Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SchottlandForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

04.01.2013, 10:12

Aberdeen: Touristen/Tourismus in Aberdeen?

Hallo ihr Lieben :),

ich wollte euch mal folgendes fragen:

1. Sind in Aberdeen viele Touristen unterwegs? Oder zählt Aberdeen eher zu den weniger touristisch frequentierten Orten in Schottland?


Und jetzt bitte keine Gegenfragen wie z.B. "Was verstehst du unter viele Touristen" oder Aussagen wie "Tourismus ist relativ" - mich interessiert einfach nur eure persönliche, subjektive Meinung/Erfahrung ;).


2. Und wie ist das Wetter so im März (Anfang/Mitte/Ende) so erfahrungsgemäß? Liegt da eigentlich noch Schnee oder so ?( ?


Vielen Dank und liebe Grüße,


Kev (der gerne bald nach Aberdeen bzw. Schottland reisen möchte)

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 279

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

2

04.01.2013, 11:46

Aberdeen

..falscher Text an falscher Stelle..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ScotlandForAll« (04.01.2013, 11:54)


3

04.01.2013, 11:50

Die Touristensaison in Schottland beginnt im April - ausgenommen sind die Skizentren und Edinburgh und Glasgow. Aberdeen ist meiner Ansicht nach eher Tagesausflugs- oder vielleicht auch Etappenstopover. Mir gefaellt die Landschaft um Aberdeen gut, aber da sie durch viel Landwirtschaft gepraegt ist, sieht es im Winter weniger spektakulaer aus.

Wir waren vor einigen Jahren im August in Aberdeen und Umgebung und es war touristisch gesehen recht ruhig. Die meisten Touristen schienen britische Camper oder Eltern von Studenten an Aberdeen University zu sein. Besonders viele Touristenattraktionen gibt es nicht und auch die Innenstadt ist recht klein. Hotels gibt es allerdings recht viele aufgrund der Oelindistrie, wenn auch nicht immer preiswert.


Uns hat es gut gefallen, aber fuer laenger als ein paar Tage wuerde ich nicht bleiben, ohne Tagesausfluege zu machen. Das Wetter in den letzten Jahren war sehr unberechenbar, mit sehr viel Schnee an der Ostkueste. Momentan ist es um die 10 Grad in Glasgow und es hat sehr viel geregnet. Allgemein wuerde ich sagen, dass das Wetter im Maerz eher nass und kalt ist.

Was willst du denn so machen in Aberdeen/Schottland?

4

04.01.2013, 14:23

Zitat

Die
Touristensaison in Schottland beginnt im April - ausgenommen sind die
Skizentren und Edinburgh und Glasgow. Aberdeen ist meiner Ansicht nach
eher Tagesausflugs- oder vielleicht auch Etappenstopover. Mir gefaellt
die Landschaft um Aberdeen gut, aber da sie durch viel Landwirtschaft
gepraegt ist, sieht es im Winter weniger spektakulaer aus.

Wir
waren vor einigen Jahren im August in Aberdeen und Umgebung und es war
touristisch gesehen recht ruhig. Die meisten Touristen schienen
britische Camper oder Eltern von Studenten an Aberdeen University zu
sein. Besonders viele Touristenattraktionen gibt es nicht und auch die
Innenstadt ist recht klein. Hotels gibt es allerdings recht viele
aufgrund der Oelindistrie, wenn auch nicht immer preiswert.


Uns
hat es gut gefallen, aber fuer laenger als ein paar Tage wuerde ich
nicht bleiben, ohne Tagesausfluege zu machen. Das Wetter in den letzten
Jahren war sehr unberechenbar, mit sehr viel Schnee an der Ostkueste.
Momentan ist es um die 10 Grad in Glasgow und es hat sehr viel geregnet.
Allgemein wuerde ich sagen, dass das Wetter im Maerz eher nass und kalt
ist.

Was willst du denn so machen in Aberdeen/Schottland?

Hey firegirl,

cool, Danke dir für deine ausführliche und informative Nachricht und des Teilens deiner Eindrücke :).


Bevor ich gleich zur Beantwortung deiner Frage übergehe, was ich mir so "unternehmenstechnisch" in/für Aberdeen vorgenommen habe, möchte ich davor nochmal auf das Thema Wetter zurückkommen. Dass es deiner Meinung nach in Aberdeen im März eher nass und kalt ist, hattest du ja bereits geschrieben, aber wie sieht es da mit Schnee aus? Kannst du mir dazu was sagen :)?

(mir geht's nämlich nur darum bei meinen [Stadt-]Besichtigungen nicht unbedingt knietief durch Schnee waten zu müssen)


Und nun zu deiner Frage was ich bzw. eigentlich "wir" (ich nehme meine Freundin mit :love: ) so vorhaben:

Also kurz zusammengefasst möchten wir halt die Stadt ansich besichtigen (geplant sind aktuell drei Nächte / vier Tage Aufenthalt [inkl. Anreise/Abreise]) und möglichst "einheimisches" Flair schnuppern (daher auch meine eingangs erwähnte Frage, ob sich dort viele Touristen aufhalten oder nicht; ich habe bisher bei all meinen Auslandsreisen die persönliche Erfahrung gemacht, dass "wenig Touristen = authentischer" ist).

Von diesen ca. vier Tagen Aufenthalt habe ich auch geplant, einen Tag als Ausflug nach Edinburgh zu nutzen (wir würden dann einfach mit dem Zug dorthin fahren, die Entfernungen sind machbar an einem Tag,
denke ich
).


Und ansonsten halt, mhmh, ja, so die Stadt besichtigen (Museen, Kathedralen, Bauwerke, Hafen, etc.), ne.


Als kleine Info möchte ich noch anmerken, dass wir bisher übrigens noch nie in Großbritannien waren.


Liebe Grüße,


Kev

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Kev« (04.01.2013, 14:33)


5

04.01.2013, 14:40

..falscher Text an falscher Stelle..

s. private Nachrichten ;).

6

04.01.2013, 14:40

Ich hatte im Beitrag von @Hexe schon was geschrieben aber hier noch mal für dich:

Zitat

also wenn ihr in der Gegend von Aberdeen seid - unbedingt in Aberdeen das Pub Slains Castle besuchen. Und am nächsten Tag dann das richtig Slains
Castle etwas nördlich von Aberdeen. Wenn ihr dort seid, fahrt unbedingt
noch ein wenig weiter und genießt die Dünenlandschaft wo der blöde
Trump jetzt noch einen Golfplatz rein gebaut hat. Auch die ganze Küste
bis hoch nach Peterhead ist super schön.
... for even a haggis (God bless her!) could charge down hill.
http://www.die-macwik.de - Reiseberichte und Zeltplatzbewertungen von euch für euch.



7

04.01.2013, 17:20

Kev,

Die Chancen, dass Schnee faellt und auch liegen bleibt, sind im schottischen Flachland eher gering. Schnee kann waehrend der Wintermonate bis in den April schon mal eher fallen, aber schmilzt meist sofort. Der Schnee ist eigentlich kein Grund, nicht im Maerz nach Schottland zu kommen.

Der Tourismus in Schottland ist im Grossen und Ganzen eigentlich recht zahm, da die Leute kommen, um Schottland zu erleben und nicht um ihr dt/britisches/skandinavisches Bier in der Sonne zu trinken. Das heisst aber nicht, dass es kaum Touristen gibt. Aber selbst in Edinburgh in der Hochsaison kann man Touristenstroemen recht leicht entfliehen. Richtig schlimm finde ich eigentlich nur den Tourismus rund um Nessi. In und um Aberdeen wird man auch zur Hauptsaison relativ wenige Touristen finden, obwohl die grosse Anzahl von oftmals auslaendischen Studenten und englischen und auslaendischen Oelarbeitern und -managern das 'authentisch schottische' Bild etwas relativiert. Aber das sehe ich sicherlich nicht negativ.

Edinburgh ist als Tagesausflug sicherlich machbar, auch wenn man relativ lange im Zug sitzt, so um die 2 1/2 Stunden pro Reise. Und die Hauptattraktionen sind in Edinburgh alle recht nah zusammen, sodass man gut einen ersten Ueberblick an einem Tag gewinnen kann. Im Sommer wuerde ich vermutlich eher an die Kueste, zb nach Stonehaven fahren, aber im Maerz ist Edinburgh sicherlich keine schlechte Idee.

Hoffe, die Infos helfen etwas weiter!

8

04.01.2013, 23:21

Whoa, so viele Infos auf einmal - ich danke dir, firegirl :).

Und wenn wir schon beim Thema sind, eine Frage hätte ich da noch an dich und an Andreas (ScotlandForAll):


Was ist bzw. wo liegt denn "Downtown Aberdeen" (welcher Platz / welche Straße / welche Sehenswürdigkeit, etc.) und wo "Downtown Edinburgh"? Also was ist quasi die Stadtmitte bzw. das Stadtzentrum (also nur schonmal um vorab eventuelle Missverständnisse vorzubeugen: hier ist NICHT die geografische Stadtmitte gemeint, ne, hehe ;P)?

Wenn ihr gleich auch noch GoogleMaps Links hättet, dann umsobesser aber natürlich kann ich mir das dann auch selbst heraussuchen, sobald ich die Infos von euch habe :).


Liebe Grüße,


Kev

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kev« (04.01.2013, 23:30)


9

04.01.2013, 23:44

Das touristische Zentrum in Edinburgh ist die Royal Mile. :rolleyes: Von Holyrood Palace bis rauf zum Castle.
Wenn ihr mit dem Zug ankommt (Waverley Station) steckt ihr schon mitten im Zentrum. 8)

Aberdeen kenn ich nicht so gut, ist schon ein paar Ewigkeiten her... :whistling:
Gruß thistle
:) Lass alle deine Taten und Worte liebevoll sein :)

Hector

Great Highlander

  • »Hector« ist männlich

Beiträge: 8 060

Wohnort: Göttingen

Beruf: Schreibtischtäter

  • Nachricht senden

10

04.01.2013, 23:51

... und die shopping mile liegt direkt daneben ... Princes Street ... und die Nebenstrassen ...
Hector



11

05.01.2013, 12:04

Fuer Leute, die das erste Mal in Edinburgh sind, wuerde ich wirklich eine hop-on hop-off Bustour durch die Stadt empfehlen. Es gibt da mehrere Anbieter, und alle fahren ab Waverley Station. Sie sind zwar nicht ganz billig, aber meiner Meinung nach sind sie das Geld wert. Auf der Tour kann man unbegrenzt an Attraktionen aus- und einsteigen, die einen interessieren. Der Vorteil ist, dass diese Touren auch aus der Innenstadt rausfahren und die aussenliegenden Stadtteile anfahren, wo sich auch noch das eine oder andere Juwel befindet ;) . Man braucht also keinerlei Ortskenntnisse, um die Stadt etwas besser kennen zu lernen.

12

05.01.2013, 20:58

Hallo thistle, Hector und Heike72 :),

Danke für eure Tipps für Edinburgh.


Habt ihr aber denn vielleicht auch noch so Infos für/über Aberdeen (Innenstadt/Downtown - wo liegt diese?) :)?


Und auch mal eine eher allgemeine Frage, die mich brennend interessiert: Gibt es (überhaupt) Unterschiede zwischen Engländern, Schotten und Walisern? Also jetzt nicht nur kulturell, sondern auch hinsichtlich der Art und Weise und Denkeinstellung, wie sie leben? Trinken die Schotten z.B. auch ihren Tee ("Tea Time, please") oder haben diesen Ruf eher die Engländer?

(ihr müsst mich verstehen > ich bin in Sachen Großbritannien ein Noob :thumbsup: )


Liebe Grüße,


Kev

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Kev« (05.01.2013, 21:04)


13

05.01.2013, 21:27

Ja, es gibt zum Teil ganz gewaltige Unterschiede in der Mentalitaet. Aber das ist ein sehr weites Feld, und man kann das eigentlich ganz schlecht verallgemeinernd beantworten, weil es auch innerhalb der drei Laender starke regionale und soziale Unterschiede gibt.

Ich versuch's mal ganz allgemein, aber ich betone, das sind alles meine ganz persoenlichen Eindruecke:

Die Waliser sind sehr liebe, sanfte, friedliebende Menschen. Streiten ist mit denen unmoeglich. Alles ist immer ganz 'lovely' und 'beautiful', und niemals, nie, nie, nie wuerden sie einen Menschen oeffentlich kritisieren oder blossstellen. Sie sind sehr familienbezogen und kuemmern sich sehr um das Wohl ihrer Mitmenschen.

Englaender sind ebenfalls stets sehr freundlich und hoeflich, aber etwas bestimmter und entschlossener als die Waliser. Sie achten mehr als die anderen auf stets korrektes Benehmen und wirken auf mich zumindest als die spiessigsten der drei. Irgendwelche Probleme habe ich mit Englaendern aber noch nie gehabt.

Schotten sind von allen die Direktesten, aber auch Ehrlichsten. Dabei bleiben sie aber ebenfalls stets freundlich und hilfsbereit. Besonders aeltere Maenner sind manchmal etwas wortkarg, das ist aber nicht boese gemeint.

Alle Drei sind sehr aufgeschlossen und zugaenglich (wobei die Englaender etwas laenger brauchen um aufzutauen), aber das ist mehr eine Form der Hoeflichkeit als eine Freundschaftsbekundung. Also nicht boese sein, wenn sich eine neue Bekanntschaft nicht wieder meldet oder einen am naechsten Tag nicht mehr zu kennen scheint.

Tee kriegst du natuerlich ueberall, aber so wichtig ist er inzwischen nicht mehr.

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 279

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

14

05.01.2013, 21:51

ich

stimme Dir weitgehend zu..

Was ich immer noch merke.. der Schotte ist offen, aehnlich dem Koelner.. egal was Du hast oder bist.. der Englaender hat, meine subjektive Erfahrung, gegenueber dem Deutschen noch Vorbehalte...

15

07.01.2013, 01:02

Ja, es gibt zum Teil ganz gewaltige Unterschiede in der Mentalitaet. Aber das ist ein sehr weites Feld, und man kann das eigentlich ganz schlecht verallgemeinernd beantworten, weil es auch innerhalb der drei Laender starke regionale und soziale Unterschiede gibt.

Ich versuch's mal ganz allgemein, aber ich betone, das sind alles meine ganz persoenlichen Eindruecke:

Die Waliser sind sehr liebe, sanfte, friedliebende Menschen. Streiten ist mit denen unmoeglich. Alles ist immer ganz 'lovely' und 'beautiful', und niemals, nie, nie, nie wuerden sie einen Menschen oeffentlich kritisieren oder blossstellen. Sie sind sehr familienbezogen und kuemmern sich sehr um das Wohl ihrer Mitmenschen.

Englaender sind ebenfalls stets sehr freundlich und hoeflich, aber etwas bestimmter und entschlossener als die Waliser. Sie achten mehr als die anderen auf stets korrektes Benehmen und wirken auf mich zumindest als die spiessigsten der drei. Irgendwelche Probleme habe ich mit Englaendern aber noch nie gehabt.

Schotten sind von allen die Direktesten, aber auch Ehrlichsten. Dabei bleiben sie aber ebenfalls stets freundlich und hilfsbereit. Besonders aeltere Maenner sind manchmal etwas wortkarg, das ist aber nicht boese gemeint.

Alle Drei sind sehr aufgeschlossen und zugaenglich (wobei die Englaender etwas laenger brauchen um aufzutauen), aber das ist mehr eine Form der Hoeflichkeit als eine Freundschaftsbekundung. Also nicht boese sein, wenn sich eine neue Bekanntschaft nicht wieder meldet oder einen am naechsten Tag nicht mehr zu kennen scheint.

Tee kriegst du natuerlich ueberall, aber so wichtig ist er inzwischen nicht mehr.


Ja, cool - na, das werde ich mir mal merken :). Übrigens: Du hast als Wohnort übrigens Edinburgh angegeben, wohnst du denn eigentlich wirklich da? Und falls "ja": Wie findest du so die Stadt?


stimme Dir weitgehend zu..

Was ich immer noch merke.. der Schotte ist offen, aehnlich dem Koelner.. egal was Du hast oder bist.. der Englaender hat, meine subjektive Erfahrung, gegenueber dem Deutschen noch Vorbehalte...


Andreas, du hattest mich ja via PN auf das Thema Inverness gebracht. Also, als einzige Urlaubsdestination könnte ich es mir zwar nicht vorstellen (zumindest noch nicht :D), aber liegt da bei Inverness denn nicht der berühmt berüchtigte See namens Loch Ness mit diesem Ungeheur? Ist doch da, oder?

Eventuell könnte ich ja dahin mal einen Tagesabstecher mit meiner Freundin machen. Wäre das im Rahmen eines Tagesausflugs denn überhaupt machbar (mit öffentlichen Verkehrsmitteln)? Oder müsste man dazu mehr Zeit einplanen? Und wie kommt man da überhaupt am besten hin (Öffis)?

(ja, ich weiß: Dieses Ziel [Loch Ness] ist wohl doch sehr touristisch, was sich mit meinen eingangs erwähnten Ansichten ja doch ein wenig widerspricht, denn ich wollte so "Tourimagneten" ja nicht haben, aber wie heisst es doch so schön > "ein bisschen Spaaahaaaaß muss sein" ;P)

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 279

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

16

07.01.2013, 08:42

INV

...ist natuerlich wieder absolut subjektiv.

Ich mag die Stadt, das Flair und... es gefaellt mit einfach...- Mit dem Bus kommst Du gut nach Inverness, der Busbahnhof ist mitten im Zentrum.

Loch Ness und Inverness.... - na ja irgendwie nah beieinander ...naa die, und das ist nicht negativ gemeint, Touristenhochburg um Urquhart Castle ist doch noch ein gutes Stück weg, so ohne Auto.

Viele Grüsse

Andreas

17

07.01.2013, 10:35

...ist natuerlich wieder absolut subjektiv.

Ich mag die Stadt, das Flair und... es gefaellt mit einfach...- Mit dem Bus kommst Du gut nach Inverness, der Busbahnhof ist mitten im Zentrum.

Loch Ness und Inverness.... - na ja irgendwie nah beieinander ...naa die, und das ist nicht negativ gemeint, Touristenhochburg um Urquhart Castle ist doch noch ein gutes Stück weg, so ohne Auto.

Viele Grüsse

Andreas


Mhmhmh, okay, also meinste so ohne Auto Loch Ness besichtigen wäre etwas umständlich, ja? Na gut, dann werde ich das wohl von meiner Liste streichen, denke ich ... aber eventuell werde/würde ich dann einen Abstecher nach Inverness machen :).

ScotlandForAll

Baby Highlander

  • »ScotlandForAll« ist männlich

Beiträge: 1 279

Wohnort: Bonar Bridge

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

18

07.01.2013, 11:00

nee,

...auch ohne Auto laesst sich insbes. von Inverness aus Loch Ness gut besichtigen. Es gibt angebotene Touren ab/ bis Inverness...

lanzelot72

Baby Highlander

  • »lanzelot72« ist männlich

Beiträge: 1 073

Wohnort: Ziemetshausen

Beruf: Kraftfahrer, Gefahrgutbeauftragter

  • Nachricht senden

19

07.01.2013, 18:24

Eventuell könnte ich ja dahin mal einen Tagesabstecher mit meiner Freundin machen. Wäre das im Rahmen eines Tagesausflugs denn überhaupt machbar (mit öffentlichen Verkehrsmitteln)? Oder müsste man dazu mehr Zeit einplanen? Und wie kommt man da überhaupt am besten hin (Öffis)

Hi Kev !
Machbar ist das durchaus.
Von Aberdeen nach Inverness oder Edinburgh fährst Du mit dem Zug jeweils so ca. 2 1/2 Stunden. Von Inverness nach Drumnadrochit am Loch Ness (Urquhart Castle, Monster-Exhibition) dauert die Fahrt mit dem Bus ca. 1/2 Stunde.
Genaue Fahrpläne findest Du unter

www.travelinescotland.com

Griaßle !
Meine Beiträge sind das Produkt aus völlig zufälligen persönlichen Einzelerfahrungen und einem sehr pragmatischen Weltbild ! :rolleyes:

Meine Wanderungen im Web: www.hikker.eu

Iain

Highlander

  • »Iain« ist männlich

Beiträge: 3 005

Wohnort: Brunswiek

Beruf: Reisender

  • Nachricht senden

20

07.01.2013, 21:31

auch ohne Auto laesst sich insbes. von Inverness aus Loch Ness gut besichtigen. Es gibt angebotene Touren ab/ bis Inverness...

http://www.jacobite.co.uk/Meet-The-Boats.asp

bus und bootsfahrt ab inverness



Iain :thumbup:
Manche Leute geben Geld aus, das sie nicht haben, um Sachen zu kaufen, die sie nicht brauchen, damit sie Leute imponieren, die sie nicht mögen






Thema bewerten