeit leidet darunter. Dann bekommt er von seinem Chef einen Fall übertragen, der nach Lewis führt. Dort wird er mit seiner Jugend(-liebe) konfrontiert.

Eine sehr spannend erzählte Geschichte, wobei man sich an den erst an den Schreibstil gewöhnen muss. Peter May schreibt alles in der Dritten Person. Lediglich von einem Protagonisten kann man Kapitelweise die Gedanken mitlesen.

Auch wenn man noch nicht auf Lewis war, kann man sich durch die detailreiche Beschreibung die Landschaft vorstellen.
Ist nicht "schnell" geschrieben, sondern eher wie die Shetland Krimis von Ann Cleves. Wobei es zur Auflösung am Schluss doch sehr rasant werden kann.

Auf Deutsch sind bisher erst der erste Teil "Blackhouse" und zweiter Teil "beim Leben deines Bruder" erschienen. Natürlich wieder ein sehr kreativer Titel. Im englischen mit "Lewisman" viel aussagekräftiger.

Wie schon geschrieben bin ich gerade am dritten Teil "Chessman" in englisch.
Gruß emcy

mac.emcy.de

2

26.10.2014, 23:13

Blackhouse habe ich im letzten Jahr, als wir auf Lewis/Harris waren gelesen. Wunderbar es sozusagen direkt vor Ort zu lesen. Und äußerst spannend.

Der zweite Band steht auch schon zum Lesen bereit, aber im Moment gibt es noch zu viel zu tun. Ich hoffe, dass das im Winter besser wird und freue mich schon sehr auf dieses Buch.

Hoffentlich erscheint dann der dritte Band auch bald auf Deutsch. Sonst muss ich ihn wirklich noch auf Englisch lesen.

Aber insgesamt: dringende Leseempfehlung für alle Fans der Hebriden und von Schottland!

3

27.10.2014, 10:04

Dann wünsche ich euch noch viel Spaß beim Lesen! Da ich die Bücher in der englischen Sprache lese, warte ich nicht auf Übersetzungen... Ich habe inzwischen alle drei zweimal gelesen, den ersten Band noch einmal mehr. Es lohnt sich auf alle Fälle! :up:

4

27.10.2014, 16:45

Danke für den Tipp :)

Ich bin ja nicht so der Krimifan, aber ich kenne jemanden, der im Urlaub gerne schon mal einen Krimi liest und da weiss ich jetzt, was ich spätestens beim nächsten Schottlandurlaub einpacken kann :D

5

27.10.2014, 18:35

Gute Idee :up:
Gruß emcy

mac.emcy.de

6

27.10.2014, 20:47

ich glaube, ich warte dann mal nicht bis zum nächsten Schottlandurlaub. :thumbsup: Danke für den Tip.
Gruß
Ursula

7

27.10.2014, 21:30

Ich habe mir gerade einen Band von Stuart Mac Bride gekauft. Ich mag Schottland und ich mag Krimis. Das sollte passen. Peter May passt also auch ins Beuteschema. Danke für den Tipp!

Habt ihr mal Simon Becket gelesen? Würde mich interessieren, was ihr dazu sagt!
Liebe Grüße, Andrea

Sonnenblume

Sparsamer Schotte

  • »Sonnenblume« ist weiblich

Beiträge: 170

Wohnort: Sauerland

Beruf: Hotelafachfrau

  • Nachricht senden

8

27.10.2014, 22:11

Habt ihr mal Simon Becket gelesen? Würde mich interessieren, was ihr dazu sagt!

Ist halt immer Geschmacksache - ich finde Simon Beckett super !

Krimi und Schottland ist natürlich noch Talisker Blues

Gruß

Heike

9

27.10.2014, 22:18

Ich habe bisher 2 Bücher von Becket gelesen. Beim ersten wusste ich leider schnell, wer der Täter ist. Und beim 2. dann auch. Zufall? Ich gab meiner Mutter die Bücher und ihr ging es genauso. Schade, denn ansonsten habe ich sie gerne gelesen. Vermutlich habe ich schon zu viele Krimis gelesen/gesehen. 8)
Liebe Grüße, Andrea

goetzmartin

Sparsamer Schotte

  • »goetzmartin« ist männlich

Beiträge: 96

Wohnort: Würzburg

Beruf: Sachverständiger

  • Nachricht senden

10

27.10.2014, 23:05

Habe gerade den neuesten Ian Rankin - Schlafende Hunde fertig gelesen, ist auch zu empfehlen, wie auch die restlichen der Inspektor Rebus-Reihe. Spielen alle in und um Edinburgh.

Als nächstes werd ich wahrscheinlich James Oswald - Das Mädschenopfer anfangen, soll ähnlich sein wie Rankin, spielt ebenfalls in Edinburgh.

11

28.10.2014, 18:35

Habe gerade auf der Krimi-Couch einen Krimi entdeckt, der in Schottland spielt und von dem es in der Vorstellung heißt, dass er sehr ausführliche Landschaftsbeschreibungen habe. Hinter diesen und der auch enthaltenen Liebesgeschichte soll die Krimihandlung etwas in den Hintergrund treten. Aber er bekommt doch eine sehr gute Bewertung. Darauf habe ich in mir mal bestellt.
Vielleicht kennt ihn ja schon jemand oder vielleicht ist das für jemanden noch ein Lesetipp:
"Das Rubinhalsband" von Henning Boetius

Sonnenblume

Sparsamer Schotte

  • »Sonnenblume« ist weiblich

Beiträge: 170

Wohnort: Sauerland

Beruf: Hotelafachfrau

  • Nachricht senden

12

28.10.2014, 21:57

Ich habe das Rubinhalsband vor vielen Jahren gelesen und fand es super. Die Landschaftsbeschreibung war -wie ich es noch in Erinnerung habe -ausführlich !

13

28.10.2014, 21:59

Danke Sonnenblume, jetzt freue ich mich um so mehr auf das Buch.

14

28.10.2014, 22:15

Als nächstes werd ich wahrscheinlich James Oswald - Das Mädschenopfer anfangen, soll ähnlich sein wie Rankin, spielt ebenfalls in Edinburgh.

Das stimmt. Ist sehr spannend und gut geschrieben :up:
Der zweite Teil kommt leider erst Anfang Januar auf den Markt.
Gruß emcy

mac.emcy.de

15

28.10.2014, 22:20

Habe gerade den neuesten Ian Rankin - Schlafende Hunde fertig gelesen, ist auch zu empfehlen, wie auch die restlichen der Inspektor Rebus-Reihe. Spielen alle in und um Edinburgh.

Die letzten 2 habe ich bisher "nur" im Original gelesen. Es ist schön, dass Rebus wieder zurück kommt. Mal schauen, wie lange es die Reihe noch gibt.

Aus dem letzen Urlaub (Anfang Oktober) habe ich mir den flatschneuen Kurzgeschichtenband "The beat goes on" gekauft. Da habe ich aber bisher noch nicht reingeschaut. Ist was für den Winter ;)
Gruß emcy

mac.emcy.de

Bergersa

unregistriert

16

25.04.2015, 09:33

dringende Leseempfehlung für alle Fans der Hebriden und von Schottland!

dringende Leseempfehlung für alle Fans der Hebriden und von Schottland,ich habe es gelesen,es ist toll :up:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bergersa« (26.04.2015, 05:22)


ceoltagael

Baby Highlander

  • »ceoltagael« ist weiblich

Beiträge: 1 573

Wohnort: Stornoway, Eilean Siar

  • Nachricht senden

17

25.04.2015, 09:38

ich sollte sie doch mal lesen. schon alleine weil ich wissen, will warum Peter May bei den Insulanern hier nicht gern gesehen ist und sie über die Bücher herziehen. Hm...
The first speciality tea store in the Western Isles

18

25.04.2015, 10:06

Gut, das ist natürlich auch ein Grund, die Bücher zu lesen... :D

Wenn du sie durch hast, und weißt, warum die Insulaner so schlecht auf den Autor / die Bücher zu sprechen sind, sagst du uns Bescheid, bitte. ;) Da ich keinen Insulaner persönlich kenne und bisher nur in einem kleinen Winkel von Harris unterwegs war, kann ich nicht beurteilen, wie "realistisch" oder "überzogen" oder was auch immer die Bücher sind. Ich mag sie einfach so, wie sie sind, unbelastet wie ich nun mal bin. Unterhaltsam sind sie allemal.

goetzmartin

Sparsamer Schotte

  • »goetzmartin« ist männlich

Beiträge: 96

Wohnort: Würzburg

Beruf: Sachverständiger

  • Nachricht senden

19

26.04.2015, 13:41

Habe gerade den neuesten Ian Rankin - Schlafende Hunde fertig gelesen, ist auch zu empfehlen, wie auch die restlichen der Inspektor Rebus-Reihe. Spielen alle in und um Edinburgh.

Die letzten 2 habe ich bisher "nur" im Original gelesen. Es ist schön, dass Rebus wieder zurück kommt. Mal schauen, wie lange es die Reihe noch gibt.

Aus dem letzen Urlaub (Anfang Oktober) habe ich mir den flatschneuen Kurzgeschichtenband "The beat goes on" gekauft. Da habe ich aber bisher noch nicht reingeschaut. Ist was für den Winter ;)
Laut der offizellen Ian Rankin Homepage ist "Rebus 20" gerade in der Schreibe und soll im Oktober 2015 im englischen Orginal erscheinen!

20

26.04.2015, 15:04

Hallo!

Habe gerade den ersten Rebus-Krimi und damit meinen ersten Rankin ausgelesen. Ich muss gestehen, dass ich anfangs nicht so den richtigen Draht zu der Geschichte hatte und brauchte für die erste Hälfte des Buches ewig. Ab der Mitte des Buches wurde es dann aber doch so spannend, dass ich es in einem Rutsch fertig gelesen habe und nun will ich mehr von Rebus wissen... ;)

Auch sehr gut gefallen hat mir der erste Band von Stuart MacBride "Die dunklen Wasser von Aberdeen" um den DS Logan McRae. Spannend und mit Humor geschrieben. Da habe ich mir gleich den 2. und 3. Teil auf Englisch bestellt in der Hoffnung noch mehr köstlichen Humor genießen zu können

LG Andrea
Liebe Grüße, Andrea

Thema bewerten