Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SchottlandForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

28.09.2004, 01:16

Buch: Schottische Freundschaft von S. Munro

Hi!
Habe heute ein altes Jugendbuch aus dem Jahre 1962 mit dem Titel "Schottische Freundschaft" von S. Munro ausgegraben.
Zwei junge Bengel verbringen zusammen mit ihren Eltern ihre Ferien in den Highlands.
Erst quaken und quengeln die beiden "Stoffels" ziemlich rum, werden aber von der einheimischen, gleichaltrigen Fiona schon zurecht gebogen. *g*
Alles wird recht schön beschrieben, natürlich auch recht einfach aber es ist trotzdem nett zu lesen.
Wer es mal unbedingt lesen möchte, es aber doch nicht findet, kann sich ja mal hier melden - vielleicht kann man ja auch das eine oder andere Buch leihweise tauschen - nur mal so, eine spontane Idee ;)

:heart: Maddy

2

29.09.2004, 02:16

Hallo Maddy,

so eine "Büchertauschausleihaktion" hört sich gut an, vorallem wenn man irgendwie die gleichen Bücher bevorzugt.

Was lieste den so gern?
Marsali<br />Am Ende bereut man nicht das was man getan hat, sondern das was man nicht getan hat!

3

29.09.2004, 11:59

Moin Marsali

Och, ich lese eigentlich wirklich querbeet - das wäre wirklich zu viel, um alles hier aufzuschreiben. Ich wüsste auch gar nicht, wo ich anfangen sollte.
Ich krame zur Zeit auch Sachen aus, die ich nicht mehr brauche. Die Sachen einfach alle bei Ebay einzustellen, also, dafür sind mir die Sachen zu schade denn ich habe gehört, das dort auch nicht mehr so viel gekauft und geboten wird wie früher.

So fände ich das besser wenn die Bücher auch "Fans" zu lesen bekämen (oder auch kaufen könnten ;)

Na ja, um beim Thema zu bleiben....ich könnte auch noch folgende Bücher über Schottland anbieten:

Schottische Gespenster Geschichten von Peter Haining (Fischer Verlag 1980)

Schottische Sagen von Elben und Zauber (Insel Verlag 1988)

Geo Special 1995

Merian 1993

Merian Reiseführer live! (das Jahr kann ich leider nicht sagen, habe es aber kurz vor meinem Schottlandtrip (vor einem Monat) neu gekauft.

Dumont Reiseführer Schottland 2000

Dumont Reiseführer Orkney & Shetland 2000


:heart: Maddy

4

30.09.2004, 01:03

Querbeet hört sich gut an. Meine Sammlung geht auch von Krimi über Mysterie,Sagen,Doku - Berichte, Bücher von und aus den Highlands usw.

Wie gesagt, bin zum tauschen oder ausleihen jederzeit bereit. Im Moment tausche ich viel mit zwei Arbeitskolleginnen, was den Geldbeutel ungemeint schont ( steigert das Kapital für unsere Schottlandtour 2005).

Falls du aber mal etwas hast, was du verkaufen willst, kannste es mir ja mal anbieten.

Liest du auch Englische Ausgaben?
Marsali<br />Am Ende bereut man nicht das was man getan hat, sondern das was man nicht getan hat!

5

19.10.2004, 21:32

hi ich finde die idee auch super mit dem Bücher Tausch habe mir auf empfehlung von Jenny zwei gekauft sind auch echt super geht doch aber mit der Zeit in geldbeutel
<br /><br />-<br />Das was wir wissen, ist ein Tropfen.<br />Das was wir nicht wissen, ist ein Ozean.

6

20.10.2004, 12:56

Wie gesagt, jeder Zeit bereit!

Wie ebenfalls schon angegeben gehts bei mir Querbeet. Einige meiner Favoriten sind:
- Das Königliche Spiel von Katherine Neville
- Das vergessene Kind von John Matthews
- Assassini von Thomas Gofford
- Harry Potter Bücher (hab ich aber alle nur auf Englisch)
- einige Bücher von Anne Rice und Barbara Wood (natürlich aich DG)
Außerdem Reiseberichte (Schottland, Schweden, Finnland usw.)und historische Bücher allgemein Geschichte

Kennt ihr was davon oder habt ihr ein paar Tips für eine Leseratte?:D
Marsali<br />Am Ende bereut man nicht das was man getan hat, sondern das was man nicht getan hat!

  • »Jenny Murray« ist weiblich

Beiträge: 2 499

Wohnort: Franken

Beruf: Webdesignerin

  • Nachricht senden

7

20.10.2004, 13:08

Anne Rice wollte ich neulich meiner Tochter nahelegen, aber sie war so gar net davon begeistert *schnief*.

Bei mir herrscht absoluter Buchnotstand. Ich will Buchstaben! *jammer*

Marsali, bekommen wir eine Inhaltsangabe vom königlichen Spiel? Vielleicht als neuen Thread?

---
http://www.schottlandportal.de

Love is like the wind; i cant see it, but i can feel it...
Schottlandportal

love is like the wind; i cant see it, but i can feel it...

8

20.10.2004, 13:11

*findichsuperwitzig*:D

Das gleiche hab ich gerade Sassenach im Thread "Jamie und Clair angeboten:D
Kein Problem, mach mich gleich drüber!
Marsali<br />Am Ende bereut man nicht das was man getan hat, sondern das was man nicht getan hat!

9

20.10.2004, 13:12

Hallo Marsali,

ich lese zur Zeit das Buch "Königreich der Schatten" von Barbara Erskine.
Darin geht es um die Erbin eines schottischen Schlosses, Clare Royland, die von ihrer Vorfahrin Isobel von Fife heimgesucht wird und seltsame Visionen von der Vergangenheit hat. In der Realität wollen ihr einige Leute, darunter ihr geldgieriger Mann, das Anwesen streitig machen, indem sie versuchen, sie für geistig unzurechnungsfähig erklären zu lassen.
Doch Clare gibt nicht auf und kämpft für ihre schottischen Ahnen und ihr Castle.

Sehr spannend, wie alle Bücher, die ich bisher von Barbara Erskine gelesen habe:up:

10

20.10.2004, 13:43

So, das Buch von Neville findet ihr jetzt Extra.

@Jenny
Was haste denn deiner Tochter von Anne Rice angeboten? (kommt vielleicht auch aufs Alter an )

@Texasrose
Danke, hab zwar schon von ihr gehört, aber noch nichts gelesen. Schreibt sie nur über Schottland oder auch andere?
Marsali<br />Am Ende bereut man nicht das was man getan hat, sondern das was man nicht getan hat!

11

20.10.2004, 14:45

Nein, nicht nur über Schottland.
Ihre Romane spielen meist allgemein in Großbritannien.

12

20.10.2004, 23:03

oh ja freu mich über eine inhaltsangabe klar wie machen wir das mit dem bücher tausch am besten
<br /><br />-<br />Das was wir wissen, ist ein Tropfen.<br />Das was wir nicht wissen, ist ein Ozean.

13

21.10.2004, 22:49

Zitat

Wie machen wir das mit dem Büchertausch am besten?


Müssten wir wohl die Adressen austauschen. Wenn du mir dann noch verzählst was du haben möchtest, kann ich es dir ja mal schicken (weiß zwar im Moment nicht was so ne Büchersendung kostet, denke das kann aber nicht so viel sein) ich werde mich mal erkundigen. Ist aber bestimmt billiger als sich immer wieder neue zu kaufen.
*kann man dann auch als fernleihe bezeichnen*;)
Marsali<br />Am Ende bereut man nicht das was man getan hat, sondern das was man nicht getan hat!

14

25.10.2004, 12:22

schreib mir mal die titel von Barbara Wood
auf und was du sonst noch so hast
ich habe von Karen Morning Küss mich Highlander und die liebe des Highlander ansonsten sieht es bei mir mager mit gescheiten bücher aus und natürlich die bücher von DG
Ich würde vorschlagen das was du an porto bezahlen musst lege ich dir bei zurückschicken wieder rein
<br /><br />-<br />Das was wir wissen, ist ein Tropfen.<br />Das was wir nicht wissen, ist ein Ozean.

15

25.10.2004, 12:23

das vergessene Kind hört sich interessant an um was gehts da
<br /><br />-<br />Das was wir wissen, ist ein Tropfen.<br />Das was wir nicht wissen, ist ein Ozean.

16

26.10.2004, 01:00

Das mit dem Porto kriegen wir schon, die Bücher von Karen Morning kenne ich dafür noch nicht. Wie gesagt lese ich nicht nur Highland Bücher;)

Von Barabra Wood habe ich Himmelsfeuer, Der Fluch der Schriftrolle und Traumzeit (1. und 3. sind sehr gut!)

[k]Das vergessene Kind:[/k] In diesem Buch geht es um den Mord an einem Jungen in Frankreich im August 1963. Er wird auf dem nach Hause Weg überfallen, mißbraucht und getötet. Sein Mörder wird nie gefaßt. Komissar Fourier gibt die Hoffnung aber nie auf den Mörder zu finden. 30 Jahre später scheint die Chance gekommen. Er hört von einem Jungen in England, der von seltsamen Träumen heimgesucht wird und im Traum französisch spricht. Der Junge weiß Dinge, die er eigentlich nicht wissen kann. Fourier rollt den Fall auf eigene Faust neu auf und entdeckt dabei Dinge, die einiegen "Großen" Leuten nicht gefallen. Ihm werden von höchster Stelle Steine in den Weg gelegt, die seinen Ehrgeiz nur noch mehr anstacheln und plötzlich muß er nicht nur den Mord aufklären sondern muß seinen "neuen Zeugen " vor einem solchen schützen. Spannend bis zum Schluß!Der geht ganz schön unter die haut, zumindest war es bei mir so:up:
Marsali<br />Am Ende bereut man nicht das was man getan hat, sondern das was man nicht getan hat!

17

01.11.2004, 19:11

dann passt es ja ich schick dir die zwei von Karen morning und du mir zwei highland Bücher
<br /><br />-<br />Das was wir wissen, ist ein Tropfen.<br />Das was wir nicht wissen, ist ein Ozean.

18

02.11.2004, 22:43

Hört sich gut an, welche möchteste denn? Kann die von Julianne Lee auch noch "Vogelfrei" anbieten. Spielt auch in den Highlands (Zeitreise ins Jahr 1713).
Marsali<br />Am Ende bereut man nicht das was man getan hat, sondern das was man nicht getan hat!

19

03.11.2004, 21:12

das ist ok ich schick dir meine Adresse per e-mail
<br /><br />-<br />Das was wir wissen, ist ein Tropfen.<br />Das was wir nicht wissen, ist ein Ozean.

20

03.11.2004, 23:39

Werde das selbige tun. Sag mir doch bitte aber noch welche zwei Bücher du denn gerne als erstes hättest?
Marsali<br />Am Ende bereut man nicht das was man getan hat, sondern das was man nicht getan hat!

Thema bewerten