Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SchottlandForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flora Celtica

Sparsamer Schotte

  • »Flora Celtica« ist weiblich
  • »Flora Celtica« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: nähe Zürich

  • Nachricht senden

1

26.01.2010, 21:33

15 Tage schottisches Buffet

Hallo liebe Schottland-Fans,

Im Sommer erfüllen meine Familie und ich uns einen langehegten Traum, 2 Wochen Schottland-Rundreise.
Ich möchte vor allem in die Highlands und ich plane jetzt unsere Reise, die im Juli stattfinden wird.

Als "Vorlage" dient eine Katalog-Rundreise, die ich aber gerne anpassen will. Reisen möchten wir mit einem Camper, so dass wir ca. Nächte im Camper und danach wieder eine Nacht im Hotel/Schloss schlafen können. Unsere Jungs sind 8 und 6 Jahre alt.

Ich wäre sehr dankbar für Inputs und Empfehlungen.

So sieht die Reise aus:

1.Tag. Flug nach Edinburgh danach Fahrt zum Lomond Nationalpark

2.Tag: Wanderung zum Conic Hill oder alternativ Ausflug auf Inchcailloch...

3.Tag: Fahrt nach Trossachs und dann mit dem Fahrrad eentlang Loch Katrine

4.Tag: Fahrt nach Fort William, dann weiter auf der Road to Islands nach Mallaig.

5./6.Tag: Insel Skye, Bootsausflug auf die Small Isles, Wanderung im Felsengarten Quiiraing Mountains

7.Tag: Fahrt zu Eilean Castle, danach auf der Western Ross Strasse nach Ullapool.

8.Tag: Ausflug auf Handa, danach Weiterfahrt nach Durness

9/10.Tag: Orkney Inseln

11.Tag: Fahrt nach Dunrobin Castle, Weiterfahrt nach Inverness

12.Tag: Glen Affric

13.Tag: Cairngorms Nationalpark, Übernachtung in Aviemore

14.Tag: Rückfahrt nach Edinburgh

15.Tag: Rückflug

Was meint ihr?
Grüsslis, Flora
Nichts in der Welt ist so ansteckend wie Gelächter und gute Laune. Charles Dickens

ceoltagael

Baby Highlander

  • »ceoltagael« ist weiblich

Beiträge: 1 573

Wohnort: Stornoway, Eilean Siar

  • Nachricht senden

2

26.01.2010, 22:53

Zitat

Was meint ihr?



stressig.
The first speciality tea store in the Western Isles

3

26.01.2010, 22:58

da muss ich der sabine zustimmen. alleine tage 5/6 würde ich auf 4-5 tage ausdehnen....

und für zwei tage nach orkney (effektiv 1,5 weil fähre etc) würde ich mal ganz klar knicken, damit tut ihr weder euch noch den inseln einen gefallen..

ist machbar, aber ihr sitzt viel im auto. kamera ans autodach und zu hause anschauen, was ihr unterwegs verpasst habt...

4

26.01.2010, 23:06

;):Dich denke, das liegt ggf. an der Vorlage.
Bustouren sind meist auf viele verschiedene Orte in kurzer Zeit ausgelegt.

Es kommt jetzt darauf an, was Euer Traum ist. Wirklich viel zu sehen, um dann später bestimmte Gegenden noch einmal besser kennen zu lernen oder gleich weniger "Orte" ins Progamm zu nehmen.
Ihr wollt ja auch Wandern und Fahradfahren. Das klingt nicht so sehr nach Kilometerfressen.
Würde somit auch Orkney und den Norden mal auslassen und für ein ander Mal aufheben.
Der Rest kommt dann darauf an, wie oben erwähnt, wovon Ihr träumt.
Gruß
Ursula

scotgeost

Baby Highlander

  • »scotgeost« ist männlich

Beiträge: 1 297

Wohnort: Erfurt

Beruf: Techniker Chemie

  • Nachricht senden

5

26.01.2010, 23:09

So etwa hatte sich unsere erste "Schnuppertour" in 2000 auch abgespielt. Wenn ihr es nur als eine solche anseht und wiederkommen wollt, dann gut so. Ansonsten ist das so wie bei den Japanern. Zu Hause dann unter Freunden u. Verwandten: Schaut mal, wo wir alles waren!

6

27.01.2010, 09:00

Die anderen haben meine Meinung ja schon gesagt, versucht viel mehr an weniger Orte zu machen und beschränkt euch ggf. auf nur 3 oder 4 Orte.

Mein Vorschlag,

1. Station - Glen Coe - Fort William
- hier die ganze Gegend abgrasen (so das in der Zeit möglich ist)

2. Station - Skye
- ebenfalls die Gegend erkunden

3. Station - Glen Affric

4. Station - euer Ankunftsort

Da werdet ihr mehr als genug zu sehen haben und habt nicht das Gefühl auf der Flucht zu sein. Sehen werdet ihr auch mehr als wenn ihr nur rum fahrt und km schruppt.

Tut euch den Gefallen und geht das ganze viel ruhiger an.

... for even a haggis (God bless her!) could charge down hill.
http://www.die-macwik.de - Reiseberichte und Zeltplatzbewertungen von euch für euch.



7

27.01.2010, 10:50

... nur zu Orkney 9./10. Tag ...

Mit der frühstmöglichen Verbindung kommt Ihr 10:15 Uhr am 9. Tag in Stromness an und checkt am 10. Tag um 22:00 Uhr zur Abfahrt am 11. Tag, 06:30 Uhr wieder ein ... vorausgesetzt Ihr bucht ne Kanbine ... ;)

Ihr hättet also maximal knapp 2 Tage. Machen kann man da ne ganze Menge, für die Jungs manch Abwechselungsreicheres als an manchen Tagen zuvor ... und dazu würde ich auch die Fährüberfahrt als solche zählen wollen ...

Ich will Euch auch nicht am Geldausgeben hindern, aber was man da investiert, um dann in der Kürze der Zeit Vieles doch nicht zu sehen ... 8) Müsst Ihr selber entscheiden ... ;)

Andererseits den Norden und Orkney komplett auszulassen ... dann könnt Ihr Euch gleich in die Reihen derjenigen sortieren, die Skye für das Non plus Ultra halten, weil sie keine Vergleichsmöglichkeiten haben ... ;)

Ich würde es in letzter Konsequenz davon abhängig machen, welchen Reisestil die Jungs gewöhnt sind, auch wieviel 'Auslauf' sie brauchen / wollen, denn nix ist wohl nerviger, als am extremen Ende bei Thurso zu stehen und die Jungs haben so richtig den Kaffee auf ... :D
Islander

Flora Celtica

Sparsamer Schotte

  • »Flora Celtica« ist weiblich
  • »Flora Celtica« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: nähe Zürich

  • Nachricht senden

8

27.01.2010, 14:17

Hi ihr alle,

ein herzliches Dankeschön für eure Anmerkungen und Tipps!!

Den Norden möchte ich auf keinen Fall weglassen, also muss an einem anderen Ort Zeit "gespart" werden. Wir möchten gerne einige Dinge sehen, schlimmstenfalls fliegen wir ein zweites (drittes, viertes, fünftes) Mal nach Schottland. Diese erste Reise soll ja ein bisschen Überblick schaffen, aber doch für die Jungs nicht allzu stressig sein. Weil, sind die Jungs genervt, folgen Mama und Papa auf dem Fuss ;) , das wär' schade.

@Islander, ok, also eher 3-4 Tage Orkney...

*uff, und auf welcher Route komme ich jetzt da hoch...? Habt ihr noch ein bisschen Lust, mir dabei zu helfen?

Merci!
Flora
Grüsslis, Flora
Nichts in der Welt ist so ansteckend wie Gelächter und gute Laune. Charles Dickens

9

27.01.2010, 15:16

dann lasst doch skye weg - ich mag es sehr gerne und fahre regelmäßig hin, in der nebensaison allerdings, aber der norden ist definitiv spektakulärer und nicht so so touri-beladen wie skye. da wird es im juli ordentlich voll sein, da würde ich lieber im frühsommer oder september/oktober hin. 2 tage würden der gegend eh nicht gerecht werden.

10

27.01.2010, 15:39

... nur noch einmal zum Thema Orkney ... wie Ihr da hoch kommt, kann man dann später noch einmal lären, wenn Ihr Euch hinsichtlich des Zieles wirklich sicher seid ... wo ein Wille ist, ist auch ein Umweg ... :D

Es gibt eine ganze Reihe von sehr schönen Kinderbüchern, angefangen von Early in Orcadia. by Naomi Mitchison über Sheldra: A Child in Neolithic Orkney by Teresa Woodbridge oder The Boy with the Bronze Axe by Kathleen Fidler und und und ... die alle zum Ziel haben, das, was an archäologischen Befunden die Eltern interessieren mag so aufzubereiten, das auch Kinder verschiedenen Alters ihren Spaß daran haben können ... Sie helfen geradezu, sind teilweise sogar dafür gemacht, die Geschichte erfahrbar zu machen, die man dann vor Ort in den archäologischen Resten entdecken kann.

Bei Interesse einfach mal in den Bookshop des Orcadian gehen und umschauen ...

Wenn Du magst, sag Bescheid, dann schick ich Dir auch mal ne Kopie der Six Lives of Fankle the Cat von George MackayBrown, eine Sammlung von Kurzgeschichten, die das neuzeitliche Leben der Kinder in den kleinen Orkneydörfern beschreibt und die ich mal für meine ’Leihtochter’ übersetzt habe, als sie 10 Jahre alt war. Das wäre dann ein geeigneter Einstieg, um z.B. den Besuch auf der Corrigal Farm vorzubereiten. Das ist ein kleines Bauernmuseum in einem typischen Orkney Croft mit allerlei Viehzeug von jungen Kitten, Lämmern, Hühnern etc. ... alles so zum Anfassen und einem Personal, das spitzenmäßig auf neugierige Kinder reagiert und erfahren ist, weil es ja jedes Jahr alle Primaries der Insel als Besucher hat. Da werden dann mit den Kindern Strohseile zur Herstellung von Strohkörben gebastelt, Korn mit der Handmühle gemahlen, wenn es die Zeit ist, auch mal ein Schaf geschoren ... 8)

Und so ganz nebenbei merkt man, dass sich die Innenarchitektur der orkadischen Häuser über die Jahrtausende nur wenig gewandelt hat: Die hölzernen Boxbeds im Croft gab’s als steinerne Variante schon in Skara Brae.

Für die Kids sicherlich spannend dürfte auch Ronnie’s kleines Museum beim Tomb of the Eagles sein. Geschichte zum Anfassen ... auch mal nen Steinzeitschädel in die Hand nehmen, ne echte Steinzeitaxt oder echten Muschelschmuck. Ronnie hatte das Museum ja mal für seine Kinder und Enkel zusammengesammelt und eingerichtet, um für sie die Geschichte hrer Hemat im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar zu machen. Danach geht es dann hoch zum Grab selbst ... im wahrsten Sinne mit dem Fahrstuhl in die Unterwelt, mit Ronnies kleinem Bollerwagen ins Grab ... und innen im Grab dann die wieder eingebrachte echte Bestattung in den Grabnischen, man muss nur das Licht anmachen ... :D ... da haben sie ein echtes Schauermärchen, das sie später den Schulkameraden erzählen können ... 8)

So kann man nach und nach für jeden Tag ein oder zwei Highlights für die Kids finden ... von der Steinzeit bis zu den Seefahrer- und Piratengeschichten in und um Stromness und bis hin zum Badeurlaub ... auch das geht für nicht allzu wasserscheue Kids, wenn man weiß, wo die seichten Buchten sind, in denen sich über Sand das Wasser so erwärmt, dass man im Sommer eine ’kleine Erfrischung’ finden kann, was längst nicht an allen schottischen Stränden geht ... ;)
Islander

Flora Celtica

Sparsamer Schotte

  • »Flora Celtica« ist weiblich
  • »Flora Celtica« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: nähe Zürich

  • Nachricht senden

11

27.01.2010, 18:38

Ok krissiebee, sollten keine weiteren grossen und lauten Aufschreie folgen, könnte ich mir vorstellen, Skye wegzulassen...schliesslich fahre ich ja auch nach Schottland, weil ich mir lieber nicht so sehr von Touris auf den Zehen rumtrampeln lassen will... :I

@Islander,
Du verstehst es ausgezeichent, jemandem so richtig den Mund wässrig zu machen...!

Was du zur Corrigal Farm und zur Tomb of the Eagles sagst ist genau das, was wir brauchen. Sehr gerne würde ich die Kopie des Buches, das du übersetzt hast, haben. Kann ich dir via PN meine Email schicken?

Was die "wasserscheuen" Kids anbelangt, mein Mann kommt aus Asturien, sozusagen das spanische Pendant zu Schottland, da ist das Wasser im Sommer max. 17°C warm, den Jungs ist das egal....mir weniger, aber ich muss mich ja auch nicht hineinlegen 8)

Hach, dieser Urlaub wird perfekt!

Flora
Grüsslis, Flora
Nichts in der Welt ist so ansteckend wie Gelächter und gute Laune. Charles Dickens

12

27.01.2010, 19:38

... PN geht (noch) nicht, aber Du kannst mir unter folgender addy mailen:

Wolfgang.Schlick[at]schottlandportal.de

... und schau ruhig auch mal hier in der folklore Abteilung auf Sigurds Orkneyjar website ... Allerlei über Trowies, Selkies und sonstige See-, Land- und Hausgeister ... :D

Badestrände
bei Süd- und Ostwind:
Sands of Evie
HY377264

bei Nord-, Ost- oder Westwind:
Waulkmill Bay
HY381063

in beiden Fällen bei Flut; dann sind die Sandflächen überspült, sicheres Flachwasser, dass sich relativ schnell erwärmt (weather permitting)

beach combing
in den rockpools der Felsstrände rings um die Küste beim Brough of Bisay
bzw. Point of Buckquoy
HY242283
von Skipi Geo bis Lower Palace

nur bei Ebbe
nördlich des Parkplatzes beim Point of Buckquoy befindet sich ein in die Düne gemauerter, windgeschützter Picknickplatz (erosion permitting ... :D)

die gridrefs (z.B. HY123456) copy & paste in die search box bei OS Get a Map und der jeweilige Standort wird in der Mitte des Kartenfensters angezeigt

die Tide-Zeiten findet Ihr im aktuellen The Orcadian (Wochenzeitung, erscheint immer Donnerstag) die jeweils aktuelle Woche auch im Orcadian online

für den Brough of Birsay müssen die jeweils für Kirkwall ausgewiesenen Zeiten korrigiert werden;
dazu Aushang am Harbour Office Stromness oder vor der Town Hall Stromness beachten bzw. VisitOrkney Info im Fährterminal Stromness fragen (weiß aus dem Kopf jetzt nicht, ob ne halbe oder eine Stunde plus oder minus ... 8))

beach combing alternativ
gleich beim Camping Platz Stromness umme Ecke ...
Islander

13

28.01.2010, 09:05

Also las Skye weg und mach dafür lieber Torridon!

Skye kannst du ja dann auf der dritten oder vierten Tour machen ;)
... for even a haggis (God bless her!) could charge down hill.
http://www.die-macwik.de - Reiseberichte und Zeltplatzbewertungen von euch für euch.



Flora Celtica

Sparsamer Schotte

  • »Flora Celtica« ist weiblich
  • »Flora Celtica« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: nähe Zürich

  • Nachricht senden

14

28.01.2010, 15:17

Nochmals Danke für alle Infos.

Fix ist also mal folgendes:

Edinburgh wegen dem Flughafen ;)
Glen Coe und Fort William
Region Ullapool
Orkney Inseln

to do? (weil irgendwie müssen wir da ja wieder runter...)
Inverness
Loch Ness (irgendwo hier im Forum habe ich gelesen, dass man Urquhart Castle am besten von der "anderen Seite" des Loch anschauen soll?)
Glen Affric
Cairngorms Nationalpark und Aviemore



Was meint ihr, wie sollen wir fahren?
Grüsslis schneeverschneit
Flora
Grüsslis, Flora
Nichts in der Welt ist so ansteckend wie Gelächter und gute Laune. Charles Dickens

Iain

Highlander

  • »Iain« ist männlich

Beiträge: 3 013

Wohnort: Brunswiek

Beruf: Reisender

  • Nachricht senden

15

28.01.2010, 16:36

bedenkt folgendes
da die strecken die ihr fahren wollt typische touri-routen sind und hauptsaison ist wird mit starken verkehr zu rechnen sein
auch wird es schwer werden eine unterkunft mit 2kindern zu finden (manche b&b nehmen überhaupt keine kinder auf)
und früh genug essen gehen weil kinder abends nicht in die pubs dürfen

trotzdem viel spass in schottland :D
(den werdet ihr bestimmt haben) :up:

Iain 8)
Manche Leute geben Geld aus, das sie nicht haben, um Sachen zu kaufen, die sie nicht brauchen, damit sie Leute imponieren, die sie nicht mögen






16

28.01.2010, 21:04

Wenn du Urquart Castle von der "anderen Seite" des Loch Ness ansehen willst, brauchst du ein Fernglas oder ein Tele. Soll heißen: Wenn es dir um die Ruine geht, bleib auf der A82 und wühl dich durch den Verkehr. Wenn du es fahrtechnisch gerne ruhiger hast, fahr auf der anderen Seite und nimm dabei in Kauf, die Ruine nur von weitem zu sehen. Ich habe inzwischen beide "Seiten" mehrfach abgeklappert und mag weder die eine noch die andere. Muss aber nichts heißen ;)

17

28.01.2010, 22:16

Zitat

Loch Ness (irgendwo hier im Forum habe ich gelesen, dass man Urquhart Castle am besten von der "anderen Seite" des Loch anschauen soll?)


ein weiterer punkt, den ihr gut und gerne auslassen könnt. der see ist totlangweilig und wenn ihr in den nordwesten fahrt werdet ihr wesentlich schönere sehen... mal abgesehen davon, dass es zu der reisezeit hoffnungslos überfüllt sein wird. bei urquhart castle scheiden sich die geister, ich finde es ebenfalls extrem langweilig und überbewertet und glaube, dass es nicht so viel aufmerksamkeit bekäme, wenn es nicht ausgerechnet an nessies see liegen würde. dazu kommt, dass es hier einen riesigen visitors center gibt und das teil auch noch schön auf der strecke von inverness nach skye liegt - da könnt ihr wahrscheinlich im juli die füße hochnehmen und lauft trotzdem weiter....

scotgeost

Baby Highlander

  • »scotgeost« ist männlich

Beiträge: 1 297

Wohnort: Erfurt

Beruf: Techniker Chemie

  • Nachricht senden

18

28.01.2010, 22:30

Krissiebee, finde ich auch. Loch Ness ist bei weitem nicht der schönste See und das Tantallo-Castle, was ich kenne, ist mind. ebenso interessant. Du magst hier recht haben, daß es hier mehr der Name ist, der Touristen anzieht. Aber was fragen die Daheimgeblieben: "Wart ihr auch am Loch Ness " ? Wollt ihr das dann verneinen und irgendeinen, zwar schöneren, aber für die Allgemeinheit völlig unbekannten See nennen ?

19

28.01.2010, 22:50

Hm, einige Km könnten wir vielleicht einsparen, wenn wir nach Aberdeen fliegen und dann Richtung Inverness/Thurso/Orkneys/Durness/Ullapool/Fort William/via Trossach zurück nach Edinburgh fahren.

Oder ist das auch nicht wirklich sinnvoll?
Flora

Flora Celtica

Sparsamer Schotte

  • »Flora Celtica« ist weiblich
  • »Flora Celtica« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: nähe Zürich

  • Nachricht senden

20

28.01.2010, 22:51

*grummel, ich war mal wieder ausgeloggt...
Also Hinflug nach Aberdeen, Rückflug von Edinburgh...

Nachtrag *scheint als gäbe es keine Direktflüge von/nach Aberdeen

@krissiebee und scotgeost,
hm, Nessie wäre halt mehr so das Erlebnisding für die Jungs, wobei ich glaube, dass wir sie auch anders begeistern könnten. Was die Daheimgebliebenen anbelangt ist es mir ziemlich egal, was die meinen, was ich gesehen haben muss...Meine Nachbarin z.B findet Schottland ein "unmögliches" Reiseziel, sie meinte, Florida sei viiiiiiiiiiiiieeeeeeeel schöner :X

Flora
Grüsslis, Flora
Nichts in der Welt ist so ansteckend wie Gelächter und gute Laune. Charles Dickens

Thema bewerten