Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SchottlandForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

alba2017

Geiziger Schotte

  • »alba2017« ist weiblich
  • »alba2017« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Justizfachangestellte

  • Nachricht senden

1

30.11.2016, 03:42

Alba, ich komme! (Auswandern nach Schottland 2017)

Hallo da draußen,

ich bin ganz neu hier, mir wurde die Gruppe empfohlen, da sie viele Infos und natürlich die dazu beitragenden Mitglieder hat :D
Ich möchte nächsten Sommer nach Schottland auswandern. Dabei stelle ich mir natürlich ganz allgemeine Fragen wie: Jobsuche, Wohnungsmarkt, Bankkonto, Ärzte, Autoversicherung etc.

Neuerdings muss ich aber auch daran denken, wie es sich verhält, wenn Schottland (als Teil der UK) die EU verlässt. Hat jemand diesbezüglich Informationen? Braucht man jetzt eine Arbeitserlaubnis, oder kann man nach wie vor als Teil der EU überall arbeiten und leben? :S

Ist hier schon jemand ausgewandert? Oder hat es kommendes Jahr vor? Wäre super, zwecks Gedankenaustausch, Tipps, DOs and DON´Ts

Vielen lieben Dank schon mal im Voraus!
Mary ^^

alba

Baby Highlander

  • »alba« ist weiblich

Beiträge: 746

Wohnort: Din Eidyn

  • Nachricht senden

2

30.11.2016, 12:26

Hallo Mary,

...Dabei stelle ich mir natürlich ganz allgemeine Fragen wie: Jobsuche, Wohnungsmarkt, Bankkonto, Ärzte, Autoversicherung etc.


Die DiL Forensuche wird Dir da schon eine Menge beantworten... ;)

...
Neuerdings muss ich aber auch daran denken, wie es sich verhält, wenn Schottland (als Teil der UK) die EU verlässt. Hat jemand diesbezüglich Informationen? Braucht man jetzt eine Arbeitserlaubnis, oder kann man nach wie vor als Teil der EU überall arbeiten und leben? :S
...


Das weiss im Augenblick niemand so recht, vermutlich nicht mal Theresa May... :wacko:

Gruss aus EDI,

Alba

PS: Auch hier ist DER Benutzername schon seit 10 Jahren vergeben. :D

3

30.11.2016, 20:12

Umzuegler nach Schottland sind etwa ne handvoll hier im Forum.

In/um Inverness sind es derer zwei: Andrea (Schottland for all) und ich.

Wenn du nach Informationen suchst ist allerdings auch Eigeninitiative gefragt und wenn du Fragen hast, dann bitte doch mit allen (wichtigen) Details.

Mit Katzen nach Inverness und in Gastronomie anfangen koennte fuer das Budget nen Ding der Unmoeglichkeit werden, ausser du hast einiges auf der hohen Kante und kannst damit aufstocken und das mehrere Monate, bis dein Einkommen zu den Lebenshaltungskosten passt.

Im Sommer ist die meiste Konkurrenz auf Gastronomie/Hoteljobs sowie guenstige Unterkuenfte, allerdings hast du da schon eher das Nachsehen, weil die meisten Stellen sind im Fruehsommer mit Start der Saison im Angebot.

Wohnungstechnisch duerfte es noch nen groesseres Problem geben, weil Katzen und hostel ist nicht. AirB&B koennte mit Katzen auch Problem sein, zumal die Preise doch sehr hoch sind fuer laengere Unterkunft.

Mach dir mal genauere finanzielle Ueberlegungen und vergess die Katzen nicht in der Planerei.

4

30.11.2016, 21:35

Neuerdings muss ich aber auch daran denken, wie es sich verhält, wenn Schottland (als Teil der UK) die EU verlässt.


Nee, uns Theresa hat wirklich keine Ahnung. Ich moechte hier mal ganz ausdruecklich davor warnen, nach Schottland zu kommen ohne Kriesenfesten Arbeitsplatz hier zu haben. Ich sage das mit Hinblick auf das, was da noch auf uns zukommt. Chris Ridddell hat es mal so zusammengefasst:
https://www.theguardian.com/commentisfre…of-brexit#img-1
£59 Billion hat Brexit bis jetzt gekostet und das ist der weiße Elephant im Paliament über den niemand spricht. Die genauen Kosten kann noch keiner abschaetzen, aber es wird echt düster Hier snd schon Firmen wegen Brexit maechtig geschrumpft, ich habe Freunde und Bekannte, die arbeitslos wurden dadurch und viele (die im Retail arbeiten) erwartet das böse Erwachen nach Weihnachten. Es ist alles so total bescheuert.

Hinzu kommt die Ausländerfeindlichkeit. Kommt drauf an, wo Du arbeitest, aber wenn Du mit Kundenverkehr zu tun hast, dann bekommst Du schon einiges zu hören. Ich hatte sogar schottische Kollegen, die es um die Ohren bekamen, weil sie fremdländische Namen hatten. Ich habe meinen Job gewechselt und der sollte ziemlich Krisenfest sein. Ich hatte keine Ahnung, dass ich soviel Glück haben würde. Wir hatten schon geplant nach Deutschland auszuwandern (auch mein schottischer Gatte. Meine Kinder sind hier geboren und wir haben jetzt auch eine deutsche Pass für sie beantrag. Das haben all meine deutschen Freundinnen getan und die sind auch mit Schotten verheiratet. Auch die ziehen in Erwägung, auszuwandern. Wenn die Ausländerfeindlichkeit institutionalisiert wird nach dem EU Ausritt (mit Theresa ist das ein echte Möglichkeit, die Dame hat einige sehr braune Tendenzen) und / oder die UK tritt aus den Menschenrechtsabkommen aus, dann bin ich auf jeden Fall hier weg, weil es dann den Immigranten hier nicht mehr sehr gut gehen wird.

Wenigstens die Urlaube in Schottland werden in Zukunft dann billiger, weil das Pfund nichts mehr wert ist.

Gruß,

Uschi

5

30.11.2016, 23:02

Wohn ich in der richtigen Ecke? Ich hoere nichts auslaenderfeindliches, bin einziger Non-nativ speaker in meinem Team und im Grossbuero, wobei naechste Tuer nen Niederlaender und wines weiter ne andere Deutsche, dann in anderen Flur 3 Polen. Als nicht EU noch 2 oder 3 Inder. Mein Kunde ist ein britisches Unternehmen und am Telefon noch nichts negatives gehoert.

Mein einer Mitbewohner ist Pole, sein Arbeitskollege auch, Arbeitgeber ist Schotte. Hab ihn grad mal gefragt, er hat auch nichts negatives zu berichten.

Die wirtschaftliche Entwicklung ist natuerlich ne andere Frage.

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 279

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

6

01.12.2016, 00:03

Sorry

..aber auch bei uns - nix von Ausländerfeindlichkeit zu spüren, eher im Gegenteil und auch der Urlaub wird nur bedingt
billiger.. - sorry aber solche pauschalen Aussagen lassen mich nur mit dem Kopf schütteln....

Michaels

Lowlander

  • »Michaels« ist männlich

Beiträge: 221

Wohnort: Burghausen/Obb

Beruf: techn.-Angestellter

  • Nachricht senden

7

01.12.2016, 07:01

Sorry, aber das mussich jetzt mal nach den letzten auswanderungswilligen Threats los werden.
Ich dachte immer, die blauäugigen Auswanderer gibt es nur bei RTL & Co.
Ich plane doch nicht in ein Land auszuwandern, wovon ich so gar keine Ahnung habe.
Wir waren jetzt schon des öfteren im Urlaub in Schottland und immer wieder mal ein verlängertes Wochenende.
Und ich könnte hier schon einige Frage einfach so beantworten.
Das Haustiere nicht gerade deine Chancen auf ein Mietobjekt erhöhen, ist nicht nur in Schottland so.
Ich persönlich kenne niemanden der sich mit Jobs in der Gastro über Wasser halten kann.

Und ganz ehrlich?! Für mich ist eine Auswaderung ein Projekt, das man nicht mal so kurz in ein paar Moante plant.

Kopfschüttel

Michael

8

01.12.2016, 12:33

Die Laenge der Vorbereitung haengt von den Umstaenden ab.

Umso mehr finanzielle Reserven, desto spontaner kann man sein. Gutes Wissen ueber das Leben im ausgewaehlten Land, Jobqualifikationen / Joberfahrung helfen, umso weniger im Gepaeck ist ebenfalls. Jung, gesund und ungebunden bremst weniger als Familie und existierende Krankengeschichte.

UK ist ja nun nicht so weit, es gibt (noch) keine Notwendigkeit fuer VISA und im Fall des Falles hat Deutschland (noch) ein soziales Netz.

Was hilft beim Umzug ist Schottland (und jedes andere Land) mit rosaroter Brille zu sehen und einziger Grund fuer den Umzug ist: ich habe mich so in das Land verliebt.

Nichts gegen den Grund*, sollte allerdings untermauert sein mit ner gehoerigen Portion Realitaet und auch die Schattenseiten in Betracht ziehen.

9

01.12.2016, 19:01

..aber auch bei uns - nix von Ausländerfeindlichkeit zu spüren, eher im Gegenteil und auch der Urlaub wird nur bedingt
billiger.. - sorry aber solche pauschalen Aussagen lassen mich nur mit dem Kopf schütteln....


Och, das ist aber jetzt schade!

Und es ist ja schön, dass bei Dir nicht viel von Ausländerfeindlichkeit zu spüren ist. Du wohnst aber auch in einer Gegend die fundamental von Ausländern abhängig ist, sowohl als Arbeitnehmer, als auch als bezahlende Touristen. Es gibt aber neben dem touristischen Schottland auch das andere, auch wenn Du da seltenst hingehst. Bei mir ist das anders.

Hier nix Touristen.

Dafür der normale Wahnsinn.

Eine, meiner entzückendedn ehemaligen Arbeitskollegen meinte, dass Leute, in den dritte Welt Ländern verdienen würden zu sterben, wenn sie sich nicht mal sauberes Wasser besorgen könnte. Eine andere sagte, dass Brexit ganz gut sei, weil dann all die Ausländer gehen würden. Sie hatte wohl in dem Moment vergessen, dass ich auch einer bin. Beides sind gebürtige Schotten. Ich könnte dann ein paar Beispiele aus dem Kundenkreis bringen....? Oder versuch doch mal das:

http://www.heraldscotland.com/news/14594…wake_of_Brexit/

Klar, die mehrzahl der rssistischen Übergriffe finden in England und Walse statt. Aber hier ist das auch mehr Salonfähig geworden, wie der Artikel zeigt.

Hier ist noch einer fürn Groschen:

http://www.independent.co.uk/news/uk/cri…l-a7358866.html

Willse mehr oder reicht das?

Kopfschüttel


Was mich immer wundert ist, dass es eigentlich ganz klar ist, dass in einem Land in dem die Besiedlungsdichte um so vieles geringer ist als in Deutschland, es auch nicht so viele Arbeitsplätze geben kann. Having said that though... uns fehlen hier Lehrer (bitte alle englischsprechenden Lehrer sofort bei Aberdeenshire Council bewerben, und das jetzt ganz ohne scheiss), Handwerker undÄrzte und Pflegepersonal. Obwohl die letzteren sollen nach willen von Theresia May und Jeremy Hunt demnächst wieder rausgeschmissen werden. Da lohnt sich der Aufwand des Umziehens vielleicht nicht.

Uns Theresa hatte schon immer stark braune Tendenzen. Zu den uns bekannten kommen gelegentlich neue dazu, wenn mal rauskommt, was sie sonst noch so vom Stapel gelassen hat. Zum Beispiel das mit den Schulkindern illegaler Immigranten. Kinder unter 16 haben in GB ein Recht auf Schulausbildung, egal was der familiäre Hintergrund ist. Ist ja auch richtig so, die Blagen können ja schließlich nichts für ihre Eltern. Theresa May wollte das ändern, und Kindern von illigalen Einwandern die Schulausbildung versagen.

Nö, aber sonst ist hier alles peachy :D

Gruß,

Uschi

10

01.12.2016, 19:10

Oops, methinks I spoke too hastily.

Lest mal Eure lokale Zeitung, der Inverness Courier spricht von einem massiven Anstieg rassistischer Angriffe:

Inverness Lokales Käseblat

Ach ja, und dann war da noch dasDingsda in in Elgin.

Soll ich noch ein bisschen siuchen, oder reicht das jetzt wirklich?

Ich denke mal, dass man das ganze Auswandern zusammenfassend so sehen kann, nirgendwo ist es wirklich besser nur anders. Wo man sich am wohlsten fühlt, hängt davon ab, welche persönlichen Prioritäten man hat.

Gruß,

Uschi

11

01.12.2016, 19:14

Also irgendwas ist an mir vorbeigegangen: wo hat Mary erwähnt, dass sie Katzen hat und dass sie in der Gastro arbeiten will?
Liebe Grüße, Andrea

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 279

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

12

01.12.2016, 19:18

Danke

..ich dachte schon ich wär der einzieg der was überlesen hat .... :)

Iain

Highlander

  • »Iain« ist männlich

Beiträge: 3 005

Wohnort: Brunswiek

Beruf: Reisender

  • Nachricht senden

13

01.12.2016, 20:17

Also irgendwas ist an mir vorbeigegangen: wo hat Mary erwähnt, dass sie Katzen hat und dass sie in der Gastro arbeiten will?



Siehe DiL dort hat sie von ihren Katzen berichtet und auch von Arbeit in der Gastro :whistling:


Iain :thumbup:
Manche Leute geben Geld aus, das sie nicht haben, um Sachen zu kaufen, die sie nicht brauchen, damit sie Leute imponieren, die sie nicht mögen






14

01.12.2016, 20:19

Facebook and DiL ;)

15

01.12.2016, 20:29

Ach so, dieses erweiterte Wissen habe ich natürlich nicht. Habe nicht mal ein Konto bei FB...
Liebe Grüße, Andrea

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 279

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

16

01.12.2016, 20:43

dito

..kein Facebook, Twitter, WhatsApp und ich lebe trotzdem ::))

17

01.12.2016, 20:50

puuuh - bin ich froh, das ich da nicht ganz alleine bin. :thumbsup:
today´s rain is tomorrow´s whisky

Sonnenblume

Sparsamer Schotte

  • »Sonnenblume« ist weiblich

Beiträge: 170

Wohnort: Sauerland

Beruf: Hotelafachfrau

  • Nachricht senden

18

01.12.2016, 21:05

ZUM GLÜÜÜÜÜÜCK stehe ich doch nicht so ganz alleine da, obwohl ich oft wie ein aussterbendes Wesen angeschaut werde, wenn ich sage: Kein Whats dingens, kein Facedingens ...
Damit kann ich aber super leben.

Gruß

Heike

19

01.12.2016, 21:07

ich komm auch ohne den Kram aus. :)

Und danke Uschi für die ganzen Infos. Muss ich mich mal reinlesen.

Wünsche Euch und den Kiddies auf alle Fälle alles Gute.
Gruß
Ursula

Iain

Highlander

  • »Iain« ist männlich

Beiträge: 3 005

Wohnort: Brunswiek

Beruf: Reisender

  • Nachricht senden

20

02.12.2016, 18:42

kein Facebook, Twitter, WhatsApp und ich lebe trotzdem



Ja, aber wie ! :D

Iain :thumbup:
Manche Leute geben Geld aus, das sie nicht haben, um Sachen zu kaufen, die sie nicht brauchen, damit sie Leute imponieren, die sie nicht mögen






Ähnliche Themen

Thema bewerten