Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SchottlandForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

07.01.2011, 04:20

Zukunft des Forums ... ...

... hier bitte die Diskussionsbemerkungen ...
Islander

2

07.01.2011, 13:06

ich finde die Zusammenfassung treffend.
Und das war ja das Ergebnis der Diskussion gestern.
Gruß
Ursula

3

07.01.2011, 13:14

Das hast du wirklich sehr schön formuliert, Islander.
Ich hoffe sehr das dieses Forum erhalten bleibt!

ranuncula

Junior Highlander

  • »ranuncula« ist weiblich

Beiträge: 2 327

Wohnort: Salen, Salen House B&B, Ardnamurchan

Beruf: B&B Betrteiber

  • Nachricht senden

HerrMann

Highlander

  • »HerrMann« ist männlich

Beiträge: 3 840

Wohnort: Leonberg

Beruf: CAD-Konstrukteur

  • Nachricht senden

5

07.01.2011, 13:34

ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an und deine Aufzählung entspricht dem wie ich es auch aufgefasst habe.:up:
Aber noch eine Anmerkung:

Zitat

User:Casi hatte mit seiner Anfrage Probleme aufgeworfen

Ich denke er hat sie nicht aufgeworfen, sondern nur nochmal angesprochen da auf vorherige gleiche Problemmeldungen keine oder nur beschwichtende Antworten, die dann nie eintrafen, kamen
Gruss
Juergen

Fahr nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann

6

07.01.2011, 13:52

Hallo Wolfgang,

zuerst einmal: Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, diese Zusammenfassung zu schreiben!

ABER: Ein paar Punkte sollte man nicht verallgemeinern. Ja, es gab Stimmen, die bereit waren, sich finanziell am Forum zu beteiligen, aber wenn ich das richtig verstanden habe, war das eher der kleinere Teil des gestern anwesenden Leute im Chat.

Ich kann nur für mich sprechen, aber ich bin zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht bereit, finanziell in das Forum zu investieren. Das wäre vor ca. einem Jahr sicher noch ganz anders gewesen, aber mittlerweile sehe das Ganze deutlich differenzierter.

Ich hätte dann schlicht und ergreifend das Gefühl, dass das Geld sinnlos „verpuffen“ würde.

Das Problem ist die Grundeinstellung zum Forum: Was genau WOLLEN die Betreiber dieses Forums? Wer ist wofür zuständig? Was ist das Ziel: ein reines Informationsportal? Oder eine Gemeinschaft von Leuten, die Schottland mögen und hier eine Plattform haben, sich auszutauschen oder sich kennen zu lernen? Oder geht es um ein Geschäft: das Forum als Werbung, um die Software anderen Forenbetreibern zu verkaufen? Wie genau soll sich die Zukunft des Forums gestalten?

Du hast gestern in der Stellungnahme zu Casis Thread auch darauf hingewiesen, dass niemand bereit war, am Forum mitzuarbeiten. Seien wir doch mal ganz ehrlich: das liegt sicherlich zu einem bestimmten Teil an einer gewissen Trägheit der Leute – und das meine ich nicht böse, aber die meisten Leute setzen ihre Prioritäten halt in anderen Bereichen, sehen das Forum als Freizeitvergnügen und das ist auch völlig in Ordnung. Aber es gäbe bestimmt auch einen anderen Teil von Leuten, die bereit wären, in einem gewissen Umfang – sei es das Schreiben von Beiträgen, die Moderator-Funktion hier im Forum etc. – mitzuarbeiten, aber auch von denen hat sich niemand gemeldet. Ich halte es für kurzsichtig, hier nur die Schuld bei den Nutzern zu suchen.

Wenn man diese Anfrage vor vielleicht einem Jahr oder mehr gestellt hätte, wäre ich wahrscheinlich eine der ersten gewesen, die „hier!“ gerufen hätte. Heute muss ich ganz klar nein sagen: ich bin nicht bereit, weil in der Vergangenheit einfach zu viele Dinge in meinen Augen „schief gelaufen“ sind. Ich möchte jetzt nicht schon wieder diese Diskussion hervorbeschwören über den Ton und das Miteinander im Forum, aber genau diese Erfahrungen sind für mich ein ganz massiver Grund, mich hier ganz stark zurückzuhalten. Diese Erfahrungen und dass ich rein von organisatorsicher, technischer Seite einfach das Gefühl habe, dass das Interesse am Forum stark abnimmt bzw. dass das Forum auf dem Abstellgleis gelandet ist.

Was Casis Fragen angeht – die, um das mal anzumerken, ja einfach nur mal von ihm zusammengefasst wurden – halte ich sie für durchaus berechtigt! Ob diese Funktionen zur Verfügung gestellt werden oder nicht liegt auf der Seite von J&J, keine Frage. Ob man sie „verlangen“ kann, ist sicherlich auch diskutierbar. ABER wenn ich ein Forum betreiben möchte und diese Funktionen ankündige, dann muss man sich auch mal eine höfliche Nachfrage gefallen lassen.

Von dem ganzen technischen Background habe ich keine Ahnung, aber es scheint ja durchaus Alternativen zu geben, sowohl was die Forensoftware an sich betrifft, aber auch der Umgang mit einzelnen Threads.

Abgesehen davon finde ich es extrem albern, wenn Casi generelle Fragen zum Forum stellt und als Reaktion darauf die Asso-Kette geschlossen wird! Wenn die Asso-Kette Probleme macht, dann kann man das doch vernünftig klären. Es hat mit Sicherheit Niemand etwas dagegen, wenn solche (technisch) problematischen Threads regelmäßig gelöscht werden – monatsweise, wochenweise wie auch immer. Eine einfache Erklärung dazu und kein Mensch hätte sich darüber geärgert.

Zum Punkt mit der thematischen Umstellung des Forums:
„Explizit heißt dies: Der eine oder andere ‚Privat-Fred’ könnte zukünftig verschwinden.“
Was genau für Threads meinst Du damit? Thema Asso-Kette siehe oben.
Was gibt es denn sonst noch für private Themen?? Ich persönlich denke, dass ein rein inhaltliches Schott

7

07.01.2011, 14:43

Hallo Rike,

hst ja teilweise Recht, nur - zur Klarstellung - nicht man hat verallgemeinert, sondern ich habe (wo ich es für mach- und vertretbar hielt) etwas verallgemeinert, um eine Linie deutlicher zu haben.

Konkret zu den Kosten:
Ja, was mich dazu an Meinung erreicht hat, erlaubte diese Verallgemeinerung, wohl wissend, dass dies NICHT VON ALLEN geteilt wird.

Zum Stichwort Privat-Fred:
Etwas unglücklich ausgedrückt, ja.
Gemeint waren Themen und Diskussionsstränge mit einer 'gewissen Tendenz zur Verselbständigung' jenseits jeden weiteren Schottlandbezugs.
WOBEI ich persönlich für einen deutlich stärkeren Schottlandbezug insgesamt plädieren, auch weil ich glaube, dass zukünftig mehr Themen aus dem Forum ins Portal rückgekoppelt werden sollten ... etwa im Sinne von FAQs oder so.
Islander

8

07.01.2011, 15:18

Was die Verallgemeinerung bestimmter Freds angeht: Ja, da bn ich auch dafür, dass bestimmte Themen einfach mal gelöscht werden - zumal es mittlerweile nur noch nervt und extrem ins Lächerliche abdriftet!

Dennoch sollten bestimmte private Themen im Pub-Bereich auch zugelassen sein. Man kann sie ja nach einer gewissen Zeit löschen, aber nur über diese Themen entstehen gewisse "Zugehörigkeitsgefühle" zu einem Forum. Sorry, klingt gerade irgendwie komisch, aber Ihr wisst ja, wie ich das meine! ;-)

Mehr Schottlandbezug - ja, auch nichts dagegen. Aber auch hier stellt sich für mich die Frage WER soll das machen??? Die Kombination Forum - Portal halte ich für eine sehr gute Idee, aber dazu müsste auch noch ne Menge Arbeit (Ergänzung von diversen Inhalten etc.) ins Portal gesteckt werden.

Die Frage ist für mich wirklich, in welche Richtung sich das Ganze hier entwickeln soll. Vielleicht muss man auch einfach mal ein paar Ansprüche zurückstellen und erst einmal kleinere Schritte machen und mit Kompromissen vorlieb nehmen.

Ich hoffe jedenfalls, DASS es auf jeden Fall weitergeht! :)

Viele Grüße & bis später
;)
Dorlinn / Ulrike

ceoltagael

Baby Highlander

  • »ceoltagael« ist weiblich

Beiträge: 1 573

Wohnort: Stornoway, Eilean Siar

  • Nachricht senden

9

07.01.2011, 17:36

*senftopf aufschraub*

Ich behaupte mal ganz dreist, dass die Mehrzahl der User hier keinen Plan davon hat, wie aufwändig es sein kann, ein Forum "sauber" zu halten, zu administrieren, aufzuräumen etc. pp.

Für einen alleine ist das nur mit großem Zeitaufwand machbar.

Die Archivierung bestimmter Threads kann je nach Forensoftware automatisiert werden.
Die Schließung und Löschung von Threads hingegen bedarf immer des Eingreifen eines Moderators/Administrators

Wenn man bestimmte "Regeln" aufstellt, nach denen Threads gelöscht bzw. archiviert werden, liegen diese beim Administrator. Wobei man hier natürlich immer wieder die Problematik hat, dass diese potentiellen Entscheidungen nicht unbedingt von jedem akzeptiert werden. Es können sich wie üblich Grundsatzdiskussionen ergeben, da die Toleranzgrenze bei jedem anders gelagert ist.
Aber auch hier: wer die Musik bestellt, der zahlt. In anderen Worten: die Regeln des Administrators/Foreninhabers sind Gesetz. Wer sich nicht dran halten möchte, bitte oben rechts, jeder nur ein Kreuz.

Werden Aufgaben an einen Moderator delegiert, hat dieser grob gesagt der Marschrichtung des Administrators zu folgen. Die Diskussion darüber, wer wie wo was macht und warum, liegt zwischen Moderator und Administrator und garantiert nicht noch zusätzlich bei den Usern.

Auch die technischen Hintergründe eines Forums und der dazu gehörigen Forensoftware sind nicht unbedingt ganz ohne. Ohne jegliches technisches Hintergrundwissen kann es schwierig werden. Auch hier wird Zeit und Aufwand benötigt, um die Software aktuell zu halten etc. pp.

Weshalb ich das alles schreibe:
ich war gestern nicht im Chat, aber ich lese aus den verschiedenen Antworten in diversen Threads, dass wohl überwiegend die Meinung besteht: wir WOLLEN diese und jene Funktionen, wir WOLLEN diese und jene Themen und dafür einzig und alleine verantwortlich sind die Forenbetreiber.
Und wenn es nicht so rund läuft, wie wir uns das vorstellen, gibts eins drauf. Forum und Webseite am Laufen zu halten ist schließlich pipikram, sowas macht man nebenher.

Es ist eine Sache, webspace mit den Voraussetzungen anzumieten, um ein Forum überhaupt ans Laufen zu bekommen. In der Regel ist das mit einem bestimmten Verbrauch (Traffic) gekoppelt. Wird dieser Verbrauch überschritten, wird nachberechnet und das in der Regel ziemlich saftig.
Wenn also nur begrenzter Traffic zur Verfügung steht, können so Threads wie zB der Assoziationsthread schon ziemlich reinhauen. Das sollte man besprechen und ggf. unterbinden. Geht aber auch etwas eleganter wie in der vorliegenden Form geschehen, wenn ich das mal so sagen darf....

Was den Erhalt der bisherigen Threads in einem eventuellen neuen Forum angeht, das ist nicht so einfach zu realisieren, es geht nun einmal NICHT mit copy & paste.
Da müssen komplette Datenbanktabellen verschoben werden. Das geht aber nur unter bestimmten Voraussetzungen (die einzelnen Tabellen müssen z.B. den gleichen Namen in der neuen und der alten Version haben, grob gesagt). Wenn das nicht der Fall ist, müssen alle Einträge einzeln kopiert und in das neue Forum eingesetzt werden und dann ggf. in der Datenbank den entsprechenden usern mit Datum zugeordnet werden.
Das ist eine Schweinearbeit, ich hab es schon gemacht und es hat mich Wochen gekostet.

Es wäre in solch einem Fall besser, das alte Forum zu archivieren und wirklich nur die Beiträge der letzten Wochen oder drei Monate rüberzukopieren.
Wozu aber auch wieder Hilfe von Leute nötig ist, die wissen was sie tun! Wobei, offen gestanden, ich lasse garantiert nicht jeden Bembel in meiner Datenbank rumfrickeln. Ein Fehler und alles ist im Eimer.


Was die Mithilfe generell angeht, Hand auf s Herz, wer hat genügend technische Erfahrung in solchen Dingen und würde Zeit investieren?

So, ich kann mich nicht mehr konzentrieren. Grippe und vereiterter Zahn sind nicht grad hilfreich.
The first speciality tea store in the Western Isles

ranuncula

Junior Highlander

  • »ranuncula« ist weiblich

Beiträge: 2 327

Wohnort: Salen, Salen House B&B, Ardnamurchan

Beruf: B&B Betrteiber

  • Nachricht senden

10

07.01.2011, 18:28

Da ceol den Deckel nicht wieder drauf geschraubt hat, nehme ich mir auch mal etwas davon....

Ich mag dieses Forum wirklich sehr.
Ich habe hier so viele schöne Stunden verbracht, richtig viele Infos über Schottland bekommen und letztendlich habe ich hier auch Menschen, inzwischen auch persönlich, kennengelernt, die ich nicht mehr missen möchte.

Natürlich kann man also Nutzer keine Forderungen stellen. Ich denke so war das von Casi und uns anderen auch nicht gemeint.

Es melden sich immer Neue an, die dann doch nur kurz bleiben. Vielleicht weil es ihnen zu müßig ist ewig zu suchen. Eine funktionierende Suchfunktion würde doch helfen, das auch mal wieder neue User hängenbleiben und ihre Erfahrungen mit uns teilen. Das Forum läuft seit der letzten Überarbeitung auf Sparflamme und das finde ich sehr schade.

Was das Thema Mithilfe angeht – was soll ich sagen – ich schneide Haare. Von Computer habe ich keinen Plan. Sicher bin ich nicht die einzige Userin, die solch ein Forum nur „benutzt“ zur Informationsfindung oder auch zum geselligen Zusammensein.
Prinzipiell bin ich ein hilfsbereiter Mensch. Aber von diesem Aufruf habe ich mich nicht angesprochen gefühlt. Tut mir sehr leid. Vielleicht hätte man detailierter schreiben können, welche Art die Hilfe sein sollte?

11

07.01.2011, 20:00

Es geht gar nicht darum, dass Alle immer nur WOLLEN. Es geht in meinen Augen mehr um das WIE.

Wenn man als Forenbetreiber diverse Funktionen, die ja vorher durchaus funktionierten, wieder ankündigt und verspricht, dann finde ich es nicht schlimm, wenn die Nutzer mal nachfragen, was nun aus diesen Plänen geworden ist. Zumal wie ja mehrfach hier überall geschrieben, hat keiner der "normalen Nutzer" irgendwas gegen so eine Standardsoftware, wie sie tausende andere Foren auch betreiben. Ein funktionierendes Forum sollte doch normalerweise auch im Interesse der Betreiber sein ... ;)

Was die Asso-Kette angeht: das ist doch eigentlich ganz easy: Man stellt ein paar Regeln auf und die werden eingehalten. Fertig. Dann wird halt festgelegt, dass nach nem Monat dieser Fred vom Mod oder Admin gelöscht wird. Ähnlich mit anderen Freds. Einfach einmal festlegen.

Meine Güte: J&J betreiben ein Forum, es ist ihr Forum. Das stellt doch niemand in Frage. Aber es gab nie eine Anweisung, dass sowas wie die Asso-Kette nicht sein darf. Dann sagt es doch einfach!

Hier sind doch im großen und ganzen sehr umgängliche und normal denkende Menschen unterwegs, die das doch verstehen, wenn ein paar Regeln festgelegt werden. Eine kurze Mitteilung hier im Forum: sorry, Leute, Asso-Kette wird zu groß, muss gelöscht werden. Fertig. Ist doch nicht sooo schwierig. Das ist in meinen Augen keine technische Frage, sondern eher ein zwischenmenschliches Problem.

Das ganze Forum kann in meinen Augen nur MITEINANDER funktionieren, aber dazu müssen BEIDE Seiten sagen, was sie sich vorstellen und wünschen. Bisher hab ich aber nur gelesen, was die Nutzer wollen. Noch mal meine Frage: WAS konkret wollen die Forenbetreiber?!?

Keiner der Nutzer hier kann Gedanken lesen, also einfach mal formulieren, was man will! ;)

Viele Grüße
Dorlinn / Ulrike

12

07.01.2011, 23:55

Zitat

Was die Asso-Kette angeht: das ist doch eigentlich ganz easy: Man stellt ein paar Regeln auf und die werden eingehalten. Fertig. Dann wird halt festgelegt, dass nach nem Monat dieser Fred vom Mod oder Admin gelöscht wird. Ähnlich mit anderen Freds. Einfach einmal festlegen.
So einfach geht es eben nicht (siehe Ceols Beitrag). Die hinter einem Forum stehende Datenbank funktioniert nicht wie eine Textverarbeitung, bei der ich bei Nichtgefallen einfach mal nen Absatz oder ein Kapitel löschen kann.

ZUDEM war das auch bewusst nicht gewollt, wenn ich mich recht erinnere. Gewollt war Kontinuität und keine wilde Rumlöscherei, was übrigens auch bei vielen anderen Foren so einfach nicht geht.

Mal ein kurzer Blick in die Geschichte:
In der Zeit, seit der es dieses Forum gibt, sind gut ein Dutzend Schottlandforen der verschiedensten Art eingegangen oder nach Abstürzen nicht mehr belebt worden. Trümmer, sprich zwei uralt Archive stehen z.B. noch auf der Webseite des Schottland-Webrings und selbst der größte "Wettbewerber" - das Strich-Forum - wurde in der Zeit zweimal komplett neu aufgesetzt, mit Info-Verlusten, Neuregistierungen und allem PiPaPo ...

Selbst die PhP-basierte Form des Strichforums- eine zigtausendfach bewährte technische Standardvariante eines Forums - wurde schon erfolgreich lahmgelegt ... und vor kurzem wäre der Wettbewerber wg.der Kosten aus wirtschaftlichen Gründen beinahe eingestellt worden ... und dahinter steckt als Betreiber eine erfolgreiche Rechtsanwalts- und Wirtschaftsberatungskanzlei, die das Forum mit extern eingekauftem Know How betreibt und auf einem Minimallevel wartet so, dass die Seite einigermaßen stabil läuft ...

Zitat

WAS konkret wollen die Forenbetreiber?!?

Keine Ahnung, was sie heute wollen, aber sie wollten einmal eine praktische Fingerübung und ein Belegexemplar für ihre Gestaltungskompetenz in Sachen Webdesign etc. ... und haben das Forum dann weiterlaufen lassen, weil mit der Resonanz ganz einfach keiner gerechnet hatte, sie aber diese Kommunikationsplattform für viele Schottlandfreunde nicht ohne Zwang sterben lassen wollten.

Ansonsten hatten sie wohl die Hoffnung, dass das Forum ’geräuschlos’ funktioniert, damit außer den Sicherungsarbeiten bei ihnen nicht mehr hängen bleibt an Arbeit. Motto: Eine funktionierende Community regelt und reguliert sich selber.

Von daher hab ich zumindest mir nie einen dicken Kopp darum gemacht, was J&J darüber hinaus vielleicht auch sonst noch wollten. Die Frage danach ist in meinen Augen absolut überflüssig. Da ist eine Plattform, die nutze ich, wenn es mir gefällt und so wie sie da ist ... wenn das den Beiden nicht gefällt, werden sie es schon sagen ... 8) ... wenn mir das nicht mehr gefällt, hab ich jede Freiheit, mir was anderes als Spielwiese zu suchen.

Aber im Grunde meines Herzens bin ich ein fauler Mensch ... :D
Islander

13

08.01.2011, 02:19

hat nicht wirklich was mit der diskussion zu tun, aber: was ist denn das für eine datenbank? wenn es SQL ist und man das beherrscht, dann dürfte es ein leichtes sein, die sachen zu finden und per sql-befehl zu löschen. und dass bei einem umzug von einer datenabank zur anderen tables und columns den gleichen namen haben müssen, das halte ich für ein gerücht... theoretisch muss da noch nicht mal das datenmodell übereinstimmen, wenn man weiß, was man tut, auch wenn es sich empfiehlt... begleite solche sachen fast wöchtenlich bei der arbeit...

was den rest angeht: ich halte diese diskussion ohne stellungnahme von den betreibern für extrem überflüssig.

uneingeloggt geschrieben, weil ich ja eingeloggt die antworten nicht sehe...

;-) miss macbee

ceoltagael

Baby Highlander

  • »ceoltagael« ist weiblich

Beiträge: 1 573

Wohnort: Stornoway, Eilean Siar

  • Nachricht senden

14

08.01.2011, 02:23

krissie, nur ganz kurz...

...gehen geht alles.
Aber wenn du weißt, worum es geht, dann wirst du auch wissen, dass bei einer sql datenbank von der hier vorliegenden der transfer ohne datenverlust eine ewigkeit dauert..

so einfach wie du behauptest, geht das nicht.
wenn es so einfach wäre, würde in den entsprechenden hilfeforen gähnende Leere herrschen. Das Gegenteil ist der Fall.
The first speciality tea store in the Western Isles

15

08.01.2011, 11:29

datenbanken umziehen ist kein spaß, das habe ich auch nicht anders gesagt. aber dinge aus datenbanken zu löschen ist nur wirklich keine hexerei, so wie es hier dargestellt wird... ich würde mal davon ausgehen, dass jemand, der ein ganzes forum selber programmiert, das auch hinbekommt, wenn er wollte - oder einfach vor dem zusammenbruch mal einen zu langen thread sperrt. ich kann mich daran erinnern, dass es die diskussion schon gab, als das forum das letzte mal umgezogen ist und da hat man die assikette sogar mit umgezogen. warum?

aber wie gesagt, leidige diskussion ohne involvierung der eigentüumer... hatte mich hier innerlich eh schon lange verabschiedet, ich werde das hier glaube ich nicht wirklich vermissen. mit den leuten, die ich hier kennengelernt habe, kann ich über email, fon, facebook und co auch so in kontakt bleiben... wäre sicherlich schade um die seite, aber wie schon andere sagten gibt es genug exzellente alternativen

16

08.01.2011, 14:26

Jetzt schreibe ich doch noch mal was dazu, nachdem ich gestern abend schon ne lange Antwort geschrieben habe und sie dann doch nicht gepostet habe, weil ich mittlerweile echt denke, dass das total sinnlos ist.

„So einfach geht es eben nicht (siehe Ceols Beitrag). Die hinter einem Forum stehende Datenbank funktioniert nicht wie eine Textverarbeitung, bei der ich bei Nichtgefallen einfach mal nen Absatz oder ein Kapitel löschen kann.“

Das ist mir schon klar! Aber J&J haben hier ein FORUM programmiert. Ein Forum hat die grundlegenden Funktionen, dass man Dinge hineinschreiben kann und auch diese wieder löschen kann. Und ich denke, dass diese Forum durchaus diese grundlegenden Funktionen hat. Es hat ja bei anderen Beiträgen auch funktioniert! Warum sollte man diese Asso-Kette nicht einfach löschen können?! Ich habe weder von einem Datenumzug, Archivierung oder sonst was geredet. Kein Mensch – und ich glaube, ich kann auch im Namen der Leute reden, die diese Asso-Kette genutzt haben – will dieses Ding dauerhaft aufheben. Man kann es auch komplizierter machen als es ist...

Ja, dann wurde halt mal irgendwann gesagt, man will kein Threads löschen. Aber wenn man bestimmte Erfahrungen macht und merkt, dass etwas Unvorhergesehenes passiert, kann man doch darauf reagieren. Das ist doch überall so, nicht nur in einem Forum.

Bei letzten Umzug sind doch sowieso diverse Threads verschwunden, und da waren durchaus Dinge bei, die es eher wert gewesen wären, sie aufzuheben. Was um himmelswillen soll diese „wir retten die asso-kette“-Aktion?!? Diese ganze Diskussion ist so unglaublich sinnlos. Drückt auf den Löschen-Button und dann ist dieses Ding weg.

Und genau an der Stelle ist es eben doch wichtig, zu wissen, was die Forenbetreiber wollen: Entweder sie erlauben so eine Asso-Kette und dann muss die halt ab und zu gelöscht werden, oder man sagt einfach, dass man so was nicht möchte. Ende. So einfach ist das.

Ein Forum, dass für immer und ewig „geräuschlos“ funktioniert, gibt es meiner Meinung nicht. Und die Community hat ja im Grunde auch ganz gut funktioniert. Nur mittlerweile gibt es einfach technische Probleme. Die kann man eine Zeit lang ignorieren, aber irgendwann ist das Forum nicht mehr nutzbar. Das ist eine ganz simple Feststellung. Wenn ich nur noch einen Bruchteil der Beiträge in einem Thread lesen kann, hat ein Forum seine Funktion verloren.

Die Folge ist ebenfalls ganz einfach: die Leute suchen sich andere Spielwiesen, auch richtig. Genau das kann man ja hier sehr anschaulich beobachten. Jedoch ein Forum und auch das Portal leben von Leuten, die mitmachen.

Aber Du hast Recht Wolfgang, auch ich bin in gewisser Weise ein fauler Mensch oder zumindest ein Mensch, der sieht, wenn er gegen eine Wand rennt. Diese ganze Diskussion läuft doch total ins leere. Schade! Ich finde es wirklich traurig, aber ich werde mich jetzt einfach mal hier raushalten.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!
Viele Grüße Dorlinn / Ulrike

17

08.01.2011, 16:38

Zitat

Das ist mir schon klar! Aber J&J haben hier ein FORUM programmiert. Ein Forum hat die grundlegenden Funktionen, dass man Dinge hineinschreiben kann ...

JA!

Zitat

Ein Forum hat die grundlegenden Funktionen, dass man ... auch diese wieder löschen kann.

NEIN!

;)
... aber ich sehe, dass wir hier alle langsam an die Grenzen unseren Technischen Wissens kommen ...

Bevor irgendetwas physisch gelöscht wird, werden in aller Regel andere Möglichkeiten genutzt, die wir Enduser vielleicht als "Löschung" verstehen, weil wir nix mehr sehen nicht ... :D

... die Anzeige wird unterdrückt
... Beiträge werden veschoben (archiviert)
... Beiträge werden "umgewidmet" (siehe die Beiträge unseres Users:EX, dessen Originalaccount (Identität) gelöscht wurde, dessen Beiträge im Prinzip aber weiter für das Forum verfügbar sind) ...

etc etc pp ...

... und wenn ich im Rahmen des Editings als User meinen letzten Beitrag 'lösche', dann ist das bei fast allen Proggis erst einmal keine 'Löschung' im eigentlichen Sinne sondern ein Überschreibevorgang, bei dem die Ursprungsinfo mit einer Null-Info überschrieben wird. Dabei werden Inhalte von Datenbankfeldern überschrieben, es wird aber nicht in die bestehende Datenbankstruktur eingegriffen.

Zitat

Bei letzten Umzug sind doch sowieso diverse Threads verschwunden, und da waren durchaus Dinge bei, die es eher wert gewesen wären, sie aufzuheben.

Siehste das nun als Beleg für die Existenz einer grundsätzlichen Löschmöglichkeit oder ist es nicht doch eher ein Beleg für die tatsächlich bestehenden Probleme und Risiken bei solchen Aktionen???

Zitat

Diese ganze Diskussion läuft doch total ins leere.

Nur bedingt zustimm!
Mir macht die Durchdenke des gesamten Vorgangs mal wieder recht deutlich klar, was für ein sch**ß Aufwand hinter der Sache steht, denn ich selbst hab davon auch so gut wie keine Ahnung, muss es mir mühsam erarbeiten und bin ansonsten von funktionierenden Benutzeroberflächen abhängig.
:P
Islander

18

08.01.2011, 16:51

Zitat

ich würde mal davon ausgehen, dass jemand, der ein ganzes forum selber programmiert, das auch hinbekommt, ...

Ja!
Nur es war zuvor nie vorgesehen, muss also erst einmal programmiert werden und dem sind Grenzen gesetzt:

- zeitliche
- wirtschaftliche
- technische.

... schließlich müssen die Betreiber auch von irgendebbes leben und darob ab und an mal was für den Broterwerb und die Belustigung der Kiddies tun.

Nicht alle sind Rentner & Singles mit entsprechend verfügbaren Zeitbudgets und satten Ressourcen ... 8):D
Islander

ceoltagael

Baby Highlander

  • »ceoltagael« ist weiblich

Beiträge: 1 573

Wohnort: Stornoway, Eilean Siar

  • Nachricht senden

19

08.01.2011, 18:06

Das ist doch alles Streiterei um des Kaisers Bart, ob sowas geht im vorliegenden Forum oder nicht oder wenn doch wie etc. pp.

Fakt ist, dass wir ohne eine Rückmeldung von J und J sowieso nicht wissen, was eigentlich abgeht.

Und übereilte Kranzniederlegungen und Verabschiedungen finde ich lächerlich.

Ich finde den Zustand auch kläglich, zumal ich auf meiner Webseite explizit auf dieses Forum hier verlinkt habe.
Wenn das jetzt den Bach runterginge, müsste ich mir was einfallen lassen.
The first speciality tea store in the Western Isles

factorydweller

unregistriert

20

10.02.2011, 21:12

Jo, nach Monaten und mehreren Versuchen hab ich jetzt wieder mein Paßwort für hier - und seit 2 Tagen/oder 2 Tagen und einem Monat gar? passiert gar nix?? Okay, kann ja privat bedingt sein, möglich. Aufgrund der Geschehnisse eher nicht - Denkpause?

Jedenfalls wollt ich mein verschollenes Paßwort wiederhaben, weil hier konkreter geschrieben wurde.
Im anderen Forum habe ich mich exmatrikuliert, ehe ich das zwangsweise geworden wär. Denn selbiges war mir zu oberflächlich, engstirnig und komplizert. Ist es heut noch, ich kuck nur ab und an zur Belustigung rein, aber nicht wegen des Gehalts.

Ergo: Schad, der momentane Stand. Nur mal so.

Weiterbestand mit Verbesserungen tät mich freuen.

Grüße factorydweller

Thema bewerten