Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SchottlandForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

22.04.2016, 13:13

Neue Heimat Schottland

Hallo alle zusammen

Ich hoffe ich werde hier viele Informationen, kontakte oder Hilfe bekommen.

Als erstes mag ich mal hallo sagen ich bin Julian Jonathan Johnson
Ich lebe in der Schweiz mit meiner Freundin und wir haben dass Leben in dieser extremen Menschenmenge und dieser Extremen Comerzwelt satt ... wir möchten ein normales Leben in der Natur ohne Luxus oder schnick schnack den man eh nicht brauch.
Wir haben uns darüber unterhalten auszuwandern und letztendlich sind 3 Orte Übrig Toscana, Irland und Schottland
Geeinigt haben wir uns am Ende auf Schottland warum genau wissen wir nicht wenn wir ehrlich sind mich zieht der gedanke schon von klein auf nach Schottland... kann vielleicht daran Liegen dass meine Väterliche Famile von Irland, England und schottland abstammt ( braveheart nannte ich übrigens auch mit 6 jahren meinen Hund aber wahrscheinlich beeinflusst durch den gleichnamigen Film )
Leider waren wir beide noch an keinem dieser Orte (ausser sie in der Toscana) es klingt kitschig aber unser gefühl sagt einfach wo es lang geht.
Moment ich sollte nicht viel Schwafeln wie ich es immer mache also ...

Wir Planen nach schottland auszuwandern in wahrscheinlich 4 Jahren, bis dahin haben wir einige ziele Vollendet z.B. :
-Ausbildung in der Werbetechnick vollendet (frau)
-alle Finanzen geregelt und alles hab und gut in Geld umgewandelt
-die englische und Ersische sprache gelernt
und so weiter und sofort

Was wir jetzt schon in erfahrung bringen möchten :
-wie ist denn dass Steuersystem in Schottland
-wie ist die möglichkeit Arbeit zu finden ( sie in der werbetechnick oder kreativen berreichen bei mir ist es Wurst ich arbeite was mich ernährt... gelernt habe ich Restaurantfachmann und Konditor doch momentan lebe ich als Deutscher in der Schweiz und bin Manager im Mc Donald)
-Wie stehen die schotten zu ausländern ?= ich weiss dass ist eine weit überflüssige frage denn wer sich anpasst hat auch keine probleme, doch trozdem interresiert es mich wie man aufgenommen wird da wir ja schon eher weg von einer stadt möchten)
-wenn man ein Haus kauft welche kosten wird man auch als besitzer erwarten ? ( dass frage ich da ich in deutschland mit der Familie einen Bauernhof gekauft habe und dadurch dass es ein altbaugebiet war, sind wir auf sehr hohen kosten sitzengeblieben betreffend strassenbau und kanalisation die im laufe der zeit angebaut wurden )

Es werden noch weitere fragen ergänzt
Freundliche Grüsse Julian und Salome

2

22.04.2016, 13:48

Hallo Julian und Salome,

herzlich willkommen hier im Forum.

Zunächst mal habe ich den Thread in diesen Pub verschoben, weil Auswandern hier mehr Thema ist.
Wie sind schwerpunktmäßig ein Reiseforum, aber sicher werden einige bereits ausgewanderte Forumisten das ein oder andere sagen können.

Für allgemeine Informationen verweise ich auch schon mal auf unsere Linkliste
Viele Fragen rund ums Auswandern nach und Leben in GB findest Du im Forum Deutsche in London, was ganz UK abdeckt, auch Schottland.

Viel Glück!
Gruß
Ursula

ceoltagael

Baby Highlander

  • »ceoltagael« ist weiblich

Beiträge: 1 573

Wohnort: Stornoway, Eilean Siar

  • Nachricht senden

3

22.04.2016, 14:44

Du willst in ein Land auswandern, dass du nicht kennst, noch nie da warst und keine Ahnung von hast, außer vielleicht Braveheart und glaubst nun, dass du hier im Forum genug Infos findest, die dich in deinem Entschluss bestärken. Ohne jemals hier gewesen zu sein, nur vom Hörensagen?

8|


Ein Leben in der Natur ohne Menschen und Schnickschnack wirst du wohl eher in einer Blockhütte in den Schweizer Bergen finden.






....... good grief
The first speciality tea store in the Western Isles

4

22.04.2016, 16:01

Ich wäre ja etwas vorsichtiger mit der Preisgabe von persönlichen Daten (Name und Arbeit). Man kann dich so leicht via Suchmaschine finden. (Und wird dich dann auch in diesem Forum finden können.)


@ Auswandern
Du scheinst ja schon von D in die CH ausgewandert zu sein? Aus welchen Beweggründen und mit welchen Vorstellungen bist du hergekommen? Und haben sich diese erfüllt?
Scheinbar nicht unbedingt, sonst würdet ihr ja nicht weiterziehen wollen?
Hast du also etwas "falsch" eingeschätzt? (Nur "nach Gefühl"?) Was müsste nun getan werden, um allfällige Fehler nicht zu wiederholen? ...


Vorschlag:
Macht doch zumindest erst mal ein paar Wochen Ferien in eurem "Wunschland". Am besten auch zu "unattraktiven" Jahreszeiten in Gegenden mit der von euch gewünschten Einsamkeit.
Und danach nochmals überlegen, ob Schottland wirklich als Wunschdestination bleibt ...



Ich liebe Schottland ja total als Urlaubsland :love: . Und ich würde auch gerne mal etwas länger dort bleiben. Aber dort leben? Da bin ich realistisch genug zu sagen: Nein, bei aller Liebe. Das würde für mich/uns nicht passen. Mir sind die Tage hierzulande im Winter ja schon zu kurz ;) . Und Midges den ganzen Sommer über braucht nun auch kein Mensch :P . Der mit dem Leben in einsamen schottischen Gegenden einhergehende Komfortverlust ist sicherlich auch nicht zu unterschätzen.


Wenn ich es einsam haben will, gehe ich am Wochenende wandern, gerne in die Berge. Auch hierzulande finden sich etliche einsame Ecken. Und sogar Landschaften, die an Schottland erinnern lassen (z. B. am Flüelapass, ...) :) .



Ein Leben in der Natur ohne Menschen und Schnickschnack wirst du wohl eher in einer Blockhütte in den Schweizer Bergen finden.

Oder auf der Alp ;) => http://www.zalp.ch/index3.php?content=alpstellen-angebote

5

22.04.2016, 20:36

Mein Vorschlag wäre auch gewesen: nehmt allen Urlaub den ihr kriegen könnt, und mietet euch ein Ferienhaus in der Gegend, die ihr euch vorstellt. Und dann schaut euch um: ist es das, was ihr euch in euren Träumen so vorstellt? ?( :huh: :( :)
Oder träumt ihr vom ultimativen Friede-Freude-Ponyhof? :rolleyes: Ich will euch nicht auslachen - es ist heutzutage nur zu verständlich, dass man ausbrechen möchte aus dem alltäglichen "Irrsinn". Nur der ist in Schottland auch nicht viel anders als hier. :whistling:
Vielleicht könnt ihr ja in den nächsten 4 Jahren anders ausbrechen: Verzicht auf Konsum und Werbung - kein TV, Internet, Handy kann da schon ne Menge bewirken. Und raus aus der Stadt, sobald es geht. :thumbup: Geht in die Natur, zeltet, wandert - entspannt euch. Dann machen euch die "Menschenmassen" auch nicht mehr so viel aus. 8)
Wenn ihr troz allem unbedingt nach Schottland wollt, dann wünsch ich euch viel Erfolg und dass sich eure Träume erfüllen. :thumbsup:

thistle
:) :) :)


Edit: Schreibfehler
:) Lass alle deine Taten und Worte liebevoll sein :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thistle« (22.04.2016, 20:46)


6

22.04.2016, 20:45

Ich find es auch OK, Träume zu haben. Irgendwomit muss man ja anfangen und 4 Jahre sind ja eine ausreichende Zeit zu schauen, was man draus machen kann.
Es wird sich eh das ein oder andere der Realität anpassen oder es werden neue Pläne gemacht. :)
Gruß
Ursula

7

22.04.2016, 21:39

Hallo zusammen und danke schoneinmal für die Antworten
ich habe keine bedenken was meine Daten angeht da ich nichts zu verbergen habe und mein geschäftsbesitzer ebenfalls vom plan bescheid weiss und mich in den finanziellen beratungen sogar unterstüzen wird mit informationen
Du willst in ein Land auswandern, dass du nicht kennst, noch nie da warst und keine Ahnung von hast, außer vielleicht Braveheart und glaubst nun, dass du hier im Forum genug Infos findest, die dich in deinem Entschluss bestärken. Ohne jemals hier gewesen zu sein, nur vom Hörensagen?

8|


Ein Leben in der Natur ohne Menschen und Schnickschnack wirst du wohl eher in einer Blockhütte in den Schweizer Bergen finden.






....... good grief
Ich wäre ja etwas vorsichtiger mit der Preisgabe von persönlichen Daten (Name und Arbeit). Man kann dich so leicht via Suchmaschine finden. (Und wird dich dann auch in diesem Forum finden können.)


@ Auswandern
Du scheinst ja schon von D in die CH ausgewandert zu sein? Aus welchen Beweggründen und mit welchen Vorstellungen bist du hergekommen? Und haben sich diese erfüllt?
Scheinbar nicht unbedingt, sonst würdet ihr ja nicht weiterziehen wollen?
Hast du also etwas "falsch" eingeschätzt? (Nur "nach Gefühl"?) Was müsste nun getan werden, um allfällige Fehler nicht zu wiederholen? ...


Vorschlag:
Macht doch zumindest erst mal ein paar Wochen Ferien in eurem "Wunschland". Am besten auch zu "unattraktiven" Jahreszeiten in Gegenden mit der von euch gewünschten Einsamkeit.
Und danach nochmals überlegen, ob Schottland wirklich als Wunschdestination bleibt ...



Ich liebe Schottland ja total als Urlaubsland :love: . Und ich würde auch gerne mal etwas länger dort bleiben. Aber dort leben? Da bin ich realistisch genug zu sagen: Nein, bei aller Liebe. Das würde für mich/uns nicht passen. Mir sind die Tage hierzulande im Winter ja schon zu kurz ;) . Und Midges den ganzen Sommer über braucht nun auch kein Mensch :P . Der mit dem Leben in einsamen schottischen Gegenden einhergehende Komfortverlust ist sicherlich auch nicht zu unterschätzen.


Wenn ich es einsam haben will, gehe ich am Wochenende wandern, gerne in die Berge. Auch hierzulande finden sich etliche einsame Ecken. Und sogar Landschaften, die an Schottland erinnern lassen (z. B. am Flüelapass, ...) :) .



Ein Leben in der Natur ohne Menschen und Schnickschnack wirst du wohl eher in einer Blockhütte in den Schweizer Bergen finden.

Oder auf der Alp ;) => http://www.zalp.ch/index3.php?content=alpstellen-angebote
Also in die Shweiz bin ich ebenfalls ausgewandert mit nichts als einem rucksack voll kleider, jetzt 2
Jahre Später Fahre ich ein Mittelklasse Sportwagen mit 250 PS habe eine
Mietwohnung mit 3,5 Zimmer Maisonett mit Garten Garage ect. und hab eine
Chefpositionierte Arbeitsstelle mit Weiteren aufstiegschancen im
nächsten Zeitraum.
Fazit: Ich lebe mich sehr schnell ein und denke wir sind sehr anpassungsfähige menschen die im stande sind bei 0 anzufangen.
Beweggründe war einzig und allein die Liebe um in die Schweiz zu kommen ansonsten hatte und habe ich wenig perspektive oder hochangestrebte Ziele, ansonsten hat sich alles erfüllt was sich allgemeine menschen wünschen wie oben beschrieben , doch diese werte interressieren mich recht wenig.

Da es noch eine lange weile geht bis wir diesen schritt wagen wird selbstverständlich wie ihr vorgeschlagen habt jeder urlaub in schottland verbracht und wenn es uns nicht gefällt kann man jederzeit einen rückzieher machen ... doch falls es uns gefällt wie wir es im herzen spüren dann ist jede vorbereitungsphase die wir jetzt schon treffen niemals zu früh.

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 268

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

8

22.04.2016, 22:19

ich

möchte Deine Beiträge aus den verschiedensten Gründen nicht kommentieren, nur eine Frage :
-die englische und Ersische sprache gelernt - was ist die Ersische Sprache ?
VG

9

22.04.2016, 22:49

ich vermute mal Tab oder Handy-Autokorrektur....(bzw. -Verfremdung)... wie bei ein paar anderen Sätzen... sollte wohl "irisch" oder "gälisch" heißen. ;-)
Gruß
Ursula

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 268

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

10

22.04.2016, 22:52

hmmm

...aha.... - na dann lass ich auch das mal unkommentiert.....

alba

Baby Highlander

  • »alba« ist weiblich

Beiträge: 746

Wohnort: Din Eidyn

  • Nachricht senden

11

23.04.2016, 02:35

...und wir haben dass Leben in dieser extremen Menschenmenge und dieser Extremen Comerzwelt satt ... wir möchten ein normales Leben in der Natur ohne Luxus oder schnick schnack den man eh nicht brauch...

...Geeinigt haben wir uns am Ende auf Schottland warum genau wissen wir nicht wenn wir ehrlich sind mich zieht der gedanke schon von klein auf nach Schottland...


Ach Schnuzzel, Schottland ist nicht die Urlaubs-Highland-Dudelsack-Braveheart-Romantik, die wir den Touris hier allzugern vorgaukeln. Wir reden von einem modernen Land, das z.B. bis 2020 komplett auf erneuerbare Energien umsteigen will. Den Guertel zwischen Glasgow und Edinburgh nennt man auch das "Silicon Glen", weil hier -wie im Silicon Valley- so viele IT Companies sitzen (und wenn Ihr jobmaessig was mit Medien finden wollt, wird das sicherlich nicht ein Kaff irgendwo far far away in den Bergen werden...).
Don't get me wrong - ich mag Schottland! Ich lebe nicht ohne Grund seit 10 Jahren hier. Die Lohnnebenkosten sind minimal. Nix Soli, nix Pflegeversicherung, Du zahlst nicht mal Krankenversicherung... ...die medizinische Versorgung zahlt der Staat - und schon seit 1948!
Nichtsdestotrotz, wer hier (England, Schottland, Wales, Northern Ireland) lebt, ist basically im Mutterland des Kapitalismus. DAS muss man(n)/frau immer vor Augen haben! Heisst, Gewerkschaften sind wirklich eine klasse Erfindung. Ich zahle immer noch Beitraege, obwohl mich die Labour-Hoerigkeit (ich bin Mitglied in 'ner anderen Partei) echt nervt und ich die in meinem jetzigen Job eigentlich nie brauchen werden. So zahle ich halt fuer all die armen Schlucker die fuer bescheidenere Firmen arbeiten...

Besides, Schottland ist cool. Ich mag den Nationalstolz - in den sie ALLE, die hier leben mit einbeziehen. Ich mag, dass alles mehr Zeit hat, selbst das Packen von Einkaufstueten (fuer mich als Preusse immer noch gewoehnungsbeduerftig - but I'm getting there :D ) Ich mag Schotten, ihre Offenheit, ich mag den Dialekt, ich mag die Sturkoepfigkeit (das kommt meinen Preussen-Genen definitiv entgegen), die Kultur, die Geschichte - ich LIEBE Edinburgh. Ich wuerde nirgendwo anders leben wollen!
Ok, auch ich hab' Braveheart gesehen und Outlander, wenn schon - Fiction. DAS hat nix -aber auch gar nix- mit meinem Alltag gemein.
Ich liebe diesen Alltag, weil ich dieses Land einfach habe gewaehren lassen. "Go With The Flow" war mein Motto. Fuer mich war und ist Schottland KEIN Aussteigerland sondern ein UMsteigerland :D

12

23.04.2016, 11:46

Gut gebrüllt, Löwe! :thumbup:

13

23.04.2016, 12:31

möchte Deine Beiträge aus den verschiedensten Gründen nicht kommentieren, nur eine Frage :
-die englische und Ersische sprache gelernt - was ist die Ersische Sprache ?
VG

...und wir haben dass Leben in dieser extremen Menschenmenge und dieser Extremen Comerzwelt satt ... wir möchten ein normales Leben in der Natur ohne Luxus oder schnick schnack den man eh nicht brauch...

...Geeinigt haben wir uns am Ende auf Schottland warum genau wissen wir nicht wenn wir ehrlich sind mich zieht der gedanke schon von klein auf nach Schottland...


Ach Schnuzzel, Schottland ist nicht die Urlaubs-Highland-Dudelsack-Braveheart-Romantik, die wir den Touris hier allzugern vorgaukeln. Wir reden von einem modernen Land, das z.B. bis 2020 komplett auf erneuerbare Energien umsteigen will. Den Guertel zwischen Glasgow und Edinburgh nennt man auch das "Silicon Glen", weil hier -wie im Silicon Valley- so viele IT Companies sitzen (und wenn Ihr jobmaessig was mit Medien finden wollt, wird das sicherlich nicht ein Kaff irgendwo far far away in den Bergen werden...).
Don't get me wrong - ich mag Schottland! Ich lebe nicht ohne Grund seit 10 Jahren hier. Die Lohnnebenkosten sind minimal. Nix Soli, nix Pflegeversicherung, Du zahlst nicht mal Krankenversicherung... ...die medizinische Versorgung zahlt der Staat - und schon seit 1948!
Nichtsdestotrotz, wer hier (England, Schottland, Wales, Northern Ireland) lebt, ist basically im Mutterland des Kapitalismus. DAS muss man(n)/frau immer vor Augen haben! Heisst, Gewerkschaften sind wirklich eine klasse Erfindung. Ich zahle immer noch Beitraege, obwohl mich die Labour-Hoerigkeit (ich bin Mitglied in 'ner anderen Partei) echt nervt und ich die in meinem jetzigen Job eigentlich nie brauchen werden. So zahle ich halt fuer all die armen Schlucker die fuer bescheidenere Firmen arbeiten...

Besides, Schottland ist cool. Ich mag den Nationalstolz - in den sie ALLE, die hier leben mit einbeziehen. Ich mag, dass alles mehr Zeit hat, selbst das Packen von Einkaufstueten (fuer mich als Preusse immer noch gewoehnungsbeduerftig - but I'm getting there :D ) Ich mag Schotten, ihre Offenheit, ich mag den Dialekt, ich mag die Sturkoepfigkeit (das kommt meinen Preussen-Genen definitiv entgegen), die Kultur, die Geschichte - ich LIEBE Edinburgh. Ich wuerde nirgendwo anders leben wollen!
Ok, auch ich hab' Braveheart gesehen und Outlander, wenn schon - Fiction. DAS hat nix -aber auch gar nix- mit meinem Alltag gemein.
Ich liebe diesen Alltag, weil ich dieses Land einfach habe gewaehren lassen. "Go With The Flow" war mein Motto. Fuer mich war und ist Schottland KEIN Aussteigerland sondern ein UMsteigerland :D

Hallu wieder zusammen also zum ersten Zitat Ersisch <-- Klick mich hier hast du einer erläuterung was ersisch ist es ist einfach das altgegebene wort zu Gälisch

Zitat nummer 2 :
Nicht dass du glaubest ich bin verblendet von irgendeinem Film und stelle mir romantik oder kitsch vor ... da kann ich dich beruhigen so denke ich nicht.
Der zweite teil deiner Nachricht ist super Informativ dafür danke ich dir genau solche infos brauche ich und wird verwendet. Im laufe der nächsten wochen versuche ich viele kontackte zu knüpfen mit auswanderern ihren erfahrungen und ihren tipps.
Wenn du gerne bereit bist würde ich auch unter anderem mit dir eine private kommunikation führen über vielerlei dinge.

Zudem mag ich mich noch entschuldigen für meine grammatick ect. aber zu meiner verteidigung man kann es auch mit schreibfehlern zu etwas bringen :)

Direkt auch noch die frage kennt ihr eine Seite wo man viele auswanderer antrifft ? ich habe bisher nur einzelne Hompages gefunden von 3 pärchen die ich selbstverständlich konntacktieren werde.

liebe grüsse Julian

14

23.04.2016, 14:04

Hast du es schon bei Siabans Link zu "Deutsche in London" geguckt? (1. Antwort)

Gruß
thistle
:)
:) Lass alle deine Taten und Worte liebevoll sein :)

15

23.04.2016, 14:14

Hi Julian,

ich lebe jetzt seit 20 Jahren in Schottland und was die Menschenmenge und den Kommerz angeht, da hast Du recht. Mit 39 Personen pro Quadratkilometer (Aberdeenshire) lohnt es sich für große Geschäfte einfach nicht, hier viel Konsumterror zu betreiben (zum Vergleich, in Deutschland leben über 250 Personen auf einem Quadratkilometer).

Aber das hat auch eine andere Seite. Du kannst Dir hier wirklich nicht aussuchen, mit wem Du Umgang haben willst, Du mußt mit den Leuten hier klar kommen, die hier leben. Natürlich sind hier die allermeisten super nett, das ist Voraussetzung für das gelungene Zusammenleben in einer so kleine Gruppe von Leuten.Aber das ist eine andere Art von Nettigkeit, als die die ungezwungen gelebt wird. Diese Nettigkeit ist das Resultat von Konventionen (als Voraussetzung, um in einer Gruppe von wenigen Leuten Konflikte zu vermeiden). Bis jetzt habe ich viele Einwanderer kommen sehen und fast ebenso viele wieder gehen sehen, weil die genau damit nicht klar kamen.

Andere Gründe gibt es auch. Die Einheimischen hier sind sehr tolerant, aber bevor sie einen als einen der ihren akzeptieren, vergeht viel Zeit. Die Konventionen hier sind genauso rigide wie anderswo, wer sie bricht, kommt nicht weit.

Sprachen lernen ist nie verkehrt und mit Englisch kannst Du nichts falsch machen. Gälisch wird nur an der nördlichen Westküste gesprochen und die Leute hier sagen gälisch dazu. Überhaupt ist es empfehlenswert, sich mit den regionalen Unterschieden in Schottland vertraut zu machen. Schottland ist ziemlich groß, Jobs sind extrem dünn gesäht (der Fall des Ölpreises und die jhrelange Tory Regierung haben das nur schlimmer gemacht).

Ich würde Dir wirklich empfehlen, Dich mal länger in Schottland aufzuhalten, vielleicht im Rahmen eines Volunteer Programms, einfach, um mal zu sehen, wie das Leben hier so ist.

Ansonsten, viel Glück.

Gruß,

Uschi

16

23.04.2016, 21:20

Hallu wieder zusammen also zum ersten Zitat Ersisch <-- Klick mich hier hast du einer erläuterung was ersisch ist es ist einfach das altgegebene wort zu Gälisch

Also ich habe 2002 angefangen Gälisch zu lernen, war auch auf den Hebriden, kennen einige Muttersprachler, aber die Bezeichnung "Ersisch" benutzt kein Mensch. Kannte ich nichtmal, nie gehört. Nenn es einfach Gälisch und gut. ;)
Im Alltag gesprochene Sprache ist das wohl nur noch größerflächig auf den Hebriden, können muss man es nicht, es wird aber immer wieder freudig aufgenommen, wenn man jemanden zum reden trifft. Aber selbst die, die noch Muttersprachler sind, können Englisch, also Schottisch-Englisch :D
Neben Gälisch gibt es auch noch eine zweite große Sprachgruppe, die Scots spricht. In der Linkliste findest Du unter "Do you speak English? Or Gaelic? Or Scots?" einige Links dazu.

Und nochmal wiederholt: Viele Auswanderer triffst in im DIL (Deutsche in London - Forum).
Gruß
Ursula

alba

Baby Highlander

  • »alba« ist weiblich

Beiträge: 746

Wohnort: Din Eidyn

  • Nachricht senden

17

23.04.2016, 21:54

Hast du es schon bei Siabans Link zu "Deutsche in London" geguckt? (1. Antwort)


Poehser Verweis. Ganz poehse... :D Das DiL rueckt jedem auch nur einen µ traeumerisch Veranlagtem erstmal schonungslos den Kopf zurecht - oder um mit den Worten von Ol' Blue Eyes zu sagen: Wer's im DiL in den 1K User Club schafft - schafft es ueberall. 8)
Das DiL mag DAS deutsche Ex-Pat Forum im UK sein, aber es wird vorwiegend von Londonern bevoelkert, einem Menschenschlag, der i.d.R. relativ schnell das Ende der Illusion erreicht und auf dem Boden der Realitaet ankommt. (Schottland hat da noch ein biiiissel mehr Pufferzone)

Uebrigens Lieblingsthema aller Neueinsteiger Faeden im DiL (nach dem einstigen "Hilfe, wo kriege ich gutes Brot?") ist "Finanzierbarkeit". Das gilt auch fuer Newbies im Rest-UK.
Was man hier definitiv nicht werden sollte -wenigstens nicht ohne substantielle Ersparnisse - ist arbeitslos oder langzeitkrank. Das soziale Netz hier ist anders und vor allem grobmaschiger...


...Direkt auch noch die frage kennt ihr eine Seite wo man viele auswanderer antrifft ? ich habe bisher nur einzelne Hompages gefunden von 3 pärchen die ich selbstverständlich konntacktieren werde...


Nomen est omen: Im aehm Auswandererforum? Nicht erschrecken, ich lunger dort auch manchmal rum... :D


Gut gebrüllt, Löwe! :thumbup:


Du sei bloss still, Du Verraeter! :D Hast unserem holden Trinity einfach so den Ruecken gekehrt. Schadet Dir gar nix, dass Du das Meer von Krokussen und Daffodils im Victoria Park verpasst hast. :P
Btw, einen Teil des Bowling Green's dort haben sie in einen Community Garden umgewandelt und die Craighall Garage wird abgerissen, ebenso der Pub daneben - fuer 'nen bloeden Sainsbury's. Ich fuerchte um Mr Johnstones Nachfolger...

Gruss von Edinburgh's Wanterkant,
Alba

18

23.04.2016, 22:15

Poehser Verweis. Ganz poehse... Das DiL rueckt jedem auch nur einen µ traeumerisch Veranlagtem erstmal schonungslos den Kopf zurecht - oder um mit den Worten von Ol' Blue Eyes zu sagen: Wer's im DiL in den 1K User Club schafft - schafft es ueberall.

Danke Alba, wieder was gelernt. :) Ich treib mich ja nicht da drin rum :D Aber Infotechnisch steht bestimmt doch so einiges drin, was man auch als Nichtangemeldeter Benutzer abrufen kann für die erste Info.
Ich finde das Träumen von Veränderung schon wichtig, wie schon gesagt, irgendwo fängt es an und man hört sich um. Was draus wird, weiß man dann ja noch nicht. Gleich niedergemacht zu werden, finde ich nicht nett. Mit der Zeit stellt sich dann schon heraus, was und wie was von den Träumen realisierbar ist. Und auch Träume können sich mit der Zeit ändern. :)
Gruß
Ursula

alba

Baby Highlander

  • »alba« ist weiblich

Beiträge: 746

Wohnort: Din Eidyn

  • Nachricht senden

19

23.04.2016, 22:25

...Neben Gälisch gibt es auch noch eine zweite große Sprachgruppe, die Scots spricht....


Apropos Scots. Ich weiss nicht ob ich das hier oder woanders schonmal erzaehlt habe...
...Sommer 2006. Ich lebte, frisch importiert, die ersten 4 Wochen im "Star And Garter" in Linlithgow (auf Kosten meines Impoteurs/Arbeitgebers). Da gehoerst Du nach 2 Wochen zum Inventar und man versuchte mich bereits an ledige Familienmitglieder zu verkuppeln...
Naja, Kleinstadt mit Mietpreisen einer Royal Burgh war nicht mein Ding (und Margarets Neffe auch nicht), also suchte ich mir eine nette Wohnung in Edinburgh.
4 Wochen Hotel. Ok, Fruehstueck inklusive, aber abends dann vom Tesco nebenan den ewigen Salat etcpp - ich lechzte nach was Ordentlichem. Also bin ich am ersten Abend im trauten, neuen Heim zum Chippy (Fish ' Chip Shop). Burger. YEAH!!! Dat Maedel hinterm Thresen nahm meine Bestellung entgegen und fragte etwas zurueck. Ein Schwall von Worten - straight over my head. Ich fragte vorsichtig "Pardon?" Wieder, ein Schwall von Worten. Nun, ich denke es gibt eine Hoechstgrenze an "Pardons?", diese wollte ich definitiv nicht erreichen. Also antwortete ich vorsichtshalber mit "No!" Weitere Fragen. Weitere Wellen sehr schneller melodischer Woerter - ich blieb bei meinem "No".
Am Ende ging ich mit einem Burger zwischen zwei trockenen Broetchenhaelften nach Hause... Ich hatte offensichtlich alle Fragen wie "Willste Salat und Guerkchen drauf", "Kaese, Sousse, Ketchup?" etcpp alle verneint. Ich kann da heute drueber lachen, damals war mir wirklich gar nicht danach...

20

23.04.2016, 22:30

:D kannte ich noch nicht
Gruß
Ursula

Thema bewerten