Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SchottlandForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

09.07.2006, 17:45

Buch über die Geschichte Schottlands

Hi ihr,

ich hoffe ich bin im richtigen Forum.
Über die Suchfunktion habe ich nichts gefunden,
daher frage ich mal hier nach.

Ich suche ein Buch über die Geschichte Schottlands.
Also keine Romane, sondern ein richtiges Geschichtsbuch.

Bei Amazon habe ich dieses hier gefunden:


Hat das jemand von euch gelesen?
Wie findet ihrs?

Grüße Christine

2

09.07.2006, 21:20

Lesenswert ist es allemal !;)
... und in etlichen Details spannender als mancher "Roman".
Ich würde es als "Sachbuch" klassifizieren wollen. Top Journalist im Bemühen hart an der Sache Geschichte noch unterhaltsam und spannend darzustellen ... ;-)
Beim zweiten Lesen merkt man aber schon, wo er seinen Interessen frönt und wo er Themen aufgreift, die er halt der "Vollständigkeit halber" aufgreifen muss ... wo sich also auch im Sinne von "Fachbuch" Unsauberheiten einschleichen, über die er dann aber elegant hinwegformuliert, dass man es eben erst beim 2. Lesen merkt ... ;-)

Islander

Bild des Monats August ...
AUF EIN NEUES ... ;-)
Islander

3

10.07.2006, 00:20

Ich habe dieses Buch und auch schon mehrmals gelesen. Ich finde es gut gemacht , klar gibt es ein paar "unsauberheiten" wie du das so schön gesagt hast Islander, aber es ist allemal lesenswert!

Marsali
Am Ende bereut man nicht das was man getan hat, sondern das was man nicht getan hat!
Marsali<br />Am Ende bereut man nicht das was man getan hat, sondern das was man nicht getan hat!

4

11.07.2006, 17:44

Hi ihr,

danke für eure Meinungen.
Ich hab schon gehört, dass es ziemlich schwer zu lesen ist. Und man am Anfang nicht wirklich durchblickt. Ist das dann überhaupt was als absoluter Schottland Neuling?
Vorbildung hab ich schon in der Hinsicht, dass ich mal auf einem sehr sehr schönen Diavortrag über die Highlands und Islands war :)

Sonnige Grüße Christine

5

11.07.2006, 21:55

Hi Christine.

Also ich habe das Buch auch gehabt und versucht zu lesen.
Bin aber nicht weit gekommen und habe es dann ins Regal zurück gestellt.
Mittlerweile haben wir es im Rahmen unserer Haushaltsauflösung verkauft.

Wenn Du noch ein paar Schottlandbücher suchst, dann schau doch mal in unseren kleinen Shop rein.

http://www.skyediver.de

Und dann natürlich auf "Shop" - aber die anderen Sachen kannst Du Dir gerne auch anschauen !!! :D

bye,
Skye

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Zu lange aufgeschobene Wünsche brennen nicht mehr,
zu tief weggepackte Träume sind von Motten zerfressen
(Heidenreich)
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Besucht uns doch mal:
http://www.skyediver.de
http://www.outdoorbiker.com
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unser Weltreise-Blog: http://www.outdoorbiker.com

6

12.07.2006, 01:46

Zitat

Ich hab schon gehört, dass es ziemlich schwer zu lesen ist. Und man am Anfang nicht wirklich durchblickt.

Um es aus meiner Warte ganz deutlich zu sagen: Es ist kein Buch, dass man neben dem Fernsehen oder so mal eben an zwei Abenden gelesen bekommt, wie irgendeinen "Schmöker" (mein ich jetzt nicht abwertend), wo man das schon mal schafft, wenn alles optimal zusammentrifft: Thema, Stimmung, Stil des Autor, Leseübung des Lesers ... Wetter etc.

Andererseits ist Hermann Schreiber kein James Joyce als Literat, kein Dehio als Historiker. Er ist aber einer der führenden Wissenschaftsjournalisten, der zudem noch die deutsche Sprache beherrscht, also auch schon mal gramatikalisch korrekt formuliert, wo man sich umgangssprachlich heutzutage vielleicht anders ausdrücken würde. ;-)

Was es für jemanden "total Unbeleckten" schwer macht im allerersten Anlauf, das sind a) sicherlich die ungewohnten Namen von Orten, insbesondere aber auch von Personen, mit denen er nicht geizt, sandern alles bringt, was zum Kontext gehört; b) seine mangelhafte Systematik im streng geschichtswissenschaftlichen Sinne - wovon man aber wiederum als Neuling nicht soviel mitbekommt ;-), sondern es erst bemerkt, wenn man zum einen oder anderen Komplex schon mal was gehört hat ... uuooppss??? :-D

Er hüpft mit journalistischer Freiheit ebbes von Thema zu Thema bzw. Aspekt zu Aspekt ... manchmal, nicht durchgängig. Will sagen: Man muss schon konzentriert lesen ... und gerade am Anfang in kleineren Portionen.

Bei 500 Seiten Roman, kann ich auch schon einmal eine Nebenhandlung mit Liebelei oder Degenschwingen über zwei, drei Seiten, die mich gerade nicht interessiert, drüber hinweg oder quer lesen, ohne den Zusammenhang bei späteren Kapiteln ganz zu verlieren. Das geht hier weniger, dann lieber gezielt eine Pause machen.

Aber Du suchtest ja ein &#8242; richtiges Geschichtsbuch &#8242; , was es genaugenommen noch nicht einmal ist: Es ist immer noch die Ebene "Sachbuch" nicht "Fachbuch", Zielgruppe sind immer noch interessierte Laien und Schottlandfreunde, nicht studierte Historiker oder Studenten der Geschichtswissenschaft, die sich "das Kapitel Schottland" auf die Schnelle reinziehen wollen.8)

Islander

Bild des Monats August ...
AUF EIN NEUES ... ;-)
Islander

7

12.07.2006, 02:33

Ist das nicht das gleich Buch, das Ede mir an anderer Stelle empfohlen hat?

Hab grade im ganzen Forum gesucht und hab´s nicht mehr gefunden. Leider. Blöd, dass ich es mir nicht gleich aufgeschrieben habe.



Amuko
Grüße aus´m Süden
Amuko<br /><br />Ich bin bereit, überall hinzugehen, wenn es nur vorwärts ist.<br />David Livingstone

Thema bewerten