Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SchottlandForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

25.09.2017, 21:59

Jetzt wirds ernst ;)

Servus Schottlandfans

So diesmal ist es mit dem Familienclan geklärt, nächstes Jahr wird nach Schottland gedüst.
Die ältere bleibt daheim, die "Kleine" 16 fährt fix mit und die dritte hat noch um Bedenkzeit gebeten. ;)
Das heisst wir sind mindestens zu dritt oder eben zu viert unterwegs. Geplant ist ein Rundreise via PKW und aus derzeitiger Sicht von daheim mit dem eigenen PKW rauf in den hohen Norden.
Mit dem eigenen Pkw zu fahren geschieht aus erster Linie aus Kostengründen, Minimum 1000€ für den Flug und nochmal 500€pro Person für den Flug, oder eben 300€ Tank und die Fähre, das ist schon ein Unterschied.
So aber hier die erste Frage, ist es realistisch in 2 Tagen von Oberösterreich nach Schottland zu kommen?
Gehe ich richtig in der Annahme das es besser ist von Rotterdam nach Hull zu fahren als mit der Fähre nach Dover?

Zur Gesamtidee, die Reise wird so Zwischen 16 und 18 Tagen sein, grob möchte ich über Fort Williams hoch nach Inverness, wenn es sich ausgeht vielleicht noch ein Stückchen höher.
Noch habe ich mir keine genauen Ziele ausgesucht, außer das es viel Natur, Küste, Castels und mindestens eine Destille sein soll, ist noch nichts wirklich fix.
Darum noch ne Frage, wieviele Kilometer pro Tag sind in Schottland realistisch, will ja nicht jeden Tag 10 Std am Steuer sitzen, bin ja zum anschauen und nicht zum Autofahren dort oben. ;)
Dachte immer so an 1-2-3 Nächte irgendwo und dann weiter, je nachdem was es in der Umgebung zu sehen gibt.
Achja, vorerst wäre Anfang Juni geplant, müssen aber noch abklären ob das nicht genau mit der Berufsschule mit der Kleinen zusammen fällt, sonst müssen wir den Termin passend verschieben.
So das wären mal die ersten Fragen.
Würde mich über Tipps dazu freuen.
Lg Alex

2

25.09.2017, 22:21

Wie viele Kilometer am Tag realistisch sind, hängt auch sehr stark von der Gegend ab. Im Süden sind die Straßen gut ausgebaut und teilweise sogar zweispurig, im Norden ist es Single Track. Wenn ihr aber nur bis nach Inverness hochfahrt, dann ist das noch ganz normal ausgebaut. Entscheidend ist da eher, wie oft ihr unterwegs anhalten wollt.

Jedenfalls sind 16-18 Tage ausreichend Zeit. Auch wenn es im Juni verhältnismäßig voll sein wird.

3

25.09.2017, 22:50

In 2 Tagen von Oberösterreich nach Schottland ... klingt für mich sehr sportlich. Wir starten in Nordbayern und könnten es in einem Tag nach Amsterdam - also in 2 Tagen nach Schottland - schaffen. Tun wir uns aber nicht an. Wir machen einen Zwischenstopp kurz vor den Niederlanden und fahren dann gemütlich zur Fähre.
Und warum Rotterdam - Hull? Klar, kann man auch machen, aber wenn ihr Amsterdam - Newcastle fahrt, seid ihr ein kleines Stückchen näher am Ziel. :)
Wie viele km man am Tag in SCO schafft, hängt ja ganz doll davon ab, wie oft man stoppt und guckt. ;) Unsere längste Tagesstrecke waren ca. 220 km, wenn ich recht erinnere. Das war zu schaffen, würde ich so aber nicht mehr unbedingt machen wollen. 100 - 120 km finde ich okay.
Den Plan, 1/2/3 Nächte an einem Ort zu bleiben, finde ich auch gut. Es müssen nicht überall 2 oder 3 Nächte sein, aber schön ist es hier und da schon.

4

26.09.2017, 01:18

Wie viele Kilometer am Tag realistisch sind, hängt auch sehr stark von der Gegend ab. Im Süden sind die Straßen gut ausgebaut und teilweise sogar zweispurig


Teilweise sogar? der unterschied zwischen zweispurigen Strassen und zwei Spouren per Richtungsfahrbahn scheint nicht allen bekannt zu sein.


.... im Norden ist es Single Track. Wenn ihr aber nur bis nach Inverness hochfahrt, dann ist das noch ganz normal ausgebaut.


Was ist "normal"? Die Anzahl der Spuren je Fahrtrichtung zwischen Perth und Inverness ist mal Single Carriage way (eine Spur je Richtung), mal Dual Carriageway (zwei Spuren je Richtung) und hab und an gibts noch Kletterspuren (aber nur in Bergaufrichtung)

Von kurz vor Daviot ueber Inverness bis zum Tore Roundabout Dual Carriageway, von da bis Wick/Thurso/Scrabster ist die A9 Single Carriageway. Faehrt man von Inverness nach Ullapool und dann gen Norden ist es bis noerdlich Scourie Single Carriageway.

Die gesamte A82 von noerdlich Glasgow bis Inverness ist Single Carriageway, A87 ist Single Carriage way. A887 ist bis auf eine Bruecke Single Carriageway. Alle Hauptstrassen auf Skye sind Single Carriageway. Trotternish Runde ist mehr als die Haelfte Single Carriageway.



100km sind oft schon damit gemacht einfach nur zu nem Ausflugsziel zu wollen und gehen spielerisch jeden Tag. Tage zum Rumguggen und nur kleine Spaziergaenge sind so 200-250km wenn man es ganz entspannt angeht, kann aber auch 300km sein. Im Juni sind die Tage lang, die Sonne geht sehr frueh auf und sehr spaet wieder unter, da kann man so einiges am Tag machen ohne zu hetzen oder sich zu verausgaben.

Faehre Amsterdam - Newcastle find ich von den Fahrzeiten angenehmer (bisserl ausschlafen), auch das Buchungssystem fand ich durchschaubarer. Bei 3 Personen bucht man (wenn nicht grad Commodore) ne 4Bett Kabine, da ist es auch sehr leicht ne 4te Person kurzfristig dazuzubuchen, weil man bezahlt Auto+Kabine und da kommt nen sehr kleiner Betrag je Person dazu.
Ausser Rotterdam - Hull gibts auch Zeebrugge - Hull. Wer ne weitere Anfahrt hat, mag aber evtl. die leicht spaeteren Abfahrtszeiten in Rotterdam/Hull vorziehen in Vergleich zu DFDS Zeiten, andererseits ist die Strecke von Hull zu den Borders laenger.

5

26.09.2017, 07:27

Ich danke euch mal recht herzlich für eure Antworten und Anregungen.

Bei 3 Tagen Anreise muss ich mir das nochmal mit Flug und Mietwagen überlegen, denn 6 Tage zu verlieren ist schon etwas doof.

6

26.09.2017, 10:13

Hätte jetzt gedacht, von Euch nach Amsterdam ginge an einem Tag?
Die Fähre fährt über Nacht und Ihr seid von Newcastel dann schon in knapp 2 Stunden also vor 12:00 an der schottischen Landesgrenze.
Meine "KInder" 18,18,20 waren in diesem Sommer wieder alle mit und total begeistert!

Was die Strecken angeht, so kommt es darauf an, ob man Strecke machen will oder viel anguckt.
Auf dem Rückweg sind wir von Pitlochry bequem mit einem Stop zur Mittagspause direkt nach Newcastle zur Fähre gefahren. Bin auch schon von Durness nach Edinburgh an einem Tag. Dann muss man halt fahren und nicht so viel anhalten :-)

ClemensIV

7

26.09.2017, 10:19

Laut Google sind es nach Amsterdam 1036km und so 10:30 Fahrzeit. Gegen 15:00 soll man ja bei der Fähre sein, also ,müssten wir so gegen 0:00 wegfahren das auch ein wenig Reserve dabei ist.

8

26.09.2017, 10:20

Naja, es sind halt ca. 1000 km (ich weiß ja nicht genau, wo du wohnst und hab mich an Linz orientiert). Klar kann man das in einem Rutsch schaffen. Ihr müsstet nachts losfahren und wärt dann wohl auch passend an der Fähre. Ich mag halt den Zeitdruck im Nacken nicht (Staus sind ja schon fast normal). Also es ginge schon ...
Wir sind im letzten Jahr auch in einem Rutsch 1000 km gen Westen nach Frankreich gefahren. Wir haben uns abgewechselt beim Fahren und es war egal, wann wir ankommen - mussten also keine Punktlandung hinlegen. Ich persönlich mag diese Entfernung, gekoppelt mit einem festen Termin, nicht.

9

26.09.2017, 10:23

Laut Google sind es nach Amsterdam 1036km und so 10:30 Fahrzeit

Dann hab ich ja gut geschätzt. ;)
Wie gesagt, machbar ist es bestimmt. Und vermutlich auch dies kostengünstigste Anreise.

10

26.09.2017, 10:48

Minimum 1000€ für den Flug
Also ich kann nichts zu österreichischen Flughäfen sagen, aber wir haben im August von Düsseldorf aus 135 € pro Nase (Hin und Zurück) für die Flüge bezahlt, inklusive je 23 Kilo Gepäck mit Eurowings. Und wenn man so in den Facebookgruppen zu Schottland schaut, fliegen viele nochmal deutlich günstiger. Wenn ihr bzgl. An- und Abreisetag nicht komplett festgelegt seid, würde ich bei Skyscanner oder direkt auf den Seiten der Airlines herumtesten (Eurowings hat da z.B. ne sehr praktische Anzeige der günstigsten Tage). Evtl. eben auch für deutsche Flughäfen, wenn man früh bucht, gibts ja auch günstige Bahntickets dorthin.

11

26.09.2017, 19:29

Hallo Alex,

@ Fähren - es gibt noch eine weitere Alternative - Calais/ bzw. Dünkirchen nach Dover mit DFDS

Vorteil: sie ist sehr günstig - ab ca. 100€ mit bis zu vier Personen + Fahrzeug hin und zurück :)

Nachteil: du musst komplett durch England durch :whistling:


von der Entfernung der Anreise her dürfte es kaum einen Unterschied zu Rotterdam oder Amsterdam geben...
today´s rain is tomorrow´s whisky

12

26.09.2017, 19:58

Wir haben von uns aus (Kreis Mettmann) ca. 250km bis nach Ijmuiden. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass 3,5 Stunden normal sind (ich bin kein Tiefflieger und halte mich an die Zahlen in den rot umrandeten Schildern). Wir haben aber auch schon mal 3 Stunden alleine auf der A2 (NL) vor Amsterdam gestanden, weil nichts mehr geht und dort gibt es für Kilometer nur Auffahrten.
Gruß emcy

mac.emcy.de

lanzelot72

Baby Highlander

  • »lanzelot72« ist männlich

Beiträge: 1 073

Wohnort: Ziemetshausen

Beruf: Kraftfahrer, Gefahrgutbeauftragter

  • Nachricht senden

13

26.09.2017, 20:43

Zitat

... der unterschied zwischen zweispurigen Strassen und zwei Spouren per Richtungsfahrbahn scheint nicht allen bekannt zu sein.
Ach, ich glaube schon. Eigentlich. Also, fast allen, die das Thema auch ohne englische Fachausdrücke diskutieren können ... :rolleyes:
Meine Beiträge sind das Produkt aus völlig zufälligen persönlichen Einzelerfahrungen und einem sehr pragmatischen Weltbild ! :rolleyes:

Meine Wanderungen im Web: www.hikker.eu

14

26.09.2017, 22:07

dann gebe ich auch mal unseren Senf dazu.
Wir mögen es von Stuttgart aus, auf zwei Tage nach Ijmuiden zur Fähre zu fahren. Also gemütlich frühstücken, trödeln und dann bis Bonn zu einer Freundin, dann dort wieder gemütlich bis Amsterdam. Kann man aber auch an einem Tag machen, wenn man sich beim Fahren abwechseln kann. Zurück geht es dann von der Fähre bis heim in einem Rutsch.
Auf der Hinfahrt hat man einen Termin, lohnt ggf. eine Übernachtung irgendwo. Zurück nicht so. :D

Newcastle ist echt genial. Man ist satt und ausgeschlafen, kommt gegen 10 - 11 Uhr Ortszeit aus der Fähre und schafft sein Etappenziel in Schottland locker.
Gruß
Ursula

HerrMann

Highlander

  • »HerrMann« ist männlich

Beiträge: 3 783

Wohnort: Leonberg

Beruf: CAD-Konstrukteur

  • Nachricht senden

15

26.09.2017, 23:59

wir sind auch schon mal im Großraum Amsterdam stundenlang im Stau gestanden und haben es, da mit Motorrad unterwegs, gerade so noch geschafft. Mit Auto wäre es in die Hose gegangen und dann wird es richtig teuer. Da sind wir aus dem Raum Bingen losgefahren.
Deshalb wären mir 1000KM in 15h zu riskant. Alles unter 2 Tage Anfahrt bei der Entfernung mit Übernachtung min. im Raun Bingen/Koblenz würde ich persönlich nicht machen.

Natürlich, wenn alles passt, kann es auch klappen.
Gruss
Juergen

Fahr nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann

16

27.09.2017, 12:30

Danke euch allen für die Tipps und Erfahrungsberichte.
Nach ein wenig Recherche habe ich gemerkt das die Fähre+Spritverbrauch nicht sooooo viel billiger ist als Flug und Leihauto und nebenbei bleiben mindestens 2 Tage mehr Zeit für Schottland.
Wird ne harte Nuss wenn man bei der Anreise schon soviel bedenken muss. ;)

Lg Alex

maxle

Sparsamer Schotte

  • »maxle« ist männlich

Beiträge: 73

Wohnort: Lauterbach/Bayrisch-Schwaben

Beruf: Bierfahrer

  • Nachricht senden

17

27.09.2017, 13:56

Ich würd mit dem eigenem Auto fahren. Das kennt man, hab heuer das erste mal einen Rechtslenker gefahren, da braucht man einen Beifahrer min stahlharten Nerven :whistling: .
Das einfachste wenn du in Amsterdam starten willst ist eine Übernachtung in oder um Amsterdam, da hast du garantiert keinen Stress die Fähre zu erreichen. Ich habs so gemacht. Da kann man entspannt nach Amsterdam düsen und am nächsten Tag auf die Fähre.
lg maxle ALBA ...what else??

18

27.09.2017, 21:22

Das mit dem Rechtslenker mag jeder anders empfinden, aber für uns war das recht unproblematisch - der Beifahrer muss halt etwas mit aufpassen, dass man nicht zu weit nach links kommt. Dafür kann man deutlich besser überholen und sitzt auch bei anderen Fahrmanövern von der Logik her auf der richtigen Seite.

19

28.09.2017, 07:10

Danke auch euch noch für die Antworten.

Für uns ist die Anreise zu 99% fix, werden fliegen und einen Mietwagen nehmen. Preislich ist es nicht viel teurer als mit der Fähre, ich dreh nicht 4-5tausen Km auf mein Auto rauf und in normalfall habe ich keine Probleme mit einem anderen Auto zu fahren. Haben selber 2 verschiedene Autos und hatte auch beruflich oft täglich ein anderes Fahrzeug und war nie ein Problem für mich.

Da jetzt die Anreise geklärt ist gehts an die Reiseplanung. ;)



Gleich noch eine Frage zu Whiskybrennereien. Gibt es Probleme mit Minderjährigen (ausser das sie nicht kosten dürfen ;) ) denn unsere Tochter ist erst 17 bei der Reise.

Wo gibt es ein Führung auf deutsch, da meine Frau so gut wie kein Englisch versteht da sie nie Englisch gelernt hat?



LG Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alex_H« (28.09.2017, 07:16)


HerrMann

Highlander

  • »HerrMann« ist männlich

Beiträge: 3 783

Wohnort: Leonberg

Beruf: CAD-Konstrukteur

  • Nachricht senden

20

28.09.2017, 21:26


Wo gibt es ein Führung auf deutsch, da meine Frau so gut wie kein Englisch versteht da sie nie Englisch gelernt hat?
persönlich hatte ich vor Jahren deutsche Führung bei Strathisla. Ob es die noch gibt keine Ahnung aber man könnte die Destille eventuell mal anschreiben. Glendronach hatte letztes Jahr auch einen deutschen Mitarbeiter der auch deutsche Führungen machte. Ich denke bei Glenfiddich wird es eventuell auch deutsche Führungen geben.
LG Alex
Gruss
Juergen

Fahr nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann

Thema bewerten