Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SchottlandForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

13.04.2007, 15:09

Das erste mal nach Schottland

Hallo allerseits,

ich plane dieses Jahr im September das erste mal nach Schottland zu fahren.
Ich möchte die Reise gerne selbst organisieren um unabhängig zu bleiben, sprich die Reise nicht über einen Veranstölter planen. Jetzt bin ich ganz ehrlich, ich traue mir das Autofahren da glaube ich nicht zu ohne dabei ein schlechtes Gefühl im Bauch zu haben. Meine Frage: Lohn es sich bzw. ist es möglich auch per Bahn oder Bus innerhalb von Schottland so herumzureisen, dass man die "wichtigen" Sehenswürdigkeiten gut erreichen kann?? Vielen Dank schon mal im voraus für die Hilfe
Gruß Oliver

2

13.04.2007, 15:48

Bahn weniger, Busse sollen gehen.
Schau mal unter travellinescotland.co.uk, citylink.co.uk und megabus.? (keine Ahnung, entweder auch co.uk oder com oder so. ;)

airtein

3

13.04.2007, 16:59

Ich habe in D drei Jahre sehr gutes Zureden gebraucht, ehe ich ueberhaupt den Fuehrerschein gemacht habe. Ich bin bis heute ein uebervorsichtiger Autofahrer (was mich schon vor mancher brenzligen Situation gerettet hat). Dennoch bin ich seit meinem ersten Schottland-Urlaub hier immer selbst gefahren. Wovor genau hast du denn Angst? ;)

http://www.quedlinburg.co.uk

4

13.04.2007, 17:08

hi,
also zum einen dchon mal danke für die links im Internet.
Zum Autofahren: Ich glaube halt dass ich mit dem Linksverkehr nicht so richtig zurecht komme und werde wenn ich in größeren Städten fahre (dort dann z.B. vermutlich Glasgow) recht schnell nervös.
Ich weiß auch nicht ob dort z.B. viele andere Verkehrsregeln gelten.
Und wie gesagt, ich glaube der Linksverkehr macht mir schon Angst, obwohl ich auch eher ein gemütlicher zurückhaltender Fahrer bin.

5

13.04.2007, 17:18

Die einzigen schraegen Situationen (wenn du mit deinem deutschen Auto hier faehrst) entstehen aus Ueberholvorgaengen - und fuer die hast du doch gar keine Verwendung, wenn du im Urlaub bist - immer schoen gemuetlich!

Es gibt zwar ein RELATIV gut ausgebautes Busnetz, aber eben immer auch orte, an die man mit Bus nicht kommt, oder andererseits Orte, wo man nicht mal eben aussteigen kann wenn man mit oeffentlichen unterwegs ist, wo man aber ansonsten schon gerne eine Stuendchen verweilt waere.

Ich haett ′ s fuer mich immer schade gefunden, wenn ich so "abhaengig" waere... aber andererseits muss das jeder fuer sich wissen, gibt auch Leute die auf die oeffentlichen schwoeren...

http://www.quedlinburg.co.uk

6

13.04.2007, 18:45

Hi,

Zitat

Zum Autofahren: Ich glaube halt dass ich mit dem Linksverkehr nicht so richtig zurecht komme und werde wenn ich in größeren Städten fahre (dort dann z.B. vermutlich Glasgow) recht schnell nervös.
Ich weiß auch nicht ob dort z.B. viele andere Verkehrsregeln gelten.


Beruhigen will...

Also erstens sind die Verkehrsregeln die gleichen wie hier, mit ein paar kleinen Details (Parkverbote mit farbigen Streifen gekennzeichnet, Kreisverkehre). Wenn man bei Ausfahrten, nach dem Parken, engen Straßen ein wenig mitdenkt, kann eigentlich mit dem Linksverkehr nichts passieren, da man während der Fahrt ja wohl kaum auf einmal die Seite wechselt und außerdem oft auch genug andere Fahrzeuge unterwegs sind, an denen man die richtige Seite sieht. Kreisverkehre sind zwar von den Regeln her vollkommen strange, aber sobald sie größer werden mit Linien und Pfeilen so gekennzeichnet, dass auch da nichts schief gehen kann.
Und was die Städte angeht, park doch außerhalb an ÖPNV-Haltestellen und mach die Stadt selbst mit S-Bahn, Bussen und was es da sonst so gibt.

Fazit: Keine Angst vorm Linksverkehr!

Gruß
Hans

__________________________________
P.S.: Und wer mal nach Schottland will: http://www.hans-hampel.de

7

13.04.2007, 20:18

Ich fahr immer selbst da oben - aber NIEMALS in Städte! Dafür gibts ÖNV. Aber um um Glasgow oder Edi drumrum zu kommen, brauchts aber kein Diplom. ;)
Und wenn man sich aufs Lenkrad ein schönes gelbes Klebeschild mit LINKS klebt, dann hat man schon fast alles, was man braucht! ;)

airtein

8

13.04.2007, 20:34

Hallo nochmal,

also danke fürs beruhigen :-)

Vielleicht wage ich es ja doch mit dem Auto, kann ja keine Hexerei sein....
Das führt mich dann zur nächsten Frage:
Mietet mann de Wagen besser vor der Reise oder vor Ort in Schottland??
Wenn man es vorher macht, welchen Anbieter könnt ihr empfehlen?? Und nochmal vielen Dank

Gruß Oliver

9

13.04.2007, 20:34

hallo,

und mach dir keine sorgen.
ich hatte bei meinem ersten besuch auch erst bammel vorm links fahren aber so schwer ist das nicht.
der gesunde selbsterhaltungstrieb hält dich schon links.

was mir aufgefallen ist, mir fällt das linksfahren wesentlich leichter als das rechts ;) und spaß macht es auch noch.

ich fahre auch durch großstädte und das als landei ;) und hatte noch keine probleme damit.
selbst durch london bin ich schon gefahren - das hat richtig spaß gemacht. vor allem duch die city als es noch keine maut dafür gab :up: :up:


... for even a haggis (God bless her!) could charge down hill.


http://www.die-macwiks.de.vu

... for even a haggis (God bless her!) could charge down hill.
http://www.die-macwik.de - Reiseberichte und Zeltplatzbewertungen von euch für euch.



10

13.04.2007, 22:58

Zitat

was mir aufgefallen ist, mir fällt das linksfahren wesentlich leichter als das rechts und spaß macht es auch noch.


Das kann ich nur bestätigen, also vor allem Letzteres. Und überhaupt macht Autofahren in Schottland irgendwie viel mehr Spass als in Deutschland. Da gibt es tatsächlich noch so etwas wie gegenseitige Rücksichtnahme und zuvorkommendes Verhalten im Straßenverkehr. Beispielsweise bedanken sich alle durch freundliches Winken, wenn man sie auf Single-Track-Roads vorgelassen hat - selbst wenn das einfach nur Vorschriftsgemäß war. Die Wenigen, die sich nicht bedanken, sind wahrscheinlich Touris (aus D ?!?).

Ich würde die Buchung von Mietwagen über Follow Me empfehlen: Sind gut und günstig (und von Alamo), und vor allem mit 0 Euro Selbstbeteilung in der Vollkasko. Das Ganze läuft meines Wissens über holidayautos, die die gleichen Preise und Bedingungen haben.

Grüße
Hans

__________________________________
P.S.: Und wer mal nach Schottland will: http://www.hans-hampel.de

Hector

Great Highlander

  • »Hector« ist männlich

Beiträge: 8 060

Wohnort: Göttingen

Beruf: Schreibtischtäter

  • Nachricht senden

11

13.04.2007, 23:08

Zitat

Und überhaupt macht Autofahren in Schottland irgendwie viel mehr Spass als in Deutschland. Da gibt es tatsächlich noch so etwas wie gegenseitige Rücksichtnahme und zuvorkommendes Verhalten im Straßenverkehr. Beispielsweise bedanken sich alle durch freundliches Winken, wenn man sie auf Single-Track-Roads vorgelassen hat - selbst wenn das einfach nur Vorschriftsgemäß war. Die Wenigen, die sich nicht bedanken, sind wahrscheinlich Touris (aus D ?!?).


... ich hab mich bislang zu dem Thema nicht geäussert, da ich als moppedfahrer nicht wirklich über Erfahrungen mit dem Auto bei Linksverkehr verfüge...

... aber eins ist klar... die Verkehrsteilnehmer fahren in SCO in aller Regel sehr viel defensiver als hier. Beispielsweise waren wir auf einer Singletrack am Südufer des Loch Tay ... vor uns ein Lieferwagen. Wir fahre ganz gemütlich mit gehörigem Abstand hinter ihm her... machen nicht die geringsten Anstalten, ihn überholen zu wollen .. trotzdem fährt er links ran und winkt uns vorbei ... und wir haben uns bedankt :)

... aber es gibt auch Gegenbeispiele: Je einsamer die Gegend ist, umso weniger rechnen die Locals mit Gegenverkehr auf den Singletracks... und da kann es schon manchmal verdammt eng werden, wenn da plötzlich ein Auto von vorn um die uneinsehbare Kurve geschossen kommt... :)


... aber da eh hinter jeder Kurve ein dummes Schaf auf der Strasse stehen kann, fährt man eh sehr vorsichtig.... man ist ja schliesslich nicht zum rasen nach SCO gefahren...


Hector

________________________
mit dem Motorrad durch Schottland: http://hector.schottlandportal.de
Hector



12

14.04.2007, 11:58

Bei wem du dein Auto mietest, ist mehr oder weniger Geschmackssache und eine Frage des Geldbeutels, aber auf jeden Fall solltest du das von hier aus tun. 1. ist es auf Deutsch schlicht einfacher, zum anderen gelten die Deutschen Vertragsbedingungen. ;) Etwas aufpassen musst du nur bei den Versicherungsklauseln, manche haben ne 0-Eur-Vollkasko, wie schon beschrieben, andere mit Selbstbeteiligung, bei manchen ist der 2. Fahrer mit drin, bei anderen nicht.

Arnold Clarke (z.B. über scotland.de, Preise in GBP)) oder ADAC (= holidayautos) oder billiger-mietwagen.de (da kriegst du einen Überblick, wer überhaupt anbietet), aber auch da Vorsicht mit den Versicherungsbedingungen!!

airtein

13

15.04.2007, 17:41

ach so, auto hatten wir 2005 bei hertz gemietet mit adac rabatt :D
wir waren voll auf zufrieden - auch wenn die briten kleinwagen ein wenig größer definieren :D :D :D


... for even a haggis (God bless her!) could charge down hill.


http://www.die-macwiks.de.vu

... for even a haggis (God bless her!) could charge down hill.
http://www.die-macwik.de - Reiseberichte und Zeltplatzbewertungen von euch für euch.



14

23.04.2007, 00:25

Hi Oliver!

Ans linksfahren gewöhnt man sich! Du bist flexibler und kannst mehr sehen. Die Busverbindungen sind gut und auch auf diesem Wege kann man reisen, allerdings geht nix über die Flexibilität eines Autos.

Wenn Ihr plant, dann plant mal bitte auch Crieff (oberhalb von Stirling) ein. Besucht mich bitte an meinem Arbeitsplatz "The Famous Grouse Experience"!!!!

Weiteres unter: www.macgagges@gmx.com

Ihr seit herzlichst eingeladen.....

LG
MacGagges


Sláinte
MacGagges


Dein Herz ist frei - habe den Mut ihm zu folgen!

http://www.macgagges.com
http://www.thefamousgrouse.com/experience/
MacGagges

Die Freiheit, seinen Traum zu leben, ist die größte Herausforderung der man sich stellen kann!
(Basil Wolfrhine)

http://www.macgagges.com

Thema bewerten